Apps

Bes­ser schla­fen und auf­wa­chen: Die­se Schlaf­tra­cker und Apps sor­gen für eine gute Nachtruhe

Schlafen Sie schlecht? Mithilfe von Apps kann Ihr Smartphone Ihren Schlaf tracken und dafür sorgen, dass Sie entspannter aufwachen. Dieser Ratgeber stellt Ihnen empfehlenswerte Apps für iOS und Android vor.

Nach dem Auf­wa­chen füh­len Sie sich oft ange­schla­gen und unaus­ge­schla­fen – ganz egal, wann Sie ins Bett gegan­gen sind und wie lan­ge die Nacht­ru­he gedau­ert hat. Die Ursa­che könn­te ein unru­hi­ger und uner­hol­sa­mer Schlaf sein. Schlaf-Apps kön­nen in sol­chen Fäl­len hel­fen: Sie unter­stüt­zen Sie beim Ein­schla­fen, über­wa­chen die Schlaf­pha­sen, wer­ten sie aus und kön­nen den bes­ten Zeit­punkt her­aus­fin­den, Sie auf­zu­we­cken. UPDATED stellt Ihnen sie­ben Schlaf-Apps für Android und iOS vor, die dabei hel­fen, wie­der leis­tungs­fä­hig und gesund durch den Tag zu kommen.

Schlaf­tra­cker

Sleep Time: Der klas­si­sche Schlaftracker

“Sleep Time” ist ein typi­scher Schlaf­tra­cker. Vor dem Ein­schla­fen star­ten Sie die App und legen Ihr Han­dy mit dem Dis­play nach unten auf Ihre Matrat­ze. In der Nacht regis­triert das Pro­gramm jede Ihrer Bewe­gun­gen – und kann dar­aus ablei­ten, ob Sie wach sind, leicht schlum­mern oder tief schla­fen. Am nächs­ten Mor­gen kön­nen Sie sich eine gra­fi­sche Aus­wer­tung Ihrer Schlaf­pha­sen ansehen.

“Sleep Time” macht sich zudem die Bewe­gun­gen wäh­rend des Schlafs zunut­ze, um in einer vor­ge­ge­be­nen Zeit­span­ne den opti­ma­len Zeit­punkt zum Auf­wa­chen zu ermit­teln. Denn wer im Tief­schlaf geweckt wird, fühlt sich nach dem Auf­wa­chen oft gerä­dert. Die “Klangwelten”-Auswahl bie­tet dafür eine Viel­zahl an Weckertönen.

Hier laden Sie “Sleep Time” kos­ten­los für iOS und Android herunter.

Run­tastic Sleep Bet­ter: Die Schlaf-App mit Traumtagebuch

“Run­tastic Sleep Bet­ter” ist eine der umfang­reichs­ten Schlaf-Apps. Sie bie­tet neben der Auf­zeich­nung des Schla­fes zahl­rei­che Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten an. So kön­nen Sie zum Bei­spiel vor dem Zubett­ge­hen ver­schie­de­ne Tags ver­ge­ben, was sich auf Ihren Schlaf aus­wir­ken könn­te: abends spät geges­sen, Sport gemacht, frem­des Bett oder der Genuss von Alko­hol. Die Sta­tis­ti­ken zei­gen dann an, wel­che Tätig­kei­ten wel­chen Ein­fluss auf Ihren Schlaf haben. Auf die­se Wei­se kön­nen Sie auch nach­voll­zie­hen, wann Sie bes­ser und wann schlech­ter ein­ge­schla­fen sind. Zudem wer­den Mond­pha­sen berücksichtigt.

Ein Schlaf­pha­sen­we­cker zum ent­spann­te­ren Auf­wa­chen gehört eben­so zum Pro­gramm. Ein wei­te­res Fea­ture ist das Traum­ta­ge­buch. Wer­den Sie nachts wach, kön­nen Sie nach einem Klick auf ein Wol­ken­sym­bol Ihre Träu­me kate­go­ri­sie­ren, die Sie sonst am nächs­ten Mor­gen oft wie­der ver­ges­sen haben. Die App funk­tio­niert auch bei akkuspa­ren­dem Flugmodus.

