© 2021 Getty Images
Smartphones

iPho­ne-Code ver­ges­sen: So ent­sperrst du dein Gerät wieder

Hast du deinen Entsperrcode für das iPhone vergessen, bekommst du über einen Umweg wieder Zugang zum Smartphone.

2513 oder war es 5231 oder doch 2153? Eigent­lich ent­sperrst du dein iPho­ne von Apple immer per Touch ID oder Face ID, doch plötz­lich for­dert es den Code – den du ver­ges­sen hast. Fällt er dir par­tout nicht mehr ein, bleibt dir auch der Zugang zum Smart­pho­ne ver­wehrt. Um es wie­der nut­zen zu kön­nen, muss der Code gelöscht wer­den. Doch damit ver­schwin­den auch alle per­sön­li­chen Daten. Wie du die­se in der Regel doch noch ret­ten und dein iPho­ne wie­der nut­zen kannst, erfährst du hier.

Hin­weis: Es droht der Ver­lust von Daten

Bevor du fort­fährst, soll­test du genau über dei­nen Code nach­den­ken und viel­leicht danach suchen, wenn du ihn dir irgend­wo notiert hast. Wur­de der Code ver­ges­sen oder mehr­fach die fal­sche Zah­len­kom­bi­na­ti­on ein­ge­ge­ben, sperrt sich das iPho­ne näm­lich auto­ma­tisch. Um es wie­der nut­zen zu kön­nen, muss der ursprüng­li­che Code gelöscht wer­den. Mit ihm ver­schwin­den dann aller­dings auch alle per­sön­li­chen Ein­stel­lun­gen und Daten. Die­se kannst du nur sichern, indem du regel­mä­ßig ein Backup erstellst. Liegt dein letz­tes Back­up län­ge­re Zeit zurück, sind neue­re Daten also weg.

iPho­ne-Code ver­ges­sen: Mit iTu­nes wiederherstellen

War­tungs­mo­dus: So akti­vierst du ihn

iPho­ne SE (2. Genera­ti­on), iPho­ne 8, und neuer:

Hal­te die Sei­ten­tas­te und eine belie­bi­ge Laut­stär­ke­tas­te gedrückt, bis ein Bild­schirm mit den Optio­nen „Aus­schal­ten“ und „Not­ruf SOS“ erscheint. Sli­de den Reg­ler für Aus­schal­ten nach rechts. Schal­te das Gerät wie­der ein, indem du die Sei­ten­tas­te gedrückt hältst, bis der Wie­der­her­stel­lungs­mo­dus erscheint.

iPho­ne 7 und iPho­ne 7 Plus:

Schal­te dein Gerät aus, indem du die Sei­ten­tas­te lan­ge gedrückt hältst und dann den Sli­der zum „Aus­schal­ten“ akti­vierst. Ist dein iPho­ne aus, ver­setzt du es in den Wie­der­her­stel­lungs­mo­dus, indem du die Lei­ser-Tas­te so lan­ge gedrückt hältst, bis er erscheint.

iPho­ne SE (1. Genera­ti­on), iPho­ne 6s und älter:

Schal­te dein iPho­ne zunächst aus, indem du die Sei­ten­tas­te oder die obe­re Tas­te lan­ge gedrückt hältst und den Reg­ler „Aus­schal­ten“ nutzt. Ist das Gerät aus, ver­setzt du es durch lan­ges Hal­ten der Home-Tas­te in den Wiederherstellungsmodus.

Hast du dein iPho­ne in der Ver­gan­gen­heit mit iTu­nes syn­chro­ni­siert, kannst du hier­über das Löschen des alten Codes und die Wie­der­her­stel­lung des Gerä­tes vor­neh­men. Aus dem in iTu­nes gespei­cher­ten Back­up wer­den alle vor­han­de­nen Daten wie­der auf das Smart­pho­ne gespielt. So geht’s:

Set­ze dein Gerät in den Wie­der­her­stel­lungs­mo­dus. Wie das bei dei­nem Modell funk­tio­niert, erfährst du in der Info­box auf der rech­ten Seite.

