Du hast dein iPho­ne von iOS 11 auf iOS 12 aktua­li­siert und fragst dich, wo die prak­ti­sche Work­flow-App geblie­ben ist? Ganz ein­fach: Ab iOS 12 hat Kurz­be­feh­le die Work­flow-App ersetzt – führt aber nach wie vor meh­re­re Aktio­nen mit nur einem Fin­ger­tipp aus. Du bist unter­wegs und willst dei­ner Fami­lie zu Hau­se Bescheid geben, wie lan­ge du noch nach Hau­se brauchst? Mit­tels Kurz­be­fehl las­sen sich Navi­ga­ti­on und dein Lieb­lings­mes­sen­ger ver­knüp­fen, sodass dein iPho­ne dei­ne Ankunfts­zeit mit mini­ma­lem Input ankün­di­gen kann. UPDATED erklärt, wo du die Kurz­be­feh­le-App fin­dest und wie du sie nutzt.

Die fol­gen­den Anlei­tun­gen basie­ren auf iOS 13.4.1.

Kurz­be­fehl vs. Akti­on vs. Auto­ma­ti­on: Was ist der Unter­schied?

Bei einer Akti­on han­delt es sich um einen Bau­stein eines über­grei­fen­den Kurz­be­fehls, also einen Ein­zel­schritt. Jeder Kurz­be­fehl kann aus einer oder meh­re­ren Aktio­nen bestehen, die du frei mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren kannst.

Eine Auto­ma­ti­on ist eine beson­de­re Form des Kurz­be­fehls, die nicht manu­ell oder per Sprach­be­fehl aus­ge­löst wird, son­dern durch ein Ereig­nis. Zum Bei­spiel könn­te das mit dei­nem iPho­ne ver­knüpf­te Apple Home­Kit das Licht im Smart Home anschal­ten, sobald du nach Hau­se kommst, ohne, dass du etwas tun musst.

Kurz­be­feh­le-App: Down­load und Funk­tio­nen 

Mit der Ein­füh­rung von iOS 12 hat die Kurz­be­feh­le-App “Work­flow” ersetzt. Die alte Anwen­dung kann nicht mehr aus dem App Store gela­den wer­den. Du nutzt Work­flow der­zeit noch unter einer älte­ren iOS-Ver­si­on? Dann kannst du das auch wei­ter­hin tun – zumin­dest, bis Apple den Sup­port ein­stellt. Möch­test du dein Sys­tem aktua­li­sie­ren, oder hast du dir ein neue­res iOS-Gerät zuge­legt, führt aller­dings kein Weg an der Kurz­be­feh­le-App vor­bei.

Die gute Nach­richt: Dank Inte­gra­ti­on von App­les Sprach­as­sis­tent Siri kann die Neu­auf­la­ge der Anwen­dung deut­lich mehr als ihr Vor­gän­ger. Und: Anders als “Work­flow” steht die Kurz­be­feh­le-App auch auf Deutsch zur Ver­fü­gung.

Unter iOS 12 ist “Kurz­be­feh­le” als Dienst­pro­gramm bereits vor­han­den. Wech­selst du von iOS 11 auf das neue­re Betriebs­sys­tem, musst du die Anwen­dung zuerst aus dem App Store her­un­ter­la­den.

Was kann die Kurz­be­feh­le-App?

Mit der Kurz­be­feh­le-App kannst du meh­re­re Aktio­nen mit nur einem Befehl aus­füh­ren. Vor allem las­sen sich App­les eige­ne Anwen­dun­gen so steu­ern, aber auch Apps kom­pa­ti­bler Dritt­an­bie­ter kön­nen Teil eines Kurz­be­fehls sein. Und das ent­we­der per Tipp auf die App oder per Sprach­be­fehl an Siri. So könn­te dein mor­gend­li­cher Gruß an den Sprach­as­sis­ten­ten zum Bei­spiel dafür sor­gen, dass dei­ne Home­Kit-fähi­gen Lam­pen ange­hen, der Lieb­lings-Radio-Stream star­tet und die Hei­zung im Bad hoch­fährt.

Prak­tisch: Du kannst ent­we­der aus der soge­nann­ten Gale­rie bereits vor­han­de­ne Kurz­be­feh­le her­aus­su­chen und nut­zen. Oder du erstellst dei­ne eige­nen Short­cuts.