Hier laden Sie “Run­tastic Sleep Bet­ter” kos­ten­los für iOS und Android her­un­ter.

Sno­re Cli­nic: Die App gegen Atemaussetzer

Eini­ge Apps auf dem Markt kon­zen­trie­ren sich bei dem The­ma Schla­fen auf das Schnar­chen. Schnarch-Apps hel­fen zwar nicht, mit dem Schnar­chen auf­zu­hö­ren, kön­nen es jedoch auf­zeich­nen und auswerten.

Die von der Kli­nik Pro­fes­sor Sai­ler ent­wi­ckel­te App “Sno­re Cli­nic” geht noch dar­über hin­aus: Sie erkennt Atem­aus­set­zer wäh­rend des Schla­fes und wer­tet die Län­ge und Häu­fig­keit der soge­nann­ten Schlaf-Apnoe durch eine klar struk­tu­rier­te Ampel­sym­bo­lik aus. Die Atem­still­stän­de dau­ern bis zu zwei Minu­ten an und sind für den Kör­per belas­tend: Der Sauer­stoff­ge­halt des Blu­tes sinkt, Stress­hor­mo­ne wer­den aus­ge­schüt­tet, der Blut­druck steigt. Gera­de Schnar­cher sind gefähr­det. Alle Geräu­sche des Schla­fens wer­den von der App auf­ge­zeich­net und kön­nen ange­hört wer­den. “Sno­re Cli­nic” wur­de im Schlaf­la­bor getestet.

Hier laden Sie “Sno­re Cli­nic” kos­ten­los für iOS und Android herunter.

Ein­schlaf­hil­fen

Deep Sleep with Andrew John­son: Ein­schla­fen durch Meditation

Die Schlaf-App “Deep Sleep with Andrew John­son” kon­zen­triert sich auf Per­so­nen, die Pro­ble­me mit dem Ein­schla­fen haben. Wie der Name schon ver­mu­ten lässt, steckt Selbst­hil­fe-Guru Andrew John­son hin­ter die­ser Idee, der sich im Lau­fe der ver­gan­ge­nen Jah­re einen Namen gemacht hat im Bereich der Medi­ta­ti­on und im Stress-Manage­ment. John­son medi­tiert Sie mit einer dunk­len und mono­to­nen Stim­me in den Schlaf: ein­at­men, aus­at­men, Mus­keln ent­span­nen. Viel Abwechs­lung dür­fen Sie zwar nicht erwar­ten, aber fürs Ein­schla­fen sind Wie­der­ho­lun­gen nicht hin­der­lich. Nach 20 Minu­ten endet die Medi­ta­ti­ons­rei­se automatisch.

Hier laden Sie “Deep Sleep with Andrew John­son” kos­ten­pflich­tig für iOS und Android her­un­ter.

Relax Melo­dies: Die krea­ti­ve Einschlafhilfe

Mit “Relax Melo­dies” kön­nen Sie sich Klän­ge eigens zusam­men­stel­len, die Sie schläf­rig machen. Als Alter­na­ti­ve kön­nen Sie sogar gleich gan­ze Melo­dien selbst kom­po­nie­ren. Die aus­ge­wähl­te Klang­ku­lis­se beglei­tet Sie dann in Ihrer Ein­schlaf­pha­se. Das Beson­de­re: Sie kön­nen Töne und Klän­ge nach Belie­ben zusam­men­mi­schen. Lei­se Pia­no­mu­sik kom­bi­niert mit Wel­len­rau­schen oder Regen­trop­fen – ganz so, wie Sie am bes­ten ein­schla­fen kön­nen. Das Erstel­len ist ein­fach, Sie wer­den von der App gut ange­lei­tet. Mit acht gebrauchs­fer­ti­gen Favo­ri­ten kön­nen Sie aber auch auf die Kom­po­si­tio­nen der Ent­wick­ler vertrauen.

Mit­tels einer Zeit­uhr legen Sie fest, wann sich die App von selbst aus­schal­tet. Tipp: Die App soll auch hel­fen, um Babys und Klein­kin­der sanft in den Schlaf zu wiegen.