  1. Schlie­ße dein iPho­ne mit dem Light­ning-auf-USB-Kabel an den Com­pu­ter an, wäh­rend du den Wie­der­her­stel­lungs­mo­dus star­test. Dabei muss es sich um einen Com­pu­ter han­deln, mit dem du dein iPho­ne bereits ein­mal syn­chro­ni­siert hast.
  2. Öff­ne iTunes.
  3. iTu­nes soll­te dein Gerät fin­den und ent­spre­chend anzeigen.
  4. Wäh­le es aus und kli­cke auf „Back­up wie­der­her­stel­len“.
  5. Wäh­le das gewünsch­te Back­up aus und kli­cke auf „Wie­der­her­stel­len“.
  6. War­te, bis der Vor­gang abge­schlos­sen ist und sich das Gerät star­tet. Ver­gib nun einen neu­en Code.

Wie­der­her­stel­len am Mac: Ganz ein­fach über den Finder

Hast du ein Mac­Book, einen iMac oder einen Mac, fällt das Wie­der­her­stel­len des iPho­nes beson­ders leicht. Fol­ge dafür zunächst den ers­ten bei­den Schrit­ten oben, gehe dann wie folgt vor:

  1. Öff­ne unter macOS den Finder.
  2. Suche hier nach dei­nem ver­bun­de­nen iPho­ne. Das soll­te in der Regel unter „Orte“ auf­tau­chen. Kli­cke es an.
  3. Es öff­net sich ein Fens­ter, das auf ein Pro­blem mit dem Gerät hin­weist. Wäh­le hier „Wie­der­her­stel­len“.
  4. Ist ein Back­up auf dem Mac oder in der iCloud vor­han­den, kannst du die­ses auswählen.
  5. Star­te anschlie­ßend das Wie­der­her­stel­len und war­te, bis der Vor­gang abge­schlos­sen ist.

iPho­ne wie­der­her­stel­len: Mit­hil­fe der iCloud

Die iCloud kannst du immer dann nut­zen, wenn du vor­her „Mein iPho­ne suchen“ ein­ge­rich­tet hast. In die­sem Fall kann mit­hil­fe der Cloud sowohl die Löschung des Codes (und aller Infor­ma­tio­nen und Ein­stel­lun­gen) als auch die Wie­der­her­stel­lung vor­ge­nom­men wer­den. So geht’s:

  1. Gib www.icloud.com in das Such­feld Ihres Brow­sers ein. Du kannst dafür sowohl einen Com­pu­ter als auch ein Tablet oder ein ande­res Smart­pho­ne nutzen.
  2. Mel­den dich sich mit dei­ner Apple-ID an.
  3. Gehe auf „Alle Gerä­te“.
  4. Wäh­le das iPho­ne aus, wel­ches du löschen möchtest.
  5. Kli­cke nun auf „Gerät löschen“.
  6. Um dein iPho­ne wie­der nut­zen zu kön­nen wäh­le ent­we­der „Aus einem Back­up wie­der­her­stel­len“ oder „Als neu­es Gerät ein­rich­ten“ aus.

Not­lö­sung: iPho­ne-Sperr­code ohne Back­up entfernen

Als letz­te Mög­lich­keit steht dir die­se hier zur Ver­fü­gung: Hast du dein iPho­ne weder mit iTu­nes syn­chro­ni­siert noch „Mein iPho­ne suchen“ in der iCloud akti­viert, kannst du Gerät und Code mit die­ser Vari­an­te löschen. Lei­der bekommst du mit die­ser Metho­de die ver­lo­re­nen Daten nicht wie­der. Dazu muss vor­ab ein Back­up (auf iTu­nes oder die iCloud) erstellt wer­den. So löschst du dein iPho­ne komplett:

