© 2022 UPDATED
Software

iCloud-Spei­cher voll: So schaffst du wie­der Platz

Willst du wieder Fotos in die iCloud laden, musst du bei vollem Speicher erst etwas Platz schaffen.

Du genießt den Urlaub mit dei­nen Liebs­ten – und weil die Stim­mung so gut ist, foto­gra­fierst und filmst du mit dem iPho­ne mun­ter drauf los. Doch dann mel­det iOS plötz­lich, dass dein iCloud-Spei­cher fast voll ist. Kein Wun­der, denn die kos­ten­lo­sen 5 Giga­byte sind im Zeit­al­ter hoch­auf­lö­sen­der Fotos häu­fig nicht genug. UPDATED zeigt dir, wie du wie­der Platz in dei­nem Online-Spei­cher schaf­fen kannst.

iCloud Spei­cher voll: Über­flüs­si­ge iCloud-Back­ups löschen

Wenn du dein iPho­ne oder iPad in der iCloud sicherst, wer­den alle wich­ti­gen Daten auto­ma­tisch auf den iCloud-Ser­vern von Apple abge­legt. Das ist grund­sätz­lich eine gute Funk­ti­on, weil du im Not­fall aus einem sol­chen Back­up Daten wie­der­her­stel­len kannst. Aller­dings bele­gen die Daten viel wert­vol­len Cloud-Spei­cher. Häu­fig befin­den sich unter die­sen Daten aber auch Apps, die du gar nicht mehr benö­tigst oder benutzt. Die­se kannst du getrost aus der iCloud entfernen:

  1. Öff­ne an dei­nen iPho­ne die „Ein­stel­lun­gen“-App.
  2. Tip­pe ganz oben auf dei­nen Namen und dann auf „iCloud“.
  3. Du siehst nun eine Auf­lis­tung mit Apps, die in der Cloud syn­chro­ni­siert wer­den. Willst du eine nicht mehr spei­chern las­sen, ziehst du ein­fach den Schie­be­reg­ler neben ihr nach links, sodass die­ser grau hin­ter­legt ist.

Besitzt du meh­re­re Apple-Mobil­ge­rä­te oder hast ein neu­es erwor­ben, hast du die Mög­lich­keit, ein altes kom­plett aus der iCloud zu ent­fer­nen. Sei dir aber bewusst, dass das Back­up nach die­sem Schritt unwi­der­ruf­lich dahin ist.

  1. Öff­ne an dei­nen iPho­ne die „Ein­stel­lun­gen“-App.
  2. Tip­pe ganz oben auf dei­nen Namen und dann auf „iCloud“ > „Spei­cher ver­wal­ten“ > „Back­ups“.
  3. Dir wer­den nun alle Gerä­te auf­ge­lis­tet, für die die iCloud ein Back­up erstellt hat. Befin­den sich dar­un­ter unge­nutz­te Gerä­te, tippst du sie an und gehst auf „Back­up löschen“.

iCloud-Spei­cher an Mac und PC verwalten

Natür­lich lässt sich iCloud auch am iMac, Mac­Book oder Win­dows-PC ver­wal­ten, sofern die Cloud dort instal­liert ist. Das heißt – auch hier las­sen sich uner­wünsch­te Back­ups löschen:

Back­ups am Mac löschen: Gehe zu „Sys­tem­ein­stel­lun­gen“ > „iCloud“. Kli­cke auf „Ver­wal­ten“ > „Back­ups“. Mar­kie­re eines der Gerä­te-Back­ups, kli­cke auf „Löschen“ und bestä­ti­ge den Löschvorgang.

Back­ups am PC löschen: In iCloud für Win­dows wählst du „iCloud-Ein­stel­lun­gen öff­nen“ > „Spei­cher“. Kli­cke auf Back­ups, mar­kie­re rechts eine der vor­han­de­nen Siche­run­gen und kli­cke auf „Löschen“. Bestä­ti­ge den Löschvorgang.

iCloud-Spei­cher: Abge­leg­te Daten von Apps löschen

Im Lau­fe der Zeit sam­meln sich etli­che Daten in der iCloud an, dar­un­ter auch Über­res­te von Apps, die du sel­ten nutzt oder längst gelöscht hast. iOS ent­fernt beim Löschen einer App die zuge­hö­ri­gen Datei­en nicht aus der iCloud. Des­halb ist es rat­sam, den iCloud-Spei­cher nach Daten­über­bleib­seln durch­zu­se­hen und etwai­ge Rück­stän­de zu beseitigen:

