© 2017 Pexels
Smartphones

Lösun­gen: iPho­ne Kame­ra fokus­siert nicht und die Fotos sind unscharf

Unscharfe Bilder mit dem iPhone? Das muss nicht sein. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie die Kamera wieder richtig fokussieren.

Ein Klick und schon ist das Bild im Kas­ten – Nut­zen Sie das iPho­ne als Kame­ra, foto­gra­fiert es sich herr­lich unkom­pli­ziert. Zumin­dest in den meis­ten Fäl­len, denn manch­mal stellt die Auto­ma­tik-Kame­ra auch auf stur. Dann sind die Bil­der plötz­lich falsch fokus­siert oder völ­lig unscharf. Was Sie dage­gen tun kön­nen, und wie Sie den auto­ma­ti­schen Kame­ra­fo­kus nut­zen, erklä­ren Ihnen die­ser Ratgeber.

Einen Fokus­punkt manu­ell festlegen

Der Auto­fo­kus sorgt dafür, dass sich bei jeder Bewe­gung des iPho­nes auch der Fokus­punkt ver­än­dert. Möch­ten Sie das nicht, kön­nen Sie einen Fokus­punkt festlegen.

Dazu hal­ten Sie Ihren Fin­ger auf das gewünsch­te Motiv auf dem Bild­schirm, bis AE/AF Sper­re am obe­ren Bild­schirm­rand ange­zeigt wird. Nun ist auch die Gesichts­er­ken­nung deak­ti­viert. Um die Sper­re zu lösen, tip­pen Sie ein­fach erneut auf das Display. 

Lösung 1: Kame­ra manu­ell scharf stellen

An der iPho­ne-Kame­ra lässt sich zwar nicht am Objek­tiv dre­hen, die Schär­fe kön­nen Sie aber trotz­dem selbst ein­stel­len. So geht’s:

  1. Öff­nen Sie die Kame­ra App Ihres iPhones.
  2. Auf dem Bild­schirm erscheint ein gel­bes Käst­chen, die­ses zeigt den von der Kame­ra ermit­tel­ten Fokus­punkt an. Da die Kame­ra hier auto­ma­tisch fokus­siert, kön­nen Sie sehen, dass das Bild kurz grö­ßer oder klei­ner bezie­hungs­wei­se scharf oder unscharf wird.
  3. Um ein ande­res als das von der Kame­ra aus­ge­wähl­te Motiv scharf zu stel­len, tip­pen Sie es auf dem Bild­schirm direkt an.
  4. Dadurch geben Sie der Kame­ra aller­dings nicht nur den Befehl, die­sen Punkt zu fokus­sie­ren. Ihre Kame­ra wird auch die Hel­lig­keit des Bil­des an dem aus­ge­wähl­ten Fokus­punkt ori­en­tie­ren. Möch­ten Sie die­se eben­falls ändern, tip­pen Sie ein­fach auf das Son­nen-Sym­bol neben dem gel­ben Vier­eck und zie­hen Sie die Son­ne nach oben für ein hel­le­res, oder nach unten für ein dunk­le­res Foto.

Lösung 2: Auto­fo­kus akti­vie­ren und nutzen

In der Grund­ein­stel­lung regelt die iPho­ne-Kame­ra die Fokus­sie­rung und die Belich­tung selbst­stän­dig. Außer­dem gibt es eine Gesichts­er­ken­nung, die zusätz­lich hilft, die rich­ti­gen Punk­te im Bild scharf zu stel­len. So funk­tio­niert es:

  1. Öff­nen Sie die Kame­ra-App Ihres iPho­nes und rich­ten Sie die Kame­ra auf das Motiv.
  2. Hal­ten Sie Ihr Smart­pho­ne mög­lichst still, damit sich der Auto­fo­kus kor­rekt ein­stel­len kann. Das kann ein bis zwei Sekun­den dau­ern. In die­ser Zeit ist das Bild noch unscharf.
  3. Ein gel­bes Vier­eck zeigt nun an, wel­cher Teil des Bil­des fokus­siert wird. Nach die­sem Teil rich­tet sich auch die Belich­tung des gesam­ten Bil­des. Ist der Fokus also auf einer hel­len Stel­le, wird das gesam­te Bild eher dunkler.
  4. Wenn Sie Per­so­nen foto­gra­fie­ren, legt die Gesichts­er­ken­nung ein gel­bes Vier­eck auf jedes Gesicht. Die­se Funk­ti­on sorgt dafür, dass alle Per­so­nen best­mög­lich aus­ge­leuch­tet wer­den. Wird eine Per­son nicht erkannt, bewe­gen Sie das iPho­ne leicht, sodass sich der Auf­nah­me­win­kel ändert.