  1. Instal­lie­re iTu­nes und öff­ne das Programm.
  2. Set­ze dein Gerät wie oben beschrie­ben in den Wie­der­her­stel­lungs­mo­dus. Ver­bin­de es wäh­rend­des­sen mit dei­nem Computer.
  3. Nun erscheint auf dem Com­pu­ter­bild­schirm ein Fens­ter. Wäh­len hier „Wie­der­her­stel­len“ aus.
  4. iTu­nes lädt jetzt eine Soft­ware für dein iPhone.
  5. Der Lade­vor­gang soll­te nicht mehr als 15 Minu­ten bean­spru­chen. Dau­ert es doch län­ger, been­det dein iPho­ne den War­tungs­zu­stand selbst­stän­dig. Begin­ne in die­sem Fall erneut mit Schritt 3.
  6. War­te, bis der Lade­vor­gang abge­schlos­sen wurde.
  7. Nun kannst du dein iPho­ne neu ein­rich­ten und wiederverwenden.
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Vor­ge­hen beim iPad: Wie­der­her­stel­lung funk­tio­niert sehr ähnlich

Hast du ein iPad von Apple, unter­schei­det sich das grund­sätz­li­che Vor­ge­hen beim Ver­ges­sen des Codes kaum vom iPho­ne. Du brauchst nur die rich­ti­gen Tas­ten zu drü­cken, um das Gerät in den Wie­der­her­stel­lungs­mo­dus zu set­zen. Schal­te dein Gerät zunächst aus. Den Wie­der­her­stel­lungs­mo­dus akti­vierst du dann so:

  • iPad mit Face ID: Obe­re Tas­te gedrückt hal­ten, wäh­rend du das Gerät mit dem Rech­ner verbindest.
  • iPad mit Home-Tas­te: Hal­te die Home-Tas­te gedrückt, wäh­rend du das Gerät an den Rech­ner anschließt.

Bei iTu­nes, im Fin­der oder in der iCloud musst du dann natür­lich nach dem iPad und des­sen Back­up Aus­schau hal­ten. Alles ande­re läuft gleich.

Back­up erstel­len: Vor­beu­gung gegen Datenverlust

Kon­tak­te, Nach­rich­ten, Pass­wör­ter, Inhal­te von Apps: Auf einem iPho­ne sam­meln sich mit der Zeit jede Men­ge Infor­ma­tio­nen an. Damit die­se im Fal­le eines Hard­ware­feh­lers oder ver­ges­se­nen Codes nicht ver­lo­ren gehen, soll­test du regel­mä­ßig ein Back­up machen. Dei­ne Daten kannst du dann ent­we­der in der Cloud oder auf einem Mac oder PC sichern. Wie das geht, erfährst du in fol­gen­dem Ratgeber:

Wei­te­re Informationen 
iPho­ne-Back­up erstel­len: iTu­nes und iCloud 

iPho­ne-Code: Schutz ist durch­aus wichtig

Ein ver­ges­se­ner ein­ge­ge­be­ner Code ist kein Welt­un­ter­gang. Wer sein Smart­pho­ne regel­mä­ßig mit Com­pu­ter oder iCloud ver­bin­det und dort die wich­tigs­ten Daten absi­chert, stellt den ursprüng­li­chen Zustand in Null­kom­ma­nichts wie­der her. Und mag das Pro­ze­de­re auch etwas umständ­lich oder gar über­flüs­sig wir­ken – gerät das iPho­ne ein­mal in die fal­schen Hän­de, brauchst du dir kei­ne Sor­gen um dei­ne Daten zu machen. Die Sper­rung dient als Schutz­me­cha­nis­mus. Ent­fer­ne den Code also bes­ser nicht, son­dern schrei­be ihn dir zur Not irgend­wo auf. Die Code-Sper­re ist näm­lich wichtig.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!