  1. Tip­pen an dei­nem iOS-Gerät auf „Ein­stel­lun­gen“, oben auf dei­nen Namen und auf „iCloud“.
  2. Gehe nun zu „Spei­cher ver­wal­ten“. Hier siehst du eine Auf­lis­tung aller Apps, die Daten in dei­ner iCloud speichern.
  3. Tip­pe ein­zel­ne Apps, deren Daten du nicht in der Cloud benö­tigst, an. Gehe auf „Deak­ti­vie­ren und löschen“, um das Daten-Abo zu beenden.

Beach­te auch hier wie­der: Apps, deren Daten du künf­tig noch benö­tigst, soll­test du nicht löschen. Wäge vor­ab also genau ab, auf wel­ches Back­up du auf jeden Fall ver­zich­ten kannst.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

iCloud-Spei­cher lee­ren: Fotos und Vide­os aussortieren

Die iCloud-Foto­me­dia­thek ist App­les Stan­dard­in­stru­ment zum Able­gen der auf iOS-Gerä­ten auf­ge­nom­me­nen Bil­der, ver­gleich­bar mit Goog­le Fotos auf dem Goog­le Dri­ve bei Android. Die prak­ti­sche Funk­ti­on spei­chert auto­ma­tisch alle von dir erstell­ten Fotos und Vide­os in der iCloud – damit du immer und von jedem Gerät aus dar­auf zugrei­fen kannst.

Das ist zwar prak­tisch, kann auf der iCloud aber auch jede Men­ge Spei­cher­platz bean­spru­chen. Bei häu­fi­ger Kame­ra­nut­zung kom­men schnell vie­le Giga­byte zusam­men. Aller­dings kannst du Platz in dei­ner iCloud schaf­fen, indem du nicht benö­tig­te Fotos und Vide­os löschst. So geht‘s am iPhone:

  1. Star­te die Fotos-App mit einem Tip­pen auf das bun­te, blu­men­för­mi­ge Sym­bol.
  2. Tip­pe auf „Media­thek“, um alle auf dem iPho­ne gespei­cher­ten Fotos aufzurufen.
  3. Prü­fe nun, wel­che Fotos oder Vide­os du nicht mehr benö­tigst, viel­leicht dop­pelt geknipst hast und ent­spre­chend löschen kannst.
  4. Tip­pe ein ein­zel­nes Foto oder Video an und lösche es durch Antip­pen des Papier­korb-Icons.
    Tipp: Willst du meh­re­re Fotos auf ein­mal löschen, gehe zurück in die Kachel­an­sicht, tip­pe auf „Aus­wäh­len“, tip­pe die ent­spre­chen­den Fotos an und gehe anschlie­ßend auf den Papier­korb.

Die gelösch­ten Fotos und Vide­os wer­den nun nicht mehr in iCloud syn­chro­ni­siert. Aller­dings befin­den sie sich noch auf dei­nem iPho­ne. Das Smart­pho­ne erstellt nach dem ers­ten Lösch­vor­gang ein Album namens „Zuletzt gelöscht“. Hier lie­gen die Bil­der noch wei­te­re 30 Tage und kön­nen bei Bedarf wie­der­her­ge­stellt werden.

Tipp: Seit iOS 16 erkennt die Fotos-App selbst­stän­dig dop­pelt gespei­cher­te Fotos und Vide­os und legt die­se in dem Ord­ner „Dupli­ka­te“ ab. Die­sen erreichst du in der Fotos-App unter „Alben“, wenn du nach ganz unten scrollst. Dort wird „Dupli­ka­te“ unter „Sons­ti­ges“ auf­ge­führt. Bevor du die mehr­fach gespei­cher­ten Medi­en löschst, soll­test du dich aber ver­ge­wis­sern, dass die­se wirk­lich iden­tisch sind. Bei der Sor­tie­rung durch iOS 16 kann es näm­lich sein, dass sich zum Bei­spiel die Auf­lö­sung ein­zel­ner Bil­der unter­schei­det und die Meta­da­ten von­ein­an­der abweichen.

Wie fin­de ich her­aus, was viel iCloud-Spei­cher­platz benötigt?

