Du bist glück­li­cher Besit­zer eines soli­den Win­dows-PCs, ver­traust mobil aber stär­ker auf iPho­ne und iPad. Aber wie kannst du wich­ti­ge Datei­en – etwa Fotos und Musik – auf allen Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren? Ganz ein­fach: mit iCloud. Über den vir­tu­el­len Spei­cher las­sen sich dei­ne Daten unab­hän­gig von Betriebs­sys­tem oder Gerä­te­her­stel­ler tei­len und abru­fen. UPDATED zeigt dir, wie du den Dienst instal­lierst und Schritt für Schritt ein­rich­test.

iCloud für Win­dows laden: Vor­aus­set­zun­gen

Willst du iCloud auf dei­nem Win­dows-PC oder ‑Lap­top instal­lie­ren, gilt es, ein paar Vor­aus­set­zun­gen zu erfül­len. iCloud ist ein Dienst von Apple, funk­tio­niert aber auch auf Micro­soft-Gerä­ten ohne wei­te­re Pro­ble­me. Wich­tig sind dabei fol­gen­de Kri­te­ri­en:

  • Win­dows 7 oder höher: iCloud ist nicht mit allen Win­dows-Ver­sio­nen kom­pa­ti­bel. Apple selbst gibt an, dass der Dienst bei allen Win­dows-Gerä­ten ab Ver­si­on 7 pro­blem­los funk­tio­niert. Das bedeu­tet: Läuft dein PC oder Lap­top mit Win­dows 7, 8 oder 10, ist die Instal­la­ti­on von iCloud kein Pro­blem.
  • Gül­ti­ge Apple-ID: iCloud kann nur ein­ge­rich­tet wer­den, wenn du eine gül­ti­ge Apple-ID besitzt. Die Apple-ID ist eine E‑Mail-Adres­se, die du beim Ein­rich­ten eines Apple-Geräts angibst, etwa beim Kon­fi­gu­rie­ren eines neu­en iPho­nes oder iPads.
  • iPho­ne oder iPad: Willst du Fotos, Musik, Lese­zei­chen oder Bücher mit meh­re­ren Gerä­ten tei­len, benö­tigst du ein mobi­les Apple-Gerät, also ein iPho­ne oder ein iPad. Mit einem Android-Han­dy und einem Win­dows-PC kannst du iCloud nicht nut­zen.

iCloud ohne Apple-Gerät nut­zen

iCloud lässt sich auch ohne ein Apple-Gerät benut­zen, dann aller­dings nur im Web auf iCloud.com. Du kannst dir hier direkt eine Apple-ID ein­rich­ten, also dei­ne E‑Mail-Adres­se bei iCloud regis­trie­ren, und dir ein Paket mit Web-Spei­cher­platz kau­fen.

Anschlie­ßend kannst du Doku­men­te über “Pages”, “Num­bers” oder “Key­note” und Daten wie Kon­tak­te oder Noti­zen online spei­chern und mit ande­ren tei­len. Datei­en wie Fotos oder Musik kön­nen so aller­dings nicht online gespei­chert wer­den.

iCloud auf Win­dows-PC instal­lie­ren

Sind alle Vor­aus­set­zun­gen für die Nut­zung erfüllt, kannst du dir iCloud für Win­dows bei Apple direkt her­un­ter­la­den. Die Instal­la­ti­on ist schnell und leicht erle­digt:

  1. Kli­cke auf der Apple-Web­sei­te auf Her­un­ter­la­den.
  2. Öff­ne anschlie­ßend den Down­loads-Ord­ner auf dei­nem PC und dop­pel­kli­cke auf die iCloudSetup.exe-Datei.
  3. Stim­me den Nut­zungs­be­din­gun­gen für iCloud zu und bestä­ti­ge mit einem Klick auf Instal­lie­ren.
  4. Even­tu­ell wird an die­ser Stel­le das Admi­nis­tra­tor-Pass­wort ver­langt.
  5. Kli­cke zum Abschluss der Instal­la­ti­on auf Fer­tig­stel­len.
  6. Star­te danach dei­nen PC neu.
  7. Nach dem Neu­start öff­net sich iCloud auto­ma­tisch.

Nun kann es an die Anmel­dung und das Kon­fi­gu­rie­ren der ein­zel­nen Diens­te gehen.

Auch lesens­wert
iCloud-Spei­cher erwei­tern oder ver­rin­gern: So geht’s

Bei iCloud anmel­den und den Dienst ein­rich­ten

Wenn sich iCloud nach dem Neu­start auto­ma­tisch öff­net, wirst du direkt nach dei­ner Apple-ID und dem zuge­hö­ri­gen Pass­wort gefragt. Besitzt du bereits eine Apple-ID, lies wei­ter unten, wie du an die­ser Stel­le wei­ter­machst. Alter­na­tiv liest du hier, wie du eine neue Apple-ID anlegst.

