© 2017 Google, Otto.de
Sprachassistenten

Goog­le Home als Spiel­ka­me­rad: Tri­via & Co mit der Smart-Home-Zen­tra­le spielen

Google Home kann als digitaler Assistent auch als Spielpartner und Entertainer dienen.

Haben Sie Lust auf Spaß und Unter­hal­tung? Dann gibt es dafür einen neu­en Mit­spie­ler: den intel­li­gen­ten Laut­spre­cher Goog­le Home mit Sprach­steue­rung. Er gibt nicht nur Aus­kunft zum Wet­ter und ande­ren Fra­gen, son­dern lässt sich auch zum Zeit­ver­treib ein­set­zen. Das schlaue Gerät hat näm­lich eini­ge ein­ge­bau­te Spiel- und Spaß­funk­tio­nen. Die las­sen sich allein und natür­lich auch gemein­sam mit Freun­den und der Fami­lie nut­zen. Wir nen­nen Ihnen Bei­spie­le der Unterhaltungsmöglichkeiten.

Spie­le spie­len mit Goog­le Home

Zum Akti­vie­ren des Laut­spre­chers spre­chen Sie ihn gene­rell erst ein­mal mit “OK Goog­le” oder “Hey Goog­le” an. Danach kön­nen Sie mit der Ansa­ge eines Spie­le­na­mens das jewei­li­ge Spiel star­ten. Bei­spiels­wei­se: “OK Goog­le, spiel lucky tri­via”. Im Fol­gen­den stel­len wir eini­ge Spie­le vor:

  • “Spiel Lucky Tri­via”: Wenn Sie “Spiel mit mir Lucky Tri­via” sagen, star­tet der Laut­spre­cher ein Wis­sens-Quiz. Der Assis­tent spricht dabei mit der Stim­me eines Spie­le-Mode­ra­tors, stellt Ihnen Fra­gen zu All­tags­wis­sen und spricht Sie mit lus­ti­gen Spitz­na­men an.
  • “Crys­tal Ball”: Möch­ten Sie eine Zukunfts­vor­aus­sa­ge? Mit “Star­te Crys­tal Ball” begin­nen Sie ein ent­spre­chen­des Spiel. Fra­gen Sie Goog­le Home bei­spiels­wei­se “Wird der Film XY der erfolg­reichs­te aller Zei­ten?”, gibt Ihnen der Laut­spre­cher eine pas­sen­de Ant­wort nach dem Zufallsprinzip.
  • “Mad Libs”: Bei die­sem Spiel geht es dar­um, Geschich­ten aus vor­ge­ge­be­nen Wör­tern zu kon­stru­ie­ren: Sie geben bei­spiels­wei­se Haupt­wör­ter oder Ver­ben vor, ein ande­rer Spie­ler muss sie in sei­ner Geschich­te unter­brin­gen. In der Goog­le Home Vari­an­te ist es der Sprach­as­sis­tent, der die Rol­le des Geschich­ten­er­zäh­lers über­nimmt und ver­sucht, Ihre Vor­ga­ben dafür zu verwenden.
  • “Spiel das Spiel mit dem Namen …”: Hier geht es dar­um, einen belie­bi­gen Namen zu nen­nen und ihn so lan­ge wie mög­lich als Reim zu ver­ar­bei­ten. Wenn das zum Kau­der­welsch wird, wird es erst rich­tig lus­tig. Wenn Sie dem Laut­spre­cher bei­spiels­wei­se “OK Goog­le, spiel das Namens­spiel mit dem Namen Whit­son” vor­ge­ben, könn­te die Ant­wort sein: ““Whit­son, Whit­son, bo-bit­son. Bana­na-fana-fo-fit­son. Fee-fy-mo-mit­son. Whitson!”

