Eigent­lich woll­test du nur schnell etwas an dei­nem Mac erle­di­gen, aber irgend­wie funk­tio­niert er nicht rich­tig. Er hat Schwie­rig­kei­ten beim Star­ten oder kann Pro­gram­me nicht rich­tig aus­füh­ren. In sol­chen Fäl­len gibt es einen rela­tiv ein­fa­chen Weg, den Pro­ble­men in Eigen­re­gie auf die Spur zu kom­men: das Star­ten des Rech­ners im abge­si­cher­ten Modus. UPDATED erklärt dir, was das ist und wie du dabei vor­gehst.

Was ist der abge­si­cher­te Modus beim Mac?

Der abge­si­cher­te Modus, auch siche­rer Sys­tem­start oder Safe-Mode genannt, ist eine beson­de­re Metho­de, um den Com­pu­ter hoch­zu­fah­ren. Sie dient dazu, das Sys­tem zu über­prü­fen und bestimm­te Pro­gram­me am Star­ten zu hin­dern. Eben­so lässt sich dadurch Spei­cher­platz berei­ni­gen. Im Ein­zel­nen bewirkt der abge­si­cher­te Modus Fol­gen­des:

  • Start­lauf­werk über­prü­fen: Beim Hoch­fah­ren wird das Start­lauf­werk auf even­tu­el­le Feh­ler getes­tet. Anschlie­ßend ver­sucht das Sys­tem, auf­tre­ten­de Pro­ble­me unmit­tel­bar zu behe­ben.
  • Nur teil­wei­se star­ten: Im abge­si­cher­ten Modus star­ten nur die Tei­le des Ker­nels (das ist der “Kern” des Betriebs­sys­tems), die für die Grund­funk­tio­nen des Rech­ners not­wen­dig sind.
  • Löschen des Zwi­schen­spei­chers: Dein Mac lädt wäh­rend der nor­ma­len Nut­zung Daten in einen Zwi­schen­spei­cher (Cache), um sie schnel­ler ver­füg­bar zu machen. Beim abge­si­cher­ten Start löscht er dar­aus bestimm­te Sys­tem­da­ten sowie zwi­schen­ge­spei­cher­te Ker­nel- und Schrift-Daten.
  • Start von Anmel­de­ob­jek­ten blo­ckie­ren: Start- und Anmel­de­ob­jek­te, die nor­ma­ler­wei­se beim Hoch­fah­ren auto­ma­tisch geöff­net wer­den, blei­ben inak­tiv.
  • Deak­ti­vie­ren zusätz­li­cher Schrift­ar­ten: Hast du abge­se­hen von den vor­in­stal­lier­ten Schrift­ar­ten wei­te­re instal­liert, wer­den die­se im Safe-Mode nicht gela­den.

So star­test du den Mac im abge­si­cher­ten Modus

Der siche­re Sys­tem­start ist leicht durch­zu­füh­ren. Im Prin­zip brauchst du nur eine bestimm­te Tas­te zu drü­cken, wäh­rend der Com­pu­ter hoch­fährt. Gehe so vor:

  1. Wenn der Mac ein­ge­schal­tet ist, schal­te ihn aus und füh­re einen Neu­start durch.
  2. Sobald der Com­pu­ter wie­der hoch­zu­fah­ren beginnt, drü­cke und hal­te die Shift-/Um­schalt­tas­te.
  3. War­te, bis das Anmel­de­fens­ter auf dei­nem Bild­schirm ange­zeigt wird bzw. der Start­ton erklingt, und las­se dann die Shift-Tas­te los. Jetzt befin­dest du dich im abge­si­cher­ten Modus.
  4. Gib dei­nen Benut­zer­na­men und dein Pass­wort ein, um im abge­si­cher­ten Modus in das Betriebs­sys­tem zu gelan­gen.

Hin­weis: Wenn du zum Ver­schlüs­seln dei­ner Start-Fest­plat­te die Soft­ware FileV­ault nutzt, ist unter Umstän­den ein zwei­ma­li­ges Anmel­den nötig – damit ent­sperrst du das Lauf­werk und mel­dest dich beim Fin­der an.

Um zu prü­fen, ob der Safe-Mode tat­säch­lich aktiv ist, kannst du in den Sys­tem­in­for­ma­tio­nen nach­schau­en. Kli­cke dafür im Menü Apple auf Über die­sen Mac und dann auf Soft­ware. Im Über­blick über die Sys­tem­soft­ware soll­te bei Start­mo­dus jetzt Sicher ste­hen.