Kurz­be­fehl hin­zu­fü­gen und aus­füh­ren: So geht’s 

Du hast noch nie einen Kurz­be­fehl erstellt und möch­test dich erst mal an das The­ma her­an­tas­ten? Dann fin­dest du in der Gale­rie jede Men­ge Inspi­ra­ti­ons­ma­te­ri­al. Die Kurz­be­feh­le-Biblio­thek ent­hält fer­tig erstell­te Short­cuts.

Die ein­zel­nen Kurz­be­feh­le sind in Kate­go­rien unter­teilt. Von Schreib­werk­zeu­gen über Navi­ga­ti­on bis Musik ist alles ver­tre­ten. Über die Suchen-Zei­le kannst du gezielt nach pas­sen­den Kurz­be­feh­len suchen.

Auch, wenn du wis­sen möch­test, wie ein Kurz­be­fehl auf­ge­baut ist, ist die Gale­rie ein guter Anlauf­punkt. Tippst du auf einen der vor­han­de­nen Kurz­be­feh­le, kannst du dir die Aktio­nen anse­hen, aus denen er sich zusam­men­setzt, und die­se auf Wunsch anpas­sen.

So fügst du einen Kurz­be­fehl zu dei­ner Über­sicht hin­zu:

  1. Öff­ne die Kurz­be­feh­le-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Tip­pe auf das Gale­rie-Sym­bol in der unte­ren rech­ten Ecke.
  3. Scrol­le durch das Menü, um dir die ver­schie­de­nen Kurz­be­feh­le-Kate­go­rien anzu­se­hen.
  4. Tip­pe auf Alle anzei­gen, um dir alle Kurz­be­feh­le einer Kate­go­rie anzu­se­hen.
  5. Tip­pe auf den Kurz­be­fehl, den du hin­zu­fü­gen möch­test > Kurz­be­fehl hin­zu­fü­gen.

Bei eini­gen Kurz­be­feh­len ist noch die ein oder ande­re Ein­ga­be nötig, bevor du star­ten kannst. Möch­test du zum Bei­spiel dei­ne geschätz­te Ankunfts­zeit an einem Ort oder die pas­sen­de Kar­te zum Heim­weg anzei­gen las­sen, erfragt die App dei­ne Heim­adres­se. Erst danach wird der Kurz­be­fehl zu dei­ner Biblio­thek hin­zu­ge­fügt und fin­det sich künf­tig im Rei­ter Mei­ne Kurz­be­feh­le.

Einen Kurz­be­fehl aus­füh­ren: So geht’s

Zum Aus­füh­ren eines Kurz­be­fehls aus dei­ner Biblio­thek hast du meh­re­re Optio­nen: über die Kurz­be­feh­le-App, vom Home-Bild­schirm dei­nes iOS-Geräts aus, über dei­ne Heu­te-Über­sicht oder per Sprach­be­fehl an Siri.

So führst du einen Kurz­be­fehl über die App aus:

  1. Öff­ne die Kurz­be­feh­le-App auf dei­nem iOS-Gerät.
  2. Gehe auf den Tab Mei­ne Kurz­be­feh­le.
  3. Tip­pe auf den Kurz­be­fehl, den du aus­füh­ren möch­test.

So führst du einen Kurz­be­fehl über dei­nen Home-Bild­schirm aus:

  1. Öff­ne die Kurz­be­feh­le-App.
  2. Tip­pe auf das drei-Punk­te-Sym­bol in der rech­ten Ecke der Kurz­be­fehl-Kachel, die du auf den Home-Bild­schirm plat­zie­ren möch­test.
  3. Tip­pe auf das drei-Punk­te-Sym­bol > Zum Home-Bild­schirm > Hin­zu­fü­gen.

Der Kurz­be­fehl ist nun als Kachel auf dei­nem Home-Bild­schirm sicht­bar und du kannst ihn von dort aus­füh­ren.

So führst du einen Kurz­be­fehl über dei­ne Heu­te-Über­sicht aus:

  1. Wische auf dem Dis­play dei­nes iPho­nes nach rechts, bis dei­ne Heu­te-Über­sicht ange­zeigt wird.
  2. Tip­pe auf den Kurz­be­fehl, den du aus­füh­ren möch­test.

Die Kurz­be­feh­le-App wird nicht in dei­ner Heu­te-Über­sicht ange­zeigt? Dann musst du das ent­spre­chen­de Wid­get zu dei­ner Über­sicht hin­zu­fü­gen. Scrol­le dafür in dei­ner Heu­te-Über­sicht ganz nach unten und tip­pe auf Bear­bei­ten. Scrol­le zu Wei­te­re Wid­ge­ts und wäh­le “Kurz­be­feh­le” aus, indem du auf das grü­ne +-Sym­bol tippst.

