Bestimmt kennst du die Situa­ti­on: Ges­tern noch hat die Dunst­ab­zugs­hau­be ein­wand­frei funk­tio­niert, doch heu­te ver­sagt die Beleuch­tung oder der Abzug ist defekt. Man­che Ursa­che lässt sich leicht selbst behe­ben, um ande­re soll­te sich ein Exper­te küm­mern. UPDATED erklärt, was du tun kannst.

Dunst­ab­zugs­hau­be lässt sich nicht ein­schal­ten

Stellt die Dunst­ab­zugs­hau­be plötz­lich ihren Dienst ein, kannst du das Pro­blem even­tu­ell selbst behe­ben. Beach­te aber: Wenn du das Gerät von innen unter­su­chen willst, nimm es zuerst vom Strom.

Strom­ver­sor­gung

Über­prü­fe zunächst die Strom­zu­fuhr und die Siche­run­gen. Wird die Abzugs­hau­be mit Strom ver­sorgt und sitzt der Netz­ste­cker rich­tig? Wenn ja, kannst du dich auf die wei­te­re Feh­ler­su­che bege­ben.

Defek­ter Schal­ter

Wenn sich die Dunst­ab­zugs­hau­be nicht ein­schal­ten lässt oder sich die ver­schie­de­nen Stu­fen nicht akti­vie­ren las­sen, kann ein Defekt an einem der Schal­ter oder der gan­zen Schal­ter­leis­te vor­lie­gen. Bei vie­len Model­len lässt sich das Gehäu­se, in dem sich die Schal­ter befin­den, aus­bau­en oder zumin­dest öff­nen. Falls das bei dei­nem Modell der Fall ist, kannst du die Funk­ti­on der Schal­ter mit einem Mul­ti­me­ter über­prü­fen und sie ggf. aus­tau­schen. Wenn du dir das nicht zutraust, soll­te ab hier ein Fach­mann über­neh­men.

Schal­ter prü­fen und aus­tau­schen:

Bevor du mit der Unter­su­chung star­test, musst du die Strom­zu­fuhr zur Dunst­ab­zugs­hau­be unter­bre­chen, indem du zum Bei­spiel die zuge­hö­ri­ge Siche­rung aus­schal­test.

In der Regel musst du zunächst den oder die Fil­ter der Abzugs­hau­be ent­fer­nen, um an das Gehäu­se der Schal­ter her­an­zu­kom­men. Hast du das getan, kannst du das Gehäu­se lösen. Je nach Modell ist es unter­schied­lich befes­tigt, zum Bei­spiel mit Schrau­ben oder mit Schnapp­haltern. Wenn du das Gehäu­se öff­nest, siehst du die Schal­ter und die dar­an ange­schlos­se­nen Strom­ka­bel. Mit dem Mul­ti­me­ter kannst du nun den jewei­li­gen Schal­ter über­prü­fen. Dafür wählst du die Ohm­me­ter-Ein­stel­lung. Wenn kein Wert ange­zeigt wird, ist der Schal­ter defekt.

Dunst­ab­zugs­hau­be zieht nicht rich­tig

Wenn die Dunst­ab­zugs­hau­be die Luft nicht rich­tig anzieht, wirst du dies unter ande­rem an unge­wöhn­li­chen oder aus­blei­ben­den Geräu­schen erken­nen. Auch wer­den die Koch­düns­te in die­sem Fall nicht mehr wie üblich abtrans­por­tiert, son­dern blei­ben im Raum und sor­gen für unan­ge­neh­me Gerü­che. War­um die Dunst­ab­zugs­hau­be nicht mehr aus­rei­chend zieht, kann unter­schied­li­che Grün­de haben.

Ver­stopf­ter Fil­ter 

Der Fil­ter gehört zu den Tei­len der Dunst­ab­zugs­hau­be, die regel­mä­ßig gewar­tet und gerei­nigt wer­den müs­sen. Ist er ver­stopft, kann der Abzug die Luft nicht mehr unge­hin­dert ein­zie­hen und rei­ni­gen.

Abluft­sys­tem:

Wenn du eine Dunst­ab­zugs­hau­be mit Abluft­sys­tem hast, über­prü­fe, ob der Fett­fil­ter stark ver­schmutzt ist. In die­sem Fall soll­test du ihn her­aus­neh­men, per Hand oder in der Geschirr­spül­ma­schi­ne rei­ni­gen und wie­der ein­set­zen.