Neue Apple-ID für die Nut­zung von iCloud ein­rich­ten

  1. Kli­cke beim erst­ma­li­gen, auto­ma­ti­schen Start von iCloud auf Apple-ID oder Pass­wort ver­ges­sen.
  2. Du wirst nun zu einer Apple-Hilfs­web­sei­te wei­ter­ge­lei­tet. Hier siehst du in der obe­ren Navi­ga­ti­ons­leis­te rechts den Befehl Dei­ne Apple-ID erstel­len. Kli­cke dar­auf und fül­le das ange­zeig­te For­mu­lar mit dei­nem Namen, dei­ner E‑Mail-Adres­se und einem Pass­wort aus.
  3. Bestä­ti­ge dei­ne Anga­ben mit Fort­fah­ren. Du erhältst dar­auf­hin eine Bestä­ti­gungs-E-Mail. Die­se ent­hält einen sechs­stel­li­gen Zah­len­code, den du benö­tigst, um dich bei iCloud anzu­mel­den.
  4. Keh­re zum Start­bild­schirm des iCloud-Pro­gramms zurück und mel­de dich mit dei­ner gera­de ange­leg­ten Apple-ID und dem fest­ge­leg­ten Pass­wort an. Kli­cke anschlie­ßend auf Anmel­den.
  5. Gib nun den sechs­stel­li­gen Zah­len­code ein, den du per E‑Mail erhal­ten hast, und kli­cke auf Wei­ter.
  6. Nun öff­net sich ein klei­nes Fens­ter für iCloud. Dort siehst du, wie viel Spei­cher­platz dir zur Ver­fü­gung steht und wel­che Diens­te du syn­chro­ni­sie­ren kannst.

iCloud mit vor­han­de­ner Apple-ID nut­zen

Besitzt du bereits eine Apple-ID, kannst du dich nach dem Neu­start dei­nes PCs direkt bei iCloud anmel­den. Der Dienst öff­net sich auto­ma­tisch und ver­langt die Ein­ga­be dei­ner Apple-ID und des zuge­hö­ri­gen Pass­worts.

Beach­te: Beim ers­ten Kon­fi­gu­rie­ren for­dert iCloud eine siche­re Iden­ti­fi­ka­ti­on in zwei Schrit­ten, um dein Kon­to vor Miss­brauch zu schüt­zen. Dazu sen­det dir Apple nach der Ein­ga­be dei­ner Apple-ID und dei­nes Pass­worts einen sechs­stel­li­gen Zah­len­code auf ein bereits mit dei­ner Apple-ID ver­knüpf­tes Gerät, zum Bei­spiel dein iPho­ne oder dein iPad. Die­sen Code gibst du ein­fach im ange­zeig­ten Feld in iCloud auf dei­nem PC ein.

iCloud-Diens­te aus­wäh­len und Daten syn­chro­ni­sie­ren

Hast du dich erfolg­reich mit dei­ner Apple-ID bei iCloud ange­mel­det, öff­net sich das Pro­gramm in einem klei­nen Fens­ter. Hier siehst du direkt, wie viel Spei­cher­platz du bereits nutzt und wie viel noch frei ist. Der Dienst erkennt auto­ma­tisch, mit wel­chen Gerä­ten er ver­bun­den wer­den kann, und bie­tet ent­spre­chen­de Diens­te zur Syn­chro­ni­sa­ti­on an.

In der Regel siehst du hier fol­gen­de Diens­te:

  • iCloud Dri­ve
  • Fotos
  • Mail, Kon­tak­te, Kalen­der und Auf­ga­ben
  • Lese­zei­chen

Per Klick in das Käst­chen links neben den ein­zel­nen Diens­ten kannst du die Syn­chro­ni­sa­ti­on jeweils ein- oder aus­schal­ten. Anschlie­ßend kannst du unter Optio­nen wäh­len, mit wem bzw. mit wel­chen Pro­gram­men du die Datei­en tei­len willst.

Klickst du auf Spei­cher, kannst du ein­se­hen, wie viel Spei­cher­platz die ein­zel­nen Diens­te in dei­ner iCloud bele­gen.

Zusätz­lich steht dir hier die Opti­on offen, mehr Spei­cher­platz zu kau­fen. Apple bie­tet ver­schie­de­ne Abo-Model­le an, die du bei Bedarf monat­lich neu an dei­ne Bedürf­nis­se anpas­sen kannst.

Ver­schie­de­ne Gerä­te, eine gemein­sa­me Basis

Ist iCloud ein­mal instal­liert, kannst du indi­vi­du­ell ent­schei­den, wel­che Apps und Diens­te du syn­chro­ni­sie­ren willst. Bei Bedarf kaufst du dir ein­fach noch ein wenig Spei­cher hin­zu. So haben alle wich­ti­gen Daten einen siche­ren Platz und kön­nen mit dem Com­pu­ter oder dem iPhone/iPad jeder­zeit abge­ru­fen und bear­bei­tet wer­den.

Wer als Micro­soft-Nut­zer Datei­en mit sei­nem iPho­ne oder iPad tei­len möch­te (oder umge­kehrt), hat dank iCloud eine unkom­pli­zier­te und schnel­le Lösung parat. Der vir­tu­el­le Spei­cher kann auf einem Win­dows-PC ohne gro­ße Umstän­de instal­liert und ein­ge­rich­tet wer­den. Sogar eine rei­ne Web-Anwen­dung ist mög­lich.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.