Siri als Foto­gra­fen nutzen

Las­sen Sie sich beim Öff­nen der Kame­ra-App von Siri hel­fen. Sagen Sie zum Beispiel:

  • „Gehe zur Kamera“
  • „Nimm ein Foto auf“ 

Lösung 3: Auf den Zoom verzichten

Ein wei­te­rer Grund für ein unschar­fes Bild kann im Zoom lie­gen. Das iPho­ne ver­fügt nur über einen digi­ta­len Zoom. Im Gegen­satz zu einem opti­schen Zoom rech­net der digi­ta­le das Bild aber ledig­lich grö­ßer. Dazu wird ein klei­ner Teil des eigent­li­chen Fotos genom­men und grö­ßer gezo­gen. Da es aber kei­ne zusätz­li­chen Bild­in­for­ma­tio­nen gibt, ver­liert das Foto Details und Bild­qua­li­tät. Das kann soweit füh­ren, dass das Bild unscharf wirkt. Ver­su­chen Sie daher lie­ber, den Abstand zwi­schen sich und dem Motiv zu ver­rin­gern, sodass Sie auf den Zoom ver­zich­ten können.

Lösung 4: Exter­ne Stör­quel­len beseitigen

Trotz funk­tio­nie­ren­dem Auto­fo­kus oder kor­rek­ter manu­el­ler Steue­rung kann es manch­mal pas­sie­ren, dass die Kame­ra nicht rich­tig fokus­siert. Das liegt in der Regel an exter­nen Stör­quel­len. So besei­ti­gen Sie diese:

  1. Rei­ni­gen Sie die Kame­ra­lin­se. Ist sie stau­big, ver­schmiert, beschla­gen oder nass, wird sich dies auch auf den Bil­dern zei­gen. Pus­ten Sie Krü­mel oder gro­ßen Dreck vor­sich­tig von der Lin­se. Wischen Sie anschlie­ßend die Lin­se mit einem tro­cke­nen Mikro­fa­ser­tuch sau­ber. Befin­det sich der Schmutz im Inne­ren der Lin­se, soll­te ein Fach­mann ran: Brin­gen Sie Ihr Gerät zu einem auto­ri­sier­ten Apple Ser­vice Provider.
  2. Even­tu­ell beein­flus­sen auch Ihre Han­dy­hül­le oder Gegen­stän­de, die sich in unmit­tel­ba­rer Umge­bung zum Smart­pho­ne befin­den, den Kame­ra­fo­kus. Ins­be­son­de­re auf magne­ti­sche Objek­te oder Metall­hül­len reagie­ren gera­de die Model­le ab dem iPho­ne 6 Plus emp­find­lich. Ent­fer­nen Sie die­se und neh­men Sie das Foto erneut auf.

Beim Video­dreh rich­tig fokussieren

Um bei einem Video für die rich­ti­ge Schär­fe zu sor­gen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

Auto­fo­kus nut­zen: In der Stan­dard­ein­stel­lung regelt die Kame­ra den Fokus und gleich­zei­tig die Belich­tung der Auf­nah­me selbst. Wird dabei nicht das rich­ti­ge Motiv fokus­siert, tip­pen Sie die­ses ein­mal auf dem Dis­play an, die Kame­ra stellt dann die ange­tipp­te Stel­le scharf.

Fokus manu­ell ein­stel­len: Möch­ten Sie ver­hin­dern, dass sich der Fokus wäh­rend des Video­drehs ändert, kön­nen Sie ihn vor dem Dreh fixie­ren. Hal­ten Sie dazu Ihren Fin­ger auf die Stel­le am Bild­schirm, wo der Fokus lie­gen soll. Nach kur­zer Zeit erscheint am obe­ren Bild­schirm­rand die Anzei­ge AE/AF Sper­re. Um die­se Fixie­rung wie­der auf­zu­he­ben reicht ein erneu­tes Tip­pen auf das Display. 