Not­falls könn­test du im abge­si­cher­ten Modus mit dem Com­pu­ter arbei­ten. Das emp­fiehlt sich aber nicht, weil in die­sem Zustand diver­se Funk­tio­nen nicht zur Ver­fü­gung ste­hen. Bes­ser ist es, den Mac nun erneut nor­mal ohne Drü­cken der Shift-Tas­te zu star­ten und zu prü­fen, ob das Sys­tem die Stö­run­gen selbst­stän­dig besei­ti­gen konn­te.

Pro­blem inkom­pa­ti­ble Anmel­de­ob­jek­te

Falls ein nor­ma­ler Neu­start Pro­ble­me mit Funk­tio­nen und Pro­gram­men des Macs nicht behebt, kön­nen inkom­pa­ti­ble Anmel­de­ob­jek­te die Ursa­che sein. Das sind meist Hilfs­pro­gram­me, die das Laden des Sys­tems opti­mie­ren sol­len, damit du es mög­lichst schnell nach der Anmel­dung ver­wen­den kannst. Manch­mal machen sol­che Pro­gram­me aber auch Ärger.

Um zu tes­ten, ob Anmel­de­pro­gram­me Pro­ble­me machen, fol­ge dem Pfad Apple > Sys­tem­ein­stel­lun­gen > Benut­zer & Grup­pen > Aktu­el­ler Benut­zer > Anmel­de­ob­jek­te. Notie­re alle Anmel­de­ob­jek­te aus der Lis­te, wäh­le dann alle aus und lösche sie mit Ent­fer­nen.

Nun star­te den Mac neu. Tre­ten wei­ter­hin Pro­ble­me auf, liegt es nicht an den Anmel­de­ob­jek­ten – denn die sind alle ent­fernt. Funk­tio­niert hin­ge­gen alles rei­bungs­los, gehe in den Sys­tem­ein­stel­lun­gen erneut zu Anmel­de­ob­jek­te und füge eines der notier­ten Anmel­de­ob­jek­te wie­der ein. Füh­re anschlie­ßend einen Neu­start durch.

Wie­der­ho­le den Ablauf, bis die Pro­ble­me wie­der auf­tau­chen.  Dann war das zuletzt ein­ge­füg­te Objekt der Übel­tä­ter und soll­te end­gül­tig gelöscht wer­den.

Auto­ma­ti­scher Neu­start nach abge­si­cher­tem Modus: Das steckt dahin­ter

Es kann pas­sie­ren, dass dein Mac nach dem Start im abge­si­cher­ten Modus von allein neu star­tet oder sich selbst­tä­tig aus­schal­tet. Das kann ver­schie­de­ne Grün­de haben.

Ver­zeich­nis­re­pa­ra­tur

Wie ein­gangs erwähnt, prüft das Sys­tem beim siche­ren Start Feh­ler im Start­vo­lu­men-Ver­zeich­nis und behebt die­se (wenn mög­lich) eigen­stän­dig. Ist das nötig, star­tet der Rech­ner danach von allein neu, um das repa­rier­te Ver­zeich­nis zu akti­vie­ren, damit du wie­der ohne Stö­run­gen arbei­ten kannst.

Strom­ver­sor­gungs­pro­ble­me

Fährt der Mac nach dem Start im abge­si­cher­ten Modus auto­ma­tisch kom­plett her­un­ter, könn­te ein Pro­blem mit der Strom­ver­sor­gung vor­lie­gen. Über­prü­fe daher, ob die Ener­gie­ver­sor­gung von der Steck­do­se zum Mac in Ord­nung ist – ins­be­son­de­re den fes­ten Sitz aller Ste­cker. Bei einem MagSafe-Netz­teil für Mac­Books soll­te die LED oran­ge (Lade­vor­gang) oder grün (voll gela­den) leuch­ten.

Stän­di­ges Neu­star­ten oder Aus­schal­ten ist dage­gen ein Indiz für ein grö­ße­res Pro­blem. In die­sem Fall soll­test du die Fach­leu­te vom Apple Sup­port oder einen auto­ri­sier­ten Ser­vice­part­ner hin­zu­zie­hen.

Im abge­si­cher­ten Modus kann der Mac vie­le Pro­ble­me selbst behe­ben

Mac-Com­pu­ter gel­ten all­ge­mein als zuver­läs­sig und sta­bil im Betrieb. Aber wie jede Tech­nik sind auch sie nicht immun gegen Stö­run­gen. Aller­dings las­sen sich vie­le Pro­ble­me mit einem Neu­start im abge­si­cher­ten Modus lösen. Das geht schnell und ohne Spe­zi­al­kennt­nis­se. Wird der Feh­ler damit trotz­dem nicht beho­ben, kannst du oft zumin­dest die Feh­ler­quel­le ein­gren­zen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.