© 2021 Getty Images
Apps

Insta­gram Sto­ry erstel­len: So geht es ganz einfach

Instagram-Stories sind nicht nur spannend für deine Follower, sondern regen auch zur Interaktion an.

Manch­mal pas­sen Inhal­te ein­fach nicht in die Time­li­ne von Insta­gram. Das kön­nen etwa Fotos sein, die du dei­nen Fol­lo­wern nur für kur­ze Zeit zei­gen möch­test, Vide­os, Tex­te, Musik oder auch ein Link zu einer Web­site. Dafür nutzt du dann die Insta­gram Sto­ries. Sie tau­chen in der App ganz oben am Bild­schirm auf, las­sen sich anein­an­der­rei­hen und ver­schwin­den nach 24 Stun­den von selbst wie­der. Dabei hast du zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten zur Gestal­tung. Wel­che das sind, wie das Erstel­len einer Insta­gram Sto­ry funk­tio­niert und wel­che Tipps und Tricks es gibt, erfährst du hier.

Insta­gram Sto­ry erstel­len: Bil­der und Videos

Eine Sto­ry bei Insta­gram zu erstel­len ist nicht son­der­lich schwer. Dafür brauchst du nur die App zu öff­nen und auf das ein­ge­rahm­te Plus zu tip­pen. Je nach Grö­ße dei­nes Dis­plays ist das oben rechts oder unten in der Mit­te zu fin­den. Du bist nun im Aus­wahl­bild­schirm für neue Bei­trä­ge. Tip­pe unten auf den Rei­ter „Sto­ry“. Auf dei­nem Dis­play ist jetzt die Anzei­ge der Kame­ra zu sehen. Wie du fort­fährst, kommt auf dei­ne Idee für eine Sto­ry an.

Neu­es Bild oder Video: Anfer­ti­gen und posten

Hast du dich dazu ent­schie­den, ein neu­es Bild zu schie­ßen und die­ses zu pos­ten, geht das ganz ein­fach. Suche dir ein schö­nes Motiv und drü­cke auf den Aus­lö­ser auf dem Bild­schirm. Das ist der But­ton unten in der Mit­te, der wie ein gefüll­ter Kreis mit einem Krin­gel als Umran­dung aus­sieht. Willst du hin­ge­gen ein Sel­fie machen, dann tip­pe zunächst auf die Kame­ra mit den zwei Pfei­len, um auf die Front­ka­me­ra zu wech­seln. Drü­cke dann auf den Aus­lö­ser. Hältst du ihn gedrückt, nimmst du ein Video auf. Um das Bild oder Video zu pos­ten, wäh­le nun „Dei­ne Sto­ry“ aus. Alter­na­tiv kannst du die Sto­ry nur für die Lis­te „Enge Freun­de“ anzei­gen las­sen. Nach einem kur­zen Upload ist die Sto­ry für dich und ande­re bei Insta­gram zu sehen.

Alter­na­tiv zum nor­ma­len Aus­lö­ser kannst du über die Aus­wahl auf der lin­ken Sei­te des Bild­schirms auch ande­re Auf­nah­me-For­ma­te wäh­len. Mit „Boo­me­rang“ nimmt die App schnell hin­ter­ein­an­der Fotos auf und schnei­det sie zu einem Video-Loop zusam­men. Mit „Lay­out“ erstellst du hin­ge­gen auf die Schnel­le Col­la­gen. „Mehr­fach­auf­nah­me“ ermög­licht es dir, meh­re­re Bil­der oder Vide­os nach­ein­an­der für Sto­ry-Tei­le auf­zu­neh­men. Mit der „Was­ser­waa­ge“ fällt es dir leich­ter, dein Motiv in der Waa­ge zu hal­ten. Das ist etwa bei Land­schafts­fo­to­gra­fie sehr hilfreich.