Lösung 5: Kame­ra Modi sinn­voll einsetzen

Nicht jedes Motiv stellt die glei­chen Anfor­de­run­gen an die Kame­ra. Daher ist es gera­de im Auto­ma­tik­mo­dus hilf­reich, den pas­sen­den Foto­mo­dus aus­zu­wäh­len, damit die iPho­ne-Kame­ra die rich­ti­gen Ein­stel­lun­gen hin­sicht­lich der Bild­schär­fe vor­neh­men kann. In der Grund­ein­stel­lung steht Ihre Kame­ra auf Foto. Um den Modus zu wech­seln, schie­ben Sie den Bild­schirm nach rechts oder links oder tip­pen Sie auf die ein­zel­nen Bezeich­nun­gen der Modi. Unter der Bild­vor­schau sehen Sie den jeweils aus­ge­wähl­ten Modus. So fin­den Sie den pas­sen­den Modus:

  • Foto/Quadrat: Bei­de Ver­sio­nen unter­schei­den sich nur im Hin­blick auf das For­mat, nicht aber im Fokus. Die Kame­ra stellt auto­ma­tisch einen oder meh­re­re Punk­te scharf. Die­ser Modus eig­net sich für die meis­ten Bil­der. Ver­fügt das iPho­ne nicht über einen geson­der­ten Por­trät­mo­dus, kön­nen auch Bil­der von Per­so­nen mit der Stan­dard­ein­stel­lung auf­ge­nom­men werden.
  • Pan­ora­ma: Hier erzeugt die Kame­ra künst­lich den Effekt einer Auf­nah­me durch ein Weit­win­kel­ob­jek­tiv. Dazu wird auf Anwei­sung der Kame­ra das iPho­ne wäh­rend des Foto­gra­fie­rens bewegt, so dass meh­re­re Auf­nah­men gemacht wer­den. Die­se rech­net die App dann ent­spre­chend zusam­men und erstellt ein breit­ge­zo­ge­nes Foto. Fokus und Belich­tung kön­nen hier nicht manu­ell gesteu­ert wer­den. Der Modus eig­net sich für Land­schafts­auf­nah­men oder Innenräume.
  • Por­trät­auf­nah­men: Ab dem iPho­ne 7 Plus gibt es hier­für einen eige­nen Por­trät-Modus. Die­ser sorgt dafür, dass der Hin­ter­grund unscharf wird, wäh­rend der Fokus klar auf der Per­son liegt. Letz­te­res wird auf der Bild­vor­schau durch ein Vier­eck um die Per­son angezeigt.

Hin­ter­grund absicht­lich unscharf stellen

Zeigt die Kame­ra das Bild unge­wollt unscharf, lässt sich das meist durch manu­el­les Fokus­sie­ren wie­der rich­ten. Möch­ten Sie hin­ge­gen gera­de, dass ein Teil des Bil­des unscharf abge­bil­det wird, lässt sich das eben­falls durch den manu­el­len Fokus ein­stel­len – zumin­dest in den meis­ten Fäl­len. Gehen Sie dazu mit der Kame­ra so dicht wie mög­lich an das Motiv her­an und tip­pen es in der Bild­vor­schau kurz an. Die Kame­ra wird nun das Haupt­mo­tiv scharf stel­len, wäh­rend der Hin­ter­grund in Unschär­fe verschwindet.

Das funk­tio­niert aller­dings nur, wenn das Motiv so dicht vor der Lin­se ist, dass es bild­schirm­fül­lend dar­ge­stellt wird. Klappt das nicht, hilft manch­mal noch ein klei­ner Trick: Bei jeder Bewe­gung des iPho­nes fokus­siert die Kame­ra neu. Dazu braucht sie eini­ge Sekun­den, in denen erst das Haupt­mo­tiv scharf gestellt wird. Der Hin­ter­grund ist zunächst noch unscharf und wird erst nach einem kur­zen Augen­blick fokus­siert. Drü­cken Sie also recht­zei­tig auf den Aus­lö­ser, erhal­ten Sie mit etwas Glück genau den Effekt, den Sie wollten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!