Wie war noch­mal die Adres­se von …? Wie hieß noch­mal die­se Sei­te, auf die du neu­lich zufäl­lig gesto­ßen bist? Kein Pro­blem: Du hast ja alle Adres­sen dank Lese­zei­chen parat. Und die wich­tigs­ten lie­gen im Brow­ser gleich oben in einer eige­nen Sym­bol­leis­te. Doch was ist das? Urplötz­lich ist die Leis­te nicht mehr zu sehen? Dann ist schnell Schluss mit dem beque­men Sur­fen. Zum Glück liegt die Lese­zei­chen­leis­te nur weni­ge Klicks ent­fernt – UPDATED sagt dir, wo, und gibt dir gleich noch einen Tipp für eine bes­se­re Über­sicht, indem du Ord­ner anlegst.

Lese­zei­chen­leis­te bei Goog­le Chro­me wie­der­her­stel­len, aus­blen­den und sor­tie­ren

Die Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te, kurz Lese­zei­chen­leis­te genannt, liegt direkt unter dem Adress­feld – eigent­lich. Ist sie ver­schwun­den, löst sich das Pro­blem beim Chro­me-Brow­ser von Goog­le meis­tens schnell von selbst. Denn öff­nest du in einer aktu­el­len Ver­si­on einen neu­en Tab, ist sie in der Regel wie­der zu sehen. Wie du die Ver­si­on dei­nes Brow­sers fin­dest und ggf. aktua­li­sierst, liest du hier.

Lese­zei­chen­leis­te wie­der­her­stel­len

Die Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te ist auch in einem neu­en Tab nicht zu sehen, etwa weil du eine älte­re Chro­me-Ver­si­on nutzt? Du möch­test sie auch bei den bereits geöff­ne­ten Tabs wie­der ein­blen­den? Das geht in weni­gen Schrit­ten:

  1. Kli­cke oben rechts auf das Feld mit den drei senk­rech­ten Punk­ten.
  2. Bewe­ge den Cur­sor im auf­pop­pen­den Menü zur Zei­le Lese­zei­chen. Ohne wei­te­ren Klick erscheint ein zwei­tes Unter­me­nü.
  3. Set­ze per Klick in die Zei­le ein Häk­chen bei der Opti­on Lese­zei­chen­leis­te anzei­gen.

Lese­zei­chen­leis­te aus­blen­den

War­um soll­te man die Lese­zei­chen­leis­te aus­blen­den, fragst du dich? Nun, viel­leicht hast du eini­ge Adres­sen gespei­chert, von denen nicht jeder etwas mit­be­kom­men soll, der dir beim Sur­fen über die Schul­tern blickt. Ob die­ser oder ein ande­rer Grund: Die Lese­zei­chen­leis­te blen­dest du aus, indem du wie eben beschrie­ben zur Opti­on Lese­zei­chen anzei­gen gehst und das Häk­chen dort per Klick ent­fernst.

Auch lesens­wert
Goog­le Chro­me: Lese­zei­chen syn­chro­ni­sie­ren – so geht’s

Aber Vor­sicht: Auch wenn du sie aus­ge­blen­det hast, erscheint die Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te den­noch in einem frisch geöff­ne­ten Tab.

Tipp: Um ver­fäng­li­che Lese­zei­chen auch in einem neu­en Tab vor neu­gie­ri­gen Bli­cken zu schüt­zen, kannst du sie in einem Ord­ner mit neu­tra­lem Namen ver­ste­cken. Nähe­res dazu fin­dest du im fol­gen­den Kapi­tel.

Lese­zei­chen in Ord­nern sor­tie­ren

Mit der Zeit sam­meln sich immer mehr und mehr Lese­zei­chen in der obe­ren Sym­bol­leis­te an. Ist die Leis­te voll, ver­schwin­den die neue­ren Lese­zei­chen hin­ter einem Dop­pel­pfeil am Ende der Leis­te. Hier­über kön­nen sie zwar wei­ter­hin abge­ru­fen wer­den, je län­ger die dort hin­ter­leg­te Lis­te wird, des­to unüber­sicht­li­cher wird sie aber auch. Falls das der Fall ist, kannst du ein­fach Ord­ner in der Lese­zei­chen­lis­te anle­gen. In den Ord­nern kannst du Lese­zei­chen able­gen, die zuein­an­der pas­sen. Die wer­den dann ange­zeigt, sobald du auf den ent­spre­chen­den Ord­ner klickst. So einen Ord­ner erstellst du wie folgt:

  1. Kli­cke in einen lee­ren Bereich inner­halb der Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te.
  2. Wäh­le Ord­ner hin­zu­fü­gen.
  3. Benen­ne den Ord­ner unter Name und wäh­le per Klick, dass er in der Lese­zei­chen­leis­te ange­zeigt wer­den soll. Bestä­ti­ge mit Spei­chern.
  4. Der Ord­ner erscheint inner­halb der Lese­zei­chen­leis­te. Du bestückst ihn, indem du ande­re Lese­zei­chen per Drag-and-drop auf sei­ne Posi­ti­on ziehst. Falls du neue Lese­zei­chen anlegst, kannst du im auf­pop­pen­den Menü direkt den Ord­ner aus­wäh­len, in dem sie abge­legt wer­den sol­len.

