Sie sind im Som­mer im Urlaub, wollen aber den­noch die Spiele der Fußball-WM live ver­fol­gen. Und zwar mit deutschem Kom­men­ta­tor. Im Fernse­hen kön­nte das schwierig wer­den – doch zum Glück gibt es die Möglichkeit, die Über­tra­gun­gen von ARD und ZDF auf Ihren Lap­top oder Ihr Smart­phone zu strea­men. Wie das in Deutsch­land und im Aus­land funk­tion­iert und in welchen Fällen Sie zusät­zliche Soft­ware benöti­gen, ver­rät Ihnen dieser Rat­ge­ber.

Rechtevergabe der Fußball-WM 2018

Die Über­tra­gungsrechte an den Spie­len der Fußball-WM 2018 in Rus­s­land, die vom 14. Juni bis zum 15. Juli stat­tfind­et, haben sich die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF gesichert. Sie über­tra­gen alle 64 Spiele sowohl im frei emp­fang­baren Fernse­hen als auch kosten­los im Live-Stream. Somit sind Sie auch unter­wegs in der Lage, die Über­tra­gun­gen live auf Ihrem Lap­top, Tablet oder Smart­phone zu ver­fol­gen. Damit dür­fen wed­er der Pri­vat­sender RTL, auf dem einige Spiele der WM-Qual­i­fika­tion zu ver­fol­gen waren, noch Sport-Stream­ing-Dien­ste wie DAZN Par­tien der Welt­meis­ter­schaft live zeigen.

Unterwegs in Deutschland: Fußball-WM streamen

Soll­ten Sie zur Fußball-WM in Deutsch­land unter­wegs sein, kön­nen Sie ein­fach auf den Stream von ARD und ZDF zurück­greifen, wenn Sie keinen Fernse­her zur Ver­fü­gung haben oder das Bild auf dem mobilen Gerät schlichtweg bess­er ist.

ARD- und ZDF-Stream für PC und Laptop

Wenn Sie Fußball­spiele live auf einen PC oder Lap­top strea­men wollen, soll­ten Sie sich zwei Web­seit­en merken: sportschau.de und sport.zdf.de. Dort wer­den alle Par­tien der WM legal und kosten­los aus­ges­trahlt. Kurz vor dem Anpfiff erscheint direkt auf der Start­seite der Artikel, unter dem Sie den Stream find­en. Einzig zwin­gende Voraus­set­zung: Auf Ihrem Gerät muss das aktuelle Flash-Plu­g­in instal­liert sein. Sollte das nicht der Fall sein, bekom­men Sie einen Hin­weis und kön­nen die neue Ver­sion direkt herun­ter­laden. Wech­seln Sie den Brows­er, sollte Ihrer (wie z. B. Safari) kein Flash unter­stützen.

Darüber hin­aus sollte Ihr Com­put­er für Livestreams in guter Bildqual­ität eine Min­destverbindungs­geschwindigkeit von 9 Mbit/s zur Ver­fü­gung haben – son­st dro­ht das Bild unscharf zu wer­den oder die Über­tra­gung zu ruck­eln.

Beacht­en Sie: Wenn zeit­gle­ich mehrere Geräte in dem entsprechen­den Net­zw­erk genutzt wer­den, kann es sein, dass trotz schneller Gesamt­geschwindigkeit weniger als 9 Mbit/s zur Ver­fü­gung ste­hen.

Jet­zt sollte dem Stream­ing-Vergnü­gen nichts mehr im Wege ste­hen – außer ein­er Sache vielle­icht, die sich aber nicht ändern lässt: Der Livestream im Inter­net muss tech­nisch erst noch in Web­for­mate encodiert und über ein soge­nan­ntes CDN (Con­tent Net­work Deliv­ery) aus­ge­spielt wer­den. Das hat eine Verzögerung gegenüber dem Fernse­hbild von bis zu 60 Sekun­den zur Folge. Mit anderen Worten: Wenn Sie sich die Span­nung nicht nehmen lassen wollen, machen Sie die Fen­ster zu, sodass Sie Jubelschreie von TV-Guck­ern gar nicht erst mit­bekom­men.

ARD- und ZDF-App für Stream aufs Smartphone oder Tablet

Natür­lich beste­ht auch die Möglichkeit, den ARD- und ZDF-Stream auf Ihrem Smart­phone oder Tablet zu schauen. Dafür benöti­gen Sie die jew­eilige App aus dem App-Store. Im Google Play Store find­en Sie die Sports­chau-App eben­so wie im iTunes Store. Auch die ZDF-App gibt es in bei­den Stores (Google Play Store und iTunes Store) kosten­frei zu erwer­ben.

Auch lesenswert
Handy mit dem TV verbinden – so geht’s

Die ARD weist allerd­ings darauf hin, dass es bei Android je nach Mobil­funkprovider und Smart­phone-Her­steller gele­gentlich zu Prob­le­men kom­men kann. Es wird grund­sät­zlich emp­fohlen, das Ange­bot nur mit ein­er Daten­fla­trate über WLAN zu nutzen. Je nach­dem, welchen Ver­trag Sie abgeschlossen haben, kön­nen anson­sten zum Teil hohe Kosten für den Daten­trans­port entste­hen.