Umluft­sys­tem:

Bei Umluft­ab­zugs­hau­ben muss der Koh­le­fil­ter des Geräts regel­mä­ßig gerei­nigt wer­den. Je nach Her­stel­ler­an­ga­ben soll­test du das alle zwei bis drei Mona­te tun. Ein­mal jähr­lich soll­te der Koh­le­fil­ter ganz aus­ge­tauscht wer­den, es sei denn, es han­delt sich um einen rege­ne­ra­ti­ons­fä­hi­gen Fil­ter. Nähe­res erfährst du in der Bedie­nungs­an­lei­tung dei­ner Dunst­ab­zugs­hau­be.

Pas­send dazu

Zwei ver­schie­de­ne Sys­te­me: Umluft und Abluft

Bei einer Dunst­ab­zugs­hau­be mit Umluft wer­den die Koch­düns­te mit­tels eines Aktiv­koh­le­fil­ters gerei­nigt, gefil­tert und dann wie­der in den Raum gelei­tet. Beim Abluft­sys­tem hin­ge­gen gelan­gen sie über einen Abluft­schlauch ins Freie.

Wel­ches Sys­tem für dei­ne Küche geeig­net ist, hängt vor allem von der Beschaf­fen­heit der Woh­nung oder des Hau­ses ab. Das Abluft­sys­tem erfor­dert einen Durch­bruch nach außen oder eine Lüf­tungs­an­la­ge, wäh­rend eine Dunst­ab­zugs­hau­be mit Umluft prin­zi­pi­ell für alle Küchen geeig­net ist.

Betriebs­art

Eine Dunst­ab­zugs­hau­be arbei­tet ent­we­der im Umluft- oder im Abluft­be­trieb. Der Umluft­be­trieb gilt als weni­ger effi­zi­ent, weil die Koch­düns­te nur gefil­tert, aber nicht ins Freie gelei­tet wer­den. Trotz Dunst­ab­zugs­hau­be bleibt Feuch­tig­keit im Raum. Durch den Aktiv­koh­le­fil­ter, mit dem das Umluft­ge­rät aus­ge­stat­tet ist, kann außer­dem die Luft­för­der­men­ge der Hau­be redu­ziert sein.

Falls du ein Umluft­ge­rät hast und mit dem Ergeb­nis der Luft­rei­ni­gung nicht zufrie­den bist, kann es sein, dass die Abzugs­hau­be nicht zu dei­nen Koch­ge­wohn­hei­ten passt. Dann soll­test du gege­be­nen­falls über­le­gen, ob du dei­ne Küche umrüs­test und zu einem Abluft­mo­dell wech­selst. Es ist auch mög­lich, dass du den Fil­ter des Umluft­ge­räts häu­fi­ger aus­tau­schen musst.

Abluft­schlauch beschä­digt 

Han­delt es sich bei dei­ner Dunst­ab­zugs­hau­be um ein Modell mit Abluft, kann der Feh­ler auch beim Abluft­schlauch lie­gen. Der Schlauch führt von der Dunst­ab­zugs­hau­be in den Luft­schacht in der Haus­wand. Ein Knick oder ein Riss im Schlauch kann ver­hin­dern, dass die Dunst­ab­zugs­hau­be rich­tig arbei­tet. Ob du den Abluft­schlauch selbst unter­su­chen kannst, hängt davon ab, wie dei­ne Dunst­ab­zugs­hau­be instal­liert ist. Im Zwei­fels­fall soll­test du einen Tech­ni­ker ver­stän­di­gen.

Tipp: Falls du selbst einen Scha­den fest­stellst und den Abluft­schlauch nicht sofort aus­tau­schen kannst, kannst du ihn über­gangs­wei­se mit Iso­lier­band abdich­ten.

Motor­funk­ti­on

Einen Defekt am Motor kannst du bei­spiels­wei­se erken­nen, wenn du die ver­schie­de­nen Stu­fen des Abzugs ein­schal­test und sie nicht wie gewohnt reagie­ren. Ist der Motor defekt, kann er ersetzt wer­den. Dafür benö­tigst du aber in der Regel die Hil­fe eines Fach­manns.

Beleuch­tung der Dunst­ab­zugs­hau­be funk­tio­niert nicht 

Es kommt häu­fi­ger vor, dass die Beleuch­tung einer Dunst­ab­zugs­hau­be defekt ist. Auch in die­sem Fall gibt es ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten. Bevor du sie prüfst, soll­test du die Dunst­ab­zugs­hau­be vom Strom neh­men.