Auch lesenswert 
Insta­gram für Anfän­ger: Fotos erstel­len und bearbeiten 

Altes Bild oder Video: Aus­wäh­len und teilen

Willst du kein neu­es Bild pos­ten, son­dern eines aus dei­ner Media­thek, dann ist das Vor­ge­hen eben­falls sehr unkom­pli­ziert. Tip­pe dafür ein­fach im Rei­ter „Sto­ry“ auf dein Album unten links. Du kommst in dei­ne Media­thek und kannst hier nun ein oder meh­re­re Fotos sowie Vide­os aus­wäh­len. Drü­cke unten jetzt ent­we­der auf „Dei­ne Sto­ry“ oder „Enge Freun­de“, um den Bei­trag mit allen oder nur bestimm­ten Accounts zu tei­len. Hast du meh­re­re Inhal­te aus­ge­wählt, drückst du zunächst auf den Pfeil unten rechts und anschlie­ßend auf „Tei­len“ hin­ter den zuvor genann­ten Optionen.

Sto­ries ver­zie­ren: Fil­ter, GIFs, Umfra­gen und mehr

Erstellst du ein Bild oder Video für eine Insta­gram Sto­ry, dann kannst du dei­nen Inhalt auch noch etwas erwei­tern. Dafür ste­hen dir eini­ge nütz­li­che Tools zur Wahl. Die sor­gen für etwas mehr Bewe­gung in Bil­dern, las­sen dich mit dei­nen Fol­lo­wern inter­agie­ren oder füh­ren sie über Links sogar zu Sei­ten. Hier die Erklä­run­gen zu den jewei­li­gen Funktionen:

Fil­ter: Künst­le­risch oder lustig

Ist dir dein Foto oder Sel­fie etwas zu lang­wei­lig, dann ver­passt du ihm mit einem Fil­ter noch das gewis­se Etwas. Dabei ste­hen bei Insta­gram unzäh­li­ge sol­cher zur Aus­wahl. Um sie zu suchen und anzu­wen­den, gehst du zunächst wie­der in die Sto­ry-Erstel­lung wie oben beschrie­ben. Schießt du ein neu­es Foto, dann fin­dest du unten neben dem Aus­lö­ser viel­leicht schon eini­ge Fil­ter als Bei­spiel. Wische durch, bis du den pas­sen­den fin­dest. Ist nichts für dich dabei, dann wische so lan­ge, bis die Opti­on „Effek­te durch­su­chen“ erscheint. Tip­pe sie an, um in den Fil­tern zu stö­bern. Wählst du einen davon aus, bekommst du ein Bei­spiel ange­zeigt. Über „Aus­pro­bie­ren“ kannst du ihn auf dei­ne Kame­ra anwen­den. Gefällt er dir, dann spei­cherst du ihn über das Lese­zei­chen-Sym­bol rechts unten (links neben dem Pfeil). Um den Fil­ter anzu­wen­den, brauchst du ihn nur per Wischen aus­wäh­len und zum Anfer­ti­gen eines Fotos oder Vide­os die Schalt­flä­che unten in der Mit­te antip­pen oder halten.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Übri­gens: Man­che Fil­ter bie­ten klei­ne Beson­der­hei­ten, die sich über eine Ges­te akti­vie­ren las­sen. So ver­än­dert sich der Effekt etwa, wenn du den Mund öff­nest, die Stirn run­zelst oder ähn­li­ches. Soll­te das der Fall sein, bekommst du das über eine Ein­blen­dung im Bild mitgeteilt.

Infor­ma­tio­nen: Zeit, Ort, Tem­pe­ra­tur und mehr

Ist das Foto oder Video im Kas­ten, kannst du dei­nen Fol­lo­wern noch ein paar zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen dazu anzei­gen las­sen. So ist es mög­lich, etwa die Uhr­zeit der Auf­nah­me, den genau­en Ort, den Wochen­tag, ein Hash­tag oder die Tem­pe­ra­tur ein­zu­fü­gen. Gehe dafür am obe­ren Bild­schirm­rand auf das Sti­cker-Sym­bol (abge­run­de­tes Vier­eck mit Gesicht und ein­ge­knick­ter Ecke). Wäh­le hier nun die gewünsch­te Opti­on aus. Mit dem Fin­ger ver­schiebst du das Ele­ment im Bild, mit zwei Fin­gern ver­grö­ßerst, ver­klei­nerst und drehst du es. Tippst du das Ele­ment an, kannst du in man­chen Fäl­len die Dar­stel­lung verändern.