Einen Kurz­be­fehl mit Siri aus­füh­ren:

Du möch­test Siri per Zuruf einen dei­ner Kurz­be­feh­le aus­füh­ren las­sen? Kein Pro­blem! Apple hält in der Kurz­be­feh­le-Gale­rie unter dem Punkt Super mit Siri eigens für Siri opti­mier­te Short­cuts für dich bereit. Die­se kannst du wie jeden ande­ren Kurz­be­fehl aus der Gale­rie zu dei­ner per­sön­li­chen Kurz­be­feh­le-Biblio­thek hin­zu­fü­gen. Dafür tippst du ein­fach auf den ent­spre­chen­den Kurz­be­fehl und dann auf Kurz­be­fehl hin­zu­fü­gen.

In der Regel fragt die App noch eini­ge Zusatz­in­fos ab, etwa, auf wel­chem Gerät die Musik abge­spielt wer­den soll, mit der dei­ne Lie­ben zum Abend­essen geru­fen wer­den und wer alles benach­rich­tigt wer­den soll. Danach ist der Short­cut in dei­ner Biblio­thek hin­ter­legt.

Du kannst nun ein­fach “Hey Siri” sagen und im Anschluss den Namen des Kurz­be­fehls, zum Bei­spiel “Abend­essen”, um den Kurz­be­fehl aus­füh­ren zu las­sen.

In der Kurz­be­feh­le-App eige­nen Befehl erstel­len: Schritt für Schritt 

Die von Apple vor­ein­ge­stell­ten Befeh­le rei­chen dir nicht aus? Du kannst auch eine oder meh­re­re Aktio­nen in einem eige­nen Kurz­be­fehl kom­bi­nie­ren.

Ein Kurz­be­fehl funk­tio­niert nach dem Wenn-Dann-Prin­zip. So sagt der Short­cut dei­nen Apps und Gerä­ten ganz genau, WAS zu tun ist, WENN etwas Bestimm­tes geschieht.

Dafür gehst du wie folgt vor:

  1. Öff­ne die Kurz­be­feh­le-App auf dei­nem iOS-Gerät.
  2. Tip­pe auf den Mei­ne Kurz­be­feh­le-Rei­ter.
  3. Tip­pe auf das +-Sym­bol in der obe­ren rech­ten Ecke. Alter­na­tiv kannst du auf die Über­sichts­ka­chel Kurz­be­fehl erstel­len tip­pen.
  4. Suche über das Such­feld nach Apps oder Aktio­nen, um sie in dei­nem neu­en Kurz­be­fehl zu ver­wen­den. Alter­na­tiv kannst du auf eine der vor­ge­schla­ge­nen Über­sich­ten tip­pen, zum Bei­spiel Medi­en oder Ort.

5. Tip­pe auf die Akti­on, die du zu dei­nem neu­en Kurz­be­fehl hin­zu­fü­gen möch­test.

6. Füge so lan­ge Aktio­nen aus der Aus­wahl zu dei­nem geöff­ne­ten neu­en Kurz­be­fehl hin­zu, bis du zufrie­den bist.

Tipp: Wenn du zum Bei­spiel aus einem Live Foto in nur einem Schritt ein GIF erstel­len und die­ses mit jeman­dem tei­len möch­test, sind dafür im Grun­de drei Aktio­nen nötig: “Neu­es­te Fotos abru­fen”, “GIF aus Neu­es­te Fotos erstel­len” und “Sen­de eine Nach­richt an […]”. Alter­na­tiv könn­test du das GIF zum Bei­spiel durch die Akti­on “Tweet” direkt auf Twit­ter pos­ten las­sen.

7. Tip­pe auf Wei­ter.

8. Gib dei­ner Akti­on einen Namen.

9. Spei­che­re alles ab, indem du auf Fer­tig tippst.

Dein neu­er Kurz­be­fehl ist nun im Rei­ter Mei­ne Kurz­be­feh­le gespei­chert und kann von dort aus auf­ge­ru­fen wer­den. Am bes­ten führst du ihn ein­mal aus, um zu tes­ten, ob alles wie gewünscht funk­tio­niert.