Fotos, Video­clips und iPho­ne-Back­ups bele­gen bei den meis­ten Nut­zern beson­ders viel iCloud-Spei­cher­platz. Aber auch man­che App nagt ordent­lich am Gra­tis-Spei­cher­kon­tin­gent von 5 GB.

Auf dem iPho­ne und iPad siehst du unter „Ein­stel­lun­gen“ > „dein Name“ > „iCloud“, wel­che Daten viel Spei­cher­platz benö­ti­gen. Ein far­bi­ger Bal­ken mit Legen­de gibt Aus­kunft über die größ­ten Speicherfresser.

Cloud-Spei­cher: Umfang zukünf­ti­ger iCloud-Back­ups verringern

Dei­ne Siche­rungs­ko­pien sol­len künf­tig klei­ner aus­fal­len und dem­entspre­chend weni­ger Spei­cher­platz in der iCloud bele­gen? Dann kannst du in den iCloud-Ein­stel­lun­gen auf dem iPho­ne oder iPad genau fest­le­gen, wel­che Daten iOS beim Erstel­len von Back­ups in der iCloud berück­sich­tigt und wel­che igno­riert wer­den sol­len. So geht‘s:

Tip­pe auf „Ein­stel­lun­gen“ > „dein Name“ > „iCloud“.

Du siehst nun eine Auf­lis­tung von Apps, die iCloud ver­wen­den. Schie­be den Reg­ler neben ihnen nach links, bis er grau hin­ter­legt ist. So been­dest du die Synchronisation.

Alter­na­tiv kannst du übri­gens in die­sem Menü auch das iCloud-Back­up dei­nes Geräts abstel­len. Dazu tippst du in der Über­sicht auf iCloud-Back­up und ziehst den Schie­be­reg­ler im neu­en Menü nach links, sodass er aus­ge­graut wird. Über­le­ge dir aber gut, ob du wirk­lich kein Back­up dei­nes iPho­nes benötigst.

iCloud-Spei­cher: Mehr Platz durch iCloud+

Reicht dir dein iCloud-Spei­cher nicht aus und du kannst oder willst auch kei­nen Platz schaf­fen, dann lässt er sich auch ein­fach erwei­tern. Apple bie­tet zusätz­lich zu den kos­ten­lo­sen 5 GB den Dienst „iCloud+“ an. Das Abo gewährt dir etwas oder deut­lich mehr Spei­cher. Aktu­ell hast du die Wahl aus drei Plänen:

  • iCloud+ mit 50 GB für 0,99 Euro
  • iCloud+ mit 200 GB für 2,99 Euro
  • iCloud+ mit 2 TB für 9,99 Euro

Dann steht viel­leicht wie­der genug Platz zur Ver­fü­gung. Prak­tisch dabei ist, dass du den Spei­cher zusam­men mit bis zu fünf Per­so­nen über die Fami­li­en­frei­ga­be nut­zen kannst.

Tipp: Ent­schei­dest du dich für Apple One, um Apple Music, Apple TV+, Apple Arca­de und Fit­ness+ nut­zen zu kön­nen, bekommst du auch eine Erwei­te­rung für den Spei­cher­platz dei­ner iCloud dazu. Die rich­tet sich nach der Art des Abos.

Wei­te­re Informationen 
Apple One: Inhalt, Kos­ten, Fami­li­en­frei­ga­be, Kündigung 

iCloud-Spei­cher voll: Löschen oder erweitern

Ist der iCloud-Spei­cher voll, ist das kein Grund zu grö­ße­rer Sor­ge. Mit ein wenig Auf­räum­ar­beit in dei­ner iCloud kommst du ganz ein­fach und schnell wie­der unter die 5‑GB-Schwel­le. Es lohnt sich aber vor allem, nicht mehr benö­tig­te iCloud-Syn­chro­ni­sa­tio­nen abzu­stel­len, unbe­nutz­te Apps zu deinstal­lie­ren und ver­al­te­te Daten zu löschen. So gibst du schnell wie­der Spei­cher­platz für das frei, was dir wirk­lich wich­tig ist. Und soll­test du das alles nicht wol­len oder nicht kön­nen, dann lohnt sich viel­leicht eine Erwei­te­rung für den Spei­cher. So kannst du wie­der neue Datei­en in der iCloud ablegen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!