Dream on soll für Wunsch­träu­me sorgen

Eine wei­te­re App, die sich mit dem The­ma Schla­fen beschäf­tigt, ist “Dream on” für iOS. Die­se kos­ten­lo­se App hat sich zum Ziel gesetzt, Träu­me durch Klang­land­schaf­ten zu beein­flus­sen. Ein heh­res Ziel, das bei eini­gen Usern funk­tio­nie­ren soll, bei ande­ren nicht. Die App will über geziel­te Geräusch­sti­mu­la­ti­on wäh­rend des Schla­fens zum Erfolg kom­men. Die Ent­wick­ler stell­ten dafür eine Rei­he von Klang­tep­pi­chen zusam­men, um ihre Wir­kung auf das Unbe­wuss­te von Schlä­fern zu erfor­schen. Sie zie­len auf den letz­ten Traum vor dem Auf­wa­chen ab, da die­ser noch am meis­ten nach­wirkt. Mit­hil­fe der Geräu­sche soll der Schla­fen­de dann die­sen Traum selbst bestim­men kön­nen. Wer zum Bei­spiel das Klang­the­ma Natur wäh­le, der träu­me in der Ten­denz öfter von Erleb­nis­sen in der Natur. 

Wecker-Apps

Wake N Shake: Der gna­den­lo­se Apple-Wecker für iOS-Geräte

“Wake N Shake” ist für all die­je­ni­gen gedacht, die mor­gens ein­fach nicht aus dem Bett kom­men, weil sie den Wecker immer wie­der auf stumm schal­ten und wei­ter dösen. Das lässt die­se App nicht zu: Ihr Tele­fon gibt erst dann Ruhe, wenn Sie durch kräf­ti­ges Schüt­teln die Anzei­ge gefüllt haben: Dabei wird der Bild­schirm lang­sam rot, je mehr Sie Ihr Han­dy hin- und her­be­we­gen. Eine Pro­zent­an­ga­be zeigt den Fort­schritt an.

Damit Sie nicht ver­zwei­feln, lässt sich die Inten­si­tät zuvor ein­stel­len: Von leich­tem Schüt­teln bis zu schweiß­trei­ben­dem Arm­be­we­gun­gen ist in 16 Leveln alles dabei. Zusätz­lich kön­nen Sie sich auch mit Freun­den mes­sen und fest­hal­ten, wer die Auf­steh-Rang­lis­te anführt.

Hier laden Sie “Wake N Shake” kos­ten­los für iOS her­un­ter.

Alarm­Run: Der erpres­se­ri­sche Android-Wecker

Einen ande­ren Ansatz wählt ein nicht min­der unnach­gie­bi­ger Wecker für Android-Devices: “Alarm­Run” setzt auf Erpres­sung sei­nes Besit­zers. Wenn Sie nicht recht­zei­tig auf­ste­hen, wählt die App einen belie­bi­gen Kon­takt aus Ihrem Smart­pho­ne aus und sen­det die­sem eine SMS mit dem Inhalt, dass Sie ver­schla­fen haben. Das könn­te bei gewis­sen Kon­tak­ten schnell pein­lich wer­den. Die Nach­richt kann aller­dings auch modi­fi­ziert werden.

Wenn Sie sich davon nicht aus dem Bett holen las­sen, hat “Alarm­Run” auch noch eine Stei­ge­rung parat: Die App lei­tet dann ein belie­bi­ges Foto aus Ihrer Gale­rie weiter.

Hier laden Sie “Alarm­Run” kos­ten­los für Android herunter.

Schlaf-Apps für bes­se­ren Schlaf

Schlaf-Apps hel­fen, Ihren Schlaf zu über­wa­chen und kön­nen auch dazu bei­tra­gen, Ihnen eine ange­neh­me­re Nacht­ru­he zu ver­schaf­fen. Ob Schlaf­pha­sen-Wecker, die beim sanf­ten Auf­wa­chen hel­fen, Relax-Apps, die Sie mit ent­spann­ter Musik und lei­sen Natur­ge­räu­schen in den Schlaf wie­gen oder klas­si­sche Appli­ka­tio­nen zur Schlaf­ana­ly­se – pro­bie­ren Sie aus, was Ihnen gut tut. Die meis­ten Ange­bo­te sind ohne­hin kos­ten­los. Scha­den kann es nicht.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!