Lampe/Birne defekt

Die häu­figs­te Ursa­che für eine defek­te Beleuch­tung ist eine kaput­te Lam­pe. Bei vie­len moder­nen Gerä­ten sit­zen die Lam­pen direkt in der Außen­hül­le des Geräts hin­ter klei­nen, run­den Abde­ckun­gen. Die­se Lam­pen­ab­de­ckun­gen sind mit klei­nen Clips befes­tigt und las­sen sich her­aus­lö­sen. Geh dabei aber behut­sam vor, um sie nicht zu beschä­di­gen. Danach kannst du die Glüh­bir­ne gegen eine neue aus­tau­schen. Bei ande­ren Dunst­ab­zugs­hau­ben musst du zunächst den Fil­ter ent­fer­nen, um an die Lam­pen her­an­zu­kom­men.

Die Lam­pen sind je nach Aus­füh­rung ein­ge­steckt oder ein­ge­schraubt. Es kann sich um LED-Lam­pen, Glüh­lam­pen oder Halo­gen­lam­pen han­deln. Wirf einen Blick in die Bedie­nungs­an­lei­tung der Dunst­ab­zugs­hau­be, um dich genau­er dar­über zu infor­mie­ren und die pas­sen­de Ersatz­lam­pe zu besor­gen.

Wich­tig: Die neue Glüh­bir­ne soll­test du nicht mit den Fin­gern anfas­sen. Benut­ze ein Tuch, um zu ver­mei­den, dass du Fett­rück­stän­de auf dem Glas hin­ter­lässt.

Wackel­kon­takt der Lam­pen­fas­sung

Falls du die Lam­pe bereits aus­ge­tauscht hast, sie aber trotz­dem nicht leuch­tet, ist wahr­schein­lich die Lam­pen­fas­sung defekt. Mit einem Mul­ti­me­ter kannst du über­prü­fen, ob an den Anschlüs­sen der Lam­pen­fas­sung Strom fließt oder nicht. Wie das geht, liest du oben im Abschnitt Schal­ter prü­fen und aus­tau­schen. Fließt kein Strom, hat die Fas­sung mög­li­cher­wei­se einen Wackel­kon­takt und muss aus­ge­tauscht wer­den. Das soll­te im Zwei­fel ein Fach­mann über­neh­men.

Pas­send dazu

Defek­ter Trans­for­ma­tor 

Bei LED- und Halo­gen­lam­pen steu­ert meist ein Trans­for­ma­tor die Strom­span­nung der Abzugs­hau­be. Ist er defekt, funk­tio­niert auch das Licht nicht. Du kannst auch hier mit einem Mul­ti­me­ter tes­ten, ob die Strom­zu­fuhr funk­tio­niert. Wenn nicht, ist er defekt und muss aus­ge­tauscht wer­den.

Licht­schal­ter kaputt 

Wenn die Glüh­bir­ne neu ist und es nicht am Trans­for­ma­tor oder an der Lam­pen­fas­sung liegt, ist es mög­lich, dass der Licht­schal­ter kaputt ist. Nähe­res dar­über liest du im Abschnitt Defek­ter Schal­ter.

Dunst­ab­zugs­hau­be tropft

Manch­mal ist die Dunst­ab­zugs­hau­be zwar nicht defekt, tropft aber. Beson­ders bei Induk­ti­ons­koch­fel­dern und soge­nann­ten Kopf­frei-Dunst­ab­zugs­hau­ben mit schrä­ger Aus­rich­tung kann es zu ver­mehr­ter Kon­dens­was­ser­bil­dung kom­men, wenn bei­spiels­wei­se Was­ser auf dem Herd erhitzt wird. Es kommt zur Kon­den­sa­ti­on, sobald hei­ßer Was­ser­dampf auf die Hau­be trifft, die noch Zim­mer­tem­pe­ra­tur hat. Das lässt sich lei­der kaum ver­mei­den.

Falls die Dunst­ab­zugs­hau­be sehr nah an Küchen­schrän­ken oder Rega­len instal­liert wur­de, kann die Was­ser­bil­dung zusätz­lich ver­stärkt wer­den, weil die Luft nicht aus­rei­chend zir­ku­lie­ren kann.

Was tun, wenn die Dunst­ab­zugs­hau­be defekt ist?

Für eine defek­te Dunst­ab­zugs­hau­be kann es vie­le Grün­de geben. Eini­ge Repa­ra­tu­ren, wie zum Bei­spiel den Aus­tausch einer Lam­pe, kannst du selbst vor­neh­men. Geht es an die Elek­trik, soll­test du dich etwas aus­ken­nen oder bes­ser einen Tech­ni­ker bestel­len. Ach­te in jedem Fall dar­auf, behut­sam vor­zu­ge­hen und das Gerät immer vom Strom zu neh­men, bevor du dar­an arbei­test.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.