Unterwegs im Ausland: Fußball-WM streamen

Soll­ten Sie während der Fußball-WM im Aus­land unter­wegs sein, kön­nen Sie den Livestream von ARD und ZDF aus rechtlichen Grün­den in der Regel nicht ver­fol­gen. Nur in Öster­re­ich und der Schweiz ist das Ange­bot emp­fang­bar. Der Auss­chluss erfol­gt dabei über Ihre IP-Adresse, die Sie dem Land, in dem Sie sich ger­ade befind­en, klar zuord­net. Ihre IP-Adresse wird dann per soge­nan­ntem Geoblock­ing ges­per­rt. Es gibt aber Wege, diese Block­ade zu umge­hen.

Geoblocking mit SmartDNS-Anbietern umgehen

Die IP-Sperre lässt sich sowohl auf einem Smart­phone oder Tablet als auch auf einem Lap­top mith­il­fe eines SmartDNS-Anbi­eters umge­hen. Dieser täuscht der anges­teuerten Web­seite eine IP-Adresse des gewün­scht­en Lan­des vor. Der Daten­verkehr wird nicht ver­schlüs­selt, dadurch ste­ht Ihnen nahezu die volle Leis­tungska­paz­ität zum Strea­men der WM-Spiele zur Ver­fü­gung.

Neue EU-Verordnung zum Ausland-Streaming ab 2018

Eine neue EU-Verord­nung besagt, dass Geoblock­ing-Ein­schränkun­gen für kostenpflichtige Abo-Dien­ste inner­halb der EU aufge­hoben wer­den müssen. Die soge­nan­nte Porta­bil­itätsverord­nung wurde zum 1. Jan­u­ar 2018 wirk­sam und soll bis spätestens 20. März 2018 umge­set­zt wor­den sein. Die Spiele der Fußball-WM bet­rifft diese Neuregelung allerd­ings nicht, da kosten­lose Mediatheken davon ausgenom­men sind.

Es gibt mehrere empfehlenswerte SmartDNS-Anbi­eter wie Unblock-us oder Smart DNS Proxy. Damit kön­nen Sie auch im Aus­land auf den Livestream von ARD oder ZDF zugreifen. Ein­mal ein­gerichtet, erken­nen die Dien­ste von allein, wann sie benötigt wer­den, und aktivieren und deak­tivieren sich von selb­st. Für eine Test­phase von ein bis zwei Wochen sind die Dien­ste kosten­los.

Schritt für Schritt: Mit VPN-Anbieter auf Live-Stream und Mediathek zugreifen

Eine weit­ere Meth­ode zur Umge­hung der Geoblock­ade im Aus­land ist die Nutzung eines VPN (Virtuelles Pri­vates Netzwerk)-Anbieters. Dieser offeriert im Gegen­satz zu SmartDNS-Anbi­etern den Vorteil, dass die Dat­en ver­schlüs­selt wer­den. Vor allem an öffentlichen Hotspots ist das empfehlenswert.

Der Nachteil: Die Nutzung viel­er VPN-Dien­ste, ins­beson­dere der kosten­losen, ist mit ein­er teils deut­lichen Reduzierung der Band­bre­ite ver­bun­den, sodass der Livestream mitunter stockt oder die Bilder unscharf wer­den. Auch bei den VPN-Anbi­etern ist eine Test­phase in den meis­ten Fällen kosten­los. Empfehlenswerte Dien­ste sind Tun­nel­bear oder Hide my Ass. Die Vorge­hensweise für Instal­la­tion und Nutzung unter­schei­det sich bei den ver­schiede­nen Anbi­etern zwar leicht, generell müssen Sie sich aber an fol­gende Schritte hal­ten:

  1. Instal­lieren Sie die gewün­schte Soft­ware auf Ihrem Rech­n­er oder dem Smart­phone.
  2. Nach der Instal­la­tion starten Sie das VPN-Tool per Mausklick und suchen sich als Land Deutsch­land, Öster­re­ich oder die Schweiz aus, damit Sie den Livestream der WM-Spiele von ARD oder ZDF emp­fan­gen kön­nen. Voraus­set­zung ist natür­lich, dass der VPN-Dienst einen Serv­er in diesen Län­dern bere­it­stellt.
  3. Schließen Sie Ihren Brows­er und starten Sie ihn neu.
  4. Jet­zt kön­nen Sie den Stream ganz nor­mal aufrufen.

Wie Sie Ihre Dat­en via VPN auch in Deutsch­land ver­schleiern kön­nen, ver­rät Ihnen dieser Rat­ge­ber.

Fußball-WM streamen: Im Ausland nicht ohne Aufwand

Durch die immer bessere Abdeck­ung mit schnellem Inter­net und immer leis­tungs­fähigeren Rech­n­ern ist es oft ohne Qual­itätsver­lust möglich, Fußball­spiele zu strea­men. In Deutsch­land ist das auch zur WM prob­lem­los möglich, im Aus­land gibt es einige Hür­den zu über­winden. Wem VPN-Tools oder SmartDNS-Dien­ste zu aufwendig sind, find­et im Urlaub sicher­lich auch eine Sports­bar, wo sich die Spiele der Fußball-WM in Gesellschaft und wom­öglich sog­ar mit deutschem Kom­men­tar ver­fol­gen lassen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.