Goog­le Home – das sind die Konkurrenten

Goog­le Home ist nicht der ein­zi­ge smar­te Laut­spre­cher auf dem Markt:

  • Apple Home Pod: Apple hat 2017 mit dem “Home Pod” sei­nen eige­nen smar­ten Laut­spre­cher vor­ge­stellt. Die Sprach­steue­rung über­nimmt “Siri”. UPDATED hat für Sie eine aus­führ­li­che Vor­stel­lung vorbereitet.
  • Sam­sung Vega: Der korea­ni­sche Kon­zern Sam­sung hat mit “Vega” einen Laut­spre­cher ange­kün­digt, aber noch kei­nen Ein­füh­rungs­ter­min genannt (Stand: August 2017). Der eige­ne Sprach­as­sis­tent “Bix­by” soll die Kom­mu­ni­ka­ti­on managen.
  • Micro­soft Invo­ke: In Zusam­men­ar­beit mit dem HiFi-Spe­zia­lis­ten Har­man Kar­don ent­wi­ckelt Micro­soft den “Invoke”-Lautsprecher mit “Cortana”-Sprachsteuerung. Die Ein­füh­rung wur­de für den Herbst 2017 angekündigt. 

Goog­le Home als Entertainer

Der Laut­spre­cher mit künst­li­cher Intel­li­genz (KI) bie­tet sich nicht nur als vir­tu­el­ler Spiel­part­ner an. Sie kön­nen ihn auch als Enter­tai­ner ver­wen­den. Es gibt zahl­rei­che soge­nann­te “Oster­ei­er”, mit denen das Gerät zu lus­ti­gen Ant­wor­ten und Aus­sa­gen ani­miert wird. Als “Ostereier”/”Easter Eggs” wer­den ver­steck­te Eigen­schaf­ten eines Geräts oder Pro­gramms bezeich­net, die bei der Pro­dukt­be­schrei­bung des Her­stel­lers nicht erwähnt wer­den. Wir stel­len davon eini­ge vor.

  • “Sprich wie Yoda”: Die Figur des klei­nen grü­nen Jedi-Rit­ters Yoda aus der Star-Wars-Saga ist nicht zuletzt auf­grund sei­ner Sprech­wei­se äußerst popu­lär: In sei­nen Sät­zen ist die Rei­hen­fol­ge der Wor­te stets ver­dreht. Aus “Du musst ver­ges­sen, was du frü­her gelernt hast” wird dann bei­spiels­wei­se “Ver­ges­sen du musst, was frü­her du gelernt hast”. Mit der Auf­for­de­rung “Sprich wie Yoda!” wird Goog­le Home eben­falls eini­ge ver­dreh­te Sät­ze spre­chen, deren Wör­ter nach dem Zufalls­prin­zip neu arran­giert wurden.
  • “Wo ist Wal­do?” Der Titel die­ser Funk­ti­on bezieht sich auf eine Kin­der­buch­rei­he mit gro­ßen, detail­rei­chen Wim­mel­bil­dern. Dar­in müs­sen die Kin­der die Figur “Wal­do” fin­den. Wenn Sie Goog­le Home die­se Fra­ge stel­len, wird das Gerät eini­ge sar­kas­ti­sche Ant­wor­ten geben, an wel­chen Orten sich die Figur auf­zu­hal­ten pflegt.

Ins­ge­samt gibt es noch zahl­rei­che wei­te­re Mög­lich­kei­ten, Goog­le Home zu ver­schie­de­nen Aktio­nen auf­zu­for­dern oder lus­ti­ge Kom­men­ta­re abzu­ge­ben. Sie kön­nen den Laut­spre­cher auf­for­dern, Wit­ze zu erzäh­len oder ein Lied zu sin­gen, Geräu­sche wie eine Beat­box zu machen oder zu rap­pen und vie­les mehr.

Smar­te Box mit vie­len Möglichkeiten

Goog­le Home eig­net sich nicht nur als sprach­ge­steu­er­ter Assis­tent für Fra­gen und Infor­ma­tio­nen aller Art. Der intel­li­gen­te Laut­spre­cher bie­tet auch zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten für den unter­halt­sa­men Zeit­ver­treib. Dafür gibt es inte­grier­te Spiel­an­ge­bo­te und die Mög­lich­keit, der Box mit zahl­rei­chen Fra­gen und Auf­for­de­run­gen amü­san­te Reak­tio­nen zu entlocken.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!