GIFs: Etwas Bewe­gung für dei­ne Posts

Willst du auf etwas hin­wei­sen oder eine Stim­mung aus­drü­cken, dann ist ein GIF für dein Bild oder Video viel­leicht die rich­ti­ge Wahl. Auch das erreichst du wie­der über das Sti­cker-Sym­bol oben rechts. Tip­pe hier nun auf „GIF“. Du bekommst eine Rei­he der beweg­ten Bild­chen zur Aus­wahl. Über die Such­leis­te oben kannst du aller­dings auch nach Schlag­wor­ten fil­tern. Hast du das pas­sen­de GIF gefun­den, dann tip­pe es ein­fach an und es erscheint in dei­nem Bild oder Video. Anpas­sen lässt es sich auch wie­der über Gesten.

Musik: Sag es mit einem Song

Viel bes­ser noch als ein GIF kann Musik Stim­mun­gen aus­drü­cken. Bei Insta­gram kannst du die­se ganz ein­fach einer Sto­ry hin­zu­fü­gen. Wäh­le dafür zunächst die Funk­ti­on über die Note am obe­ren Bild­schirm­rand aus. Du bekommst eini­ge Vor­schlä­ge für Lie­der, die zu dir pas­sen. Alter­na­tiv kannst du auch über den Tab „Brow­sen“ eini­ge Songs im Trend anschau­en. Über die Such­leis­te lässt sich natür­lich auch ein ganz bestimm­tes Lied suchen. Über den Play-But­ton erhältst du jeweils eine Vor­schau. Tippst du das Lied an, fügst du es in die Sto­ry ein. Hier hast du nun noch ein paar Optio­nen. Du kannst über die Zahl neben der Zeit­leis­te die Län­ge des Clips wäh­len. Anschlie­ßend wählst du über die Leis­te unten aus, wel­che Stel­le du ein­fü­gen möch­test. Über der Zeit­leis­te fin­dest du Anzei­ge-Optio­nen. So lässt sich das Cover anzei­gen oder der Lied­text für die jewei­li­ge Stel­le in unter­schied­li­chen Darstellungen.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Umfra­gen: Hil­fe bei der Entscheidungsfindung

Brauchst du Hil­fe bei einer Ent­schei­dung oder willst ein Stim­mungs­bild dei­ner Fol­lower ein­ho­len, dann ist die Umfra­ge das rich­ti­ge Tool. Sie fin­dest du wie­der über das Sti­cker-Sym­bol. Dort tippst du auf „Umfra­ge“, um eine sol­che ein­zu­fü­gen. Tip­pe nun zunächst dei­ne Fra­ge ein. Die Ant­wor­ten las­sen sich eben­falls bear­bei­ten. Über das Farb­sym­bol oben passt du die Text­far­be an, über das A mit den zwei Stern­chen den Stil.

Call-to-Action: Einen Link in dei­ne Sto­ry einfügen

Viel­leicht hast du es schon bei Influ­en­cern, Bands oder ande­ren bekann­ten Accounts gese­hen: Manch­mal kannst du in einer Sto­ry über „Swi­pe Up“ eine Sei­te öff­nen. Grund­sätz­lich ist das zwar ein­fach mög­lich, aller­dings nicht für jeden. Um eine Call-to-Action ein­fü­gen zu kön­nen, musst du ein veri­fi­zier­tes Kon­to oder min­des­tens 10.000 Fol­lower haben. Danach brauchst du bei dei­nem Bild oder Video nur oben auf das Link-Sym­bol zu tip­pen, einen Link ein­zu­fü­gen und die Sto­ry zu posten.

Sto­ry-Archiv: Alte Sto­ries wiederfinden

Wie bereits erwähnt, ver­schwin­den Sto­ries nach 24 Stun­den auto­ma­tisch. Aller­dings gilt das nur für dei­ne Fol­lower, nicht für dich. Du selbst kannst sie auch Jah­re spä­ter noch im Archiv anschau­en. Das erreichst du über dein Pro­fil unten rechts. Tip­pe hier auf die drei Stri­che oben rechts und anschlie­ßend auf „Archiv“. Du kannst jede Sto­ry erneut anse­hen, sie als High­light mar­kie­ren und sogar erneut posten.