Lese­zei­chen­leis­te bei Fire­fox wie­der­her­stel­len, aus­blen­den und sor­tie­ren

Auch beim zweit­be­lieb­tes­ten Inter­net­brow­ser, Fire­fox von Mozil­la, kann die Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te ein­mal unver­mit­telt ver­schwin­den. Außer­dem wird sie stan­dard­mä­ßig nach der Erst­in­stal­la­ti­on von Fire­fox nicht ange­zeigt. In bei­den Fäl­len kannst du sie mit weni­gen Klicks (wie­der) zum Vor­schein brin­gen.

Lese­zei­chen­leis­te ein­blen­den bzw. wie­der­her­stel­len

  1. Kli­cke rechts oben auf das Ham­bur­ger-Menü (die drei waa­ge­rech­ten Stri­che).
  2. Wäh­le die Opti­on Anpas­sen (ver­se­hen mit einem Pin­sel-Sym­bol).
  3. Öff­ne im nächs­ten Fens­ter unten das Drop-down-Menü bei der Schalt­flä­che Sym­bol­leis­te.
  4. Kli­cke auf die Opti­on Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te. Oben wird die Lese­zei­chen­leis­te ein­ge­blen­det.
  5. Alter­na­tiv klickst du mit der rech­ten Maus­tas­te ganz oben in die Tab-Leis­te.
  6. Wäh­le die Opti­on Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te, um die Leis­te ein­zu­blen­den.

Lese­zei­chen­leis­te aus­blen­den

Im Gegen­satz zu ihrer Kol­le­gin im Chro­me-Brow­ser bleibt die aus­ge­blen­de­te Lese­zei­chen­leis­te auch dann unsicht­bar, wenn du einen neu­en Tab öff­nest. Um sie aus­zu­blen­den, deak­ti­vierst du ein­fach die Opti­on, indem du dem­sel­ben Pfad folgst, um sie ein­zu­blen­den.

Lese­zei­chen in Ord­nern sor­tie­ren

Die Lese­zei­chen­lis­te wird zu voll und zu unüber­sicht­lich – oder aber du möch­test nicht, dass eini­ge dei­ner Lese­zei­chen von frem­den Augen erspäht wer­den, die dir nur kurz über die Schul­ter schau­en? Dann kannst du meh­re­re Lese­zei­chen in einem Ord­ner zusam­men­fas­sen. Das Prin­zip: Statt ein­zel­ner Lese­zei­chen befin­det sich der Ord­ner in der Sym­bol­leis­te. Klickst du ihn an, öff­net sich ein Menü mit den ent­hal­te­nen Lese­zei­chen, die du direkt ansteu­ern kannst.

So legst du einen Ord­ner an:

  1. Kli­cke oben rechts auf das Biblio­theks-Sym­bol (den But­ton mit drei senk­rech­ten und einem dia­go­na­len Strich wie bei einem Bücher­re­gal).
  2. Wäh­le die Opti­on Lese­zei­chen.
  3. Kli­cke im nächs­ten Fens­ter unten auf Lese­zei­chen ver­wal­ten.
  4. Wäh­le im auf­pop­pen­den Fens­ter in der lin­ken Menü­spal­te den Ort, an dem der Ord­ner ange­legt wer­den soll, in die­sem Fall also Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te. Kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te dar­auf.
  5. Wäh­le Neu­er Ord­ner…
  6. Gib dem Ord­ner einen Namen und kli­cke auf Hin­zu­fü­gen.
  7. Alter­na­tiv kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te in die Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te und wäh­le Neu­er Ord­ner….
  8. Gib einen Namen für den Ord­ner ein und kli­cke auf Hin­zu­fü­gen. Er wird auto­ma­tisch in der Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te ange­legt.

Lese­zei­chen­leis­te im Safa­ri-Brow­ser ein­blen­den

Du benutzt einen Mac und möch­test, dass im Safa­ri-Brow­ser eine Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te ange­zeigt wird. Das geht unter Dar­stel­lung > Favo­ri­ten­leis­te ein­blen­den.

Vor­sicht: Ziehst du per Drag-and-drop ein Ele­ment von der Favo­ri­ten­leis­te aus dem Brow­ser­fens­ter her­aus, wird es gelöscht.

Nach weni­gen Klicks wie­der im Spiel

Die Lese­zei­chen-Sym­bol­leis­te ist für das schnel­le Sur­fen unab­ding­bar. Wer hat schon die URLs aller häu­fig besuch­ten Sei­ten im Kopf oder will sie jedes Mal neu ein­tip­pen? Ein kur­zer Klick oben im Fens­ter ist da deut­lich beque­mer. Dumm nur, wenn die Lese­zei­chen­leis­te auf ein­mal nicht mehr zu sehen ist. Gott sei Dank bedarf es sowohl bei Chro­me als auch bei Fire­fox in der Regel nur weni­ger Klicks, um sie wie­der her­vor­zu­zau­bern. Und schon kann das Surf­ver­gnü­gen wei­ter­ge­hen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.