So erstellst du eine Auto­ma­ti­on

Soll die Kurz­be­feh­le-App dir nicht nur auf akti­ves Kom­man­do hin behilf­lich sein, son­dern dir auch ganz auto­ma­tisch den All­tag erleich­tern? Dann kannst du eine Auto­ma­ti­on erstel­len, die durch ein Ereig­nis aus­ge­löst wird. Das kann zum Bei­spiel eine bestimm­te Uhr­zeit sein, oder auch dei­ne Heim­kehr am Abend.

  1. Öff­ne die Kurz­be­feh­le-App auf dei­nem iPho­ne.
  2. Tip­pe auf den Rei­ter Auto­ma­ti­on.
  3. Tip­pe auf das +-Sym­bol in der obe­ren rech­ten Ecke.
  4. Wäh­le aus, ob du eine per­sön­li­che Auto­ma­ti­on erstel­len oder die Steu­er­zen­tra­le, also dein Smart Home, kon­fi­gu­rie­ren möch­test.
  5. Wäh­le aus Ereig­nis­se, Wege oder Ein­stel­lun­gen die gewünsch­te Kate­go­rie aus.
  6. Bestim­me, wel­che Akti­on aus­ge­führt wer­den soll.
  7. Tip­pe auf Wei­ter > Fer­tig.

Kurz­be­feh­le ver­wal­ten: Bear­bei­ten und anpas­sen 

Hast du einen Kurz­be­fehl erstellt oder aus der Gale­rie zu dei­nen Kurz­be­feh­len hin­zu­ge­fügt? Dann kannst du die Short­cuts auch nach­träg­lich noch anpas­sen. Das geht wie folgt:

  1. Gehe zum Rei­ter Mei­ne Kurz­be­feh­le.
  2. Tip­pe auf das drei-Punk­te-Sym­bol in der obe­ren rech­ten Ecke der Kurz­be­fehl-Kachel, die du bear­bei­ten möch­test.
  3. Tip­pe auf das drei-Punk­te-Sym­bol in der obe­ren rech­ten Ecke.
  4. Tip­pe auf das Sym­bol neben dem Kurz­be­fehl-Namen, um ein ande­res Bild oder eine ande­re Far­be aus­zu­wäh­len.
  5. Tip­pe auf den Namen dei­nes Kurz­be­fehls, um ihn zu ändern.
  6. Über Zum Home-Bild­schirm kannst du aus­wäh­len, mit wel­chem Namen und Sym­bol der Kurz­be­fehl auf dei­nem Home-Bild­schirm dar­ge­stellt wird, und ihn zu dei­nem Home-Bild­schirm hin­zu­fü­gen.
  7. Tip­pe auf Fer­tig, um dei­ne Ände­run­gen zu spei­chern.

Dein Kurz­be­fehl funk­tio­niert doch nicht ganz so wie gewünscht? Du möch­test eine Akti­on an ande­rer Stel­le aus­füh­ren las­sen? Auch das kannst du in dei­nem Kurz­be­fehl nach­träg­lich anpas­sen:

  1. Tip­pe und hal­te die Akti­on, die du ver­schie­ben möch­test.
  2. Bewe­ge sie an die Posi­ti­on inner­halb dei­nes Kurz­be­fehls, an die du sie ver­schie­ben möch­test.
  3. Um eine wei­te­re Akti­on zu dei­nem Kurz­be­fehl hin­zu­zu­fü­gen, tip­pe auf den blau­en Kreis mit dem +-Zei­chen unter dei­ner Akti­ons-Abfol­ge.
  4. Tip­pe auf Fer­tig, um dei­ne Ände­run­gen zu spei­chern.

Mit der Kurz­be­feh­le-App den All­tag erleich­tern

Frü­her war “Work­flow” für iOS-Nut­zer zur Stel­le, heu­te erleich­tert die Kurz­be­feh­le-App dir das Leben. Mit­hil­fe der Anwen­dung kannst du meh­re­re Aktio­nen bün­deln und mit nur einem Tip­pen oder Sprach­be­fehl aus­lö­sen.

Über die Funk­ti­on “Auto­ma­ti­on” kannst du eine wei­te­re Art von Kurz­be­feh­len in der App erstel­len: Sie wer­den nicht manu­ell, son­dern durch Ereig­nis­se aus­ge­löst. Zum Bei­spiel täg­lich zu einer bestimm­ten Uhr­zeit oder immer, wenn du dich auf den Heim­weg machst. So kannst du dein iOS-Gerät noch prak­ti­scher orga­ni­sie­ren – oder sogar dein gan­zes Apple-Smart-Home.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.