High­lights erstel­len: Sto­ries festhalten

Bist du auf eine Sto­ry beson­ders stolz oder möch­test sie ein­fach dau­er­haft für dei­ne Fol­lower ver­füg­bar machen, dann geht das über die High­lights. Hier gib es zwei Wege, die­se zu erstellen:

  • Eine aktu­el­le Sto­ry kannst du ein­fach als High­light spei­chern, indem du zunächst auf sie tippst. Unten rechts siehst du nun ein Herz mit einem sich auf­lö­sen­den Kreis, unter dem „High­light“ steht. Tip­pe dar­auf und erstel­le nun ein neu­es High­light-Reel oder füge die Sto­ry einem bestehen­den hinzu.
  • Eine älte­re Sto­ry fügst du über das Archiv zu den High­lights hin­zu. Gehe dafür auf dein Pro­fil, danach auf die drei Stri­che und auf „Archiv“. Wäh­le die gewünsch­te Sto­ry aus und tip­pe wie­der auf „High­light“. Erstel­le ein neu­es oder füge die Sto­ry zu einem bestehen­den Reel hinzu.

Pri­vat­sphä­re: Sto­ry ver­ber­gen und enge Freun­de festlegen

Willst du nicht, dass all dei­ne Fol­lower dei­ne Sto­ry sehen, dann kannst du das in den Optio­nen fest­le­gen. Gehe dafür zunächst auf dein Pro­fil und anschlie­ßend auf „Ein­stel­lun­gen“. Hier fin­dest du den Punkt „Pri­vat­sphä­re“, den du aus­wählst. Tip­pe nun auf „Sto­ry“ und dir ste­hen zwei Mög­lich­kei­ten zur Wahl: „Sto­ry ver­ber­gen vor“ und „Enge Freun­de“. Hier die Erklä­run­gen zu den Punkten:

  • Sto­ry ver­ber­gen vor: Lege hier Accounts fest, die dei­ne Sto­ries nicht sehen sol­len. Du brauchst dafür nur auf den Account zu tip­pen und am Ende oben rechts auf „Fer­tig“.
  • Enge Freun­de: Hier kannst du Accounts aus­wäh­len, die du beson­ders gut kennst oder magst. Tip­pe dafür neben dem Account auf „Hin­zu­fü­gen“. Eine Sto­ry kannst du dann nur für eben die­se engen Freun­de veröffentlichen.

Sto­ry löschen: Noch vor Ablauf der 24 Stun­den entfernen

Hast du etwas gepos­tet, was dir im Nach­gang viel­leicht pein­lich ist oder hast du einen Feh­ler gemacht, der dich stört, dann lässt sich die Sto­ry auch löschen. Gehe dafür ein­fach auf dei­ne Sto­ry, tip­pe unten rechts auf die drei Punk­te („Mehr“) und wäh­le „Löschen“. Es erscheint eine Ein­blen­dung mit einem Hin­weis, dass die Sto­ry noch 30 Tage lang zum Wie­der­her­stel­len ver­füg­bar ist und erst danach voll­stän­dig gelöscht wird. Tip­pe hier erneut auf „Löschen“ und sie ist nicht mehr für dei­ne Fol­lower sichtbar.

Sto­ry spei­chern: Dei­ne Inhal­te lokal sichern

Willst du dir ein pri­va­tes Archiv mit dei­nen Sto­ries auf­bau­en, dann kannst du sie auch spei­chern. Tip­pe dafür bei einer akti­ven Sto­ry auf die drei Punk­te („Mehr“) und wäh­le anschlie­ßend „Spei­chern …“ aus. Gehe nun auf „Foto spei­chern“ oder „Video spei­chern“. Der Inhalt soll­te jetzt in der Medi­en­bi­blio­thek dei­nes Geräts auf­tau­chen. Älte­re Sto­ries spei­cherst du eben­falls so, nur über das Archiv.

Insta­gram Sto­ry erstel­len und bear­bei­ten: Alles ganz einfach

Über die Sto­ry-Funk­ti­on von Insta­gram kannst du ganz ein­fach ver­schie­de­ne Inhal­te mit dei­nen Fol­lo­wern tei­len. Durch die kla­re Struk­tur und die ein­fach zu ver­ste­hen­den Sym­bo­le geht das alles sehr sim­pel. Zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen, Songs, Umfra­gen und mehr wer­ten dei­nes Sto­ries zusätz­lich auf. Über das Archiv blei­ben sie auch über die 24 Stun­den hin­aus bestehen und las­sen sich im Nach­gang sogar spei­chern oder neu veröffentlichen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!