© 2022 Getty Images
Apps

„ALDI TALK“-App funk­tio­niert nicht: Das ist die Lösung

Sollte deine Aldi-Talk-App einmal nicht starten, ist das kein Grund zur Panik. Es gibt viele Möglichkeiten, das Problem zu lösen.

Du möch­test das Gut­ha­ben dei­nes Aldi-Talk-Mobil­funk­kon­tos über die App auf dei­nem Smart­pho­ne auf­la­den, doch der Dienst star­tet nicht? Das kann ver­schie­de­ne Grün­de haben – von der Sys­tem­soft­ware bis hin zu Ser­ver­pro­ble­men beim Anbie­ter. UPDATED zeigt dir die gän­gigs­ten Lösungs­an­sät­ze, mit denen du die Aldi-Talk-App wie­der zum Lau­fen bringst. 

Aldi Talk: Güns­ti­ge Pre­paid-Tari­fe im Netz von O2

Aldi Talk, die Mobil­funk­mar­ke des Dis­coun­ters, gibt es seit Ende 2005. Als Mobil­funk­an­bie­ter mit Pre­paid-Tari­fen zu güns­ti­gen Prei­sen ist Aldi Talk bei vie­len Nutzer*innen beliebt. Ein gro­ßer Vor­teil des Tarifs: Die SIM-Kar­ten sind jeder­zeit in der Aldi-Filia­le um die Ecke ver­füg­bar. Aldi betreibt kein eige­nes Mobil­funk­netz, son­dern nutzt das Netz von o2.

Im Basis-Tarif von Aldi Talk fal­len kei­ne Grund­ge­büh­ren an, je Gesprächs­mi­nu­te und SMS sind elf Cent fäl­lig, zu ande­ren Aldi-Talk-Nutzer*innen sind es drei Cent pro Ein­heit. Die wei­te­ren Tari­fe bei Aldi rich­ten sich nach dem Daten­vo­lu­men. Die Pake­te sind preis­lich gestaf­felt zwi­schen ein Giga­byte (GB) und zehn GB. Gut zu wis­sen: Auch im güns­ti­gen Pre­paid-Tarif von Aldi kannst du dank LTE mit hoher Geschwin­dig­keit sur­fen. Aktu­ell bie­tet Aldi LTE mit Geschwin­dig­kei­ten von 25 Mbps an. Geschwin­dig­keit und Ver­füg­bar­keit von LTE sind bei ande­ren Anbie­tern even­tu­ell bes­ser, dafür ist das Ange­bot von o2 sehr günstig.

Funk­tio­niert das mobi­le Internet?

Die Aldi-Talk-App lässt sich nicht öff­nen? Bei Apps, die auf exter­ne Daten zugrei­fen, hängt eine Funk­ti­ons­stö­rung oft mit einer Unter­bre­chung der Inter­net­ver­bin­dung zusam­men. Daher über­prüfst du zunächst am bes­ten, ob das mobi­le Inter­net noch funk­tio­niert. 

Die ein­fachs­te Metho­de, um die mobi­le Inter­net­ver­bin­dung zu über­prü­fen: Öff­ne test­wei­se eine Inter­net­sei­te in dei­ner Brow­ser-App. Funk­tio­niert der Sei­ten­zu­griff, kannst du die Ein­stel­lun­gen an dei­nem Mobil­funk­kon­to auch über die Aldi-Talk-Home­page aus­füh­ren, anstatt die App zu verwenden.

Alter­na­tiv deak­ti­vierst du die mobi­le Daten­ver­bin­dung auf dei­nem Smart­pho­ne und schal­test sie anschlie­ßend erneut ein: Unter Android öff­nest du die Schnell­ein­stel­lun­gen dei­nes Smart­pho­nes, indem du eine Wisch­ges­te von oben nach unten auf dem Dis­play aus­führst. Suche in der Aus­wahl nach Mobi­le Daten. Deak­ti­vie­re die Ein­stel­lung mit­tels Antip­pen und akti­vie­re sie anschlie­ßend sie wie­der. Dein Smart­pho­ne ver­bin­det sich nun erneut mit dem Internet.

Unter iOS wäh­le Ein­stel­lun­gen> Mobi­les Netz > Mobi­le Daten“, um die Ver­bin­dung ein- und aus­zu­schal­ten. Wenn das Inter­net funk­tio­niert, emp­fiehlt es sich, den Dienst allestörungen.de auf­zu­ru­fen: Dort kannst du sämt­li­che Stö­run­gen von Mobil­funk­an­bie­tern ein­se­hen, um zu über­prü­fen, ob es sich um ein exter­nes Pro­blem han­delt. 

Ach­tung bei Daten­roa­ming in der Schweiz und Großbritannien

Da die Schweiz und Groß­bri­tan­ni­en nicht (mehr) zur EU gehö­ren, gilt dort kos­ten­pflich­ti­ges Daten­roa­ming. Dadurch fal­len höhe­re Kos­ten für Sprach­mi­nu­ten und Daten­ver­brauch an.  Wenn du dei­nen nächs­ten Aus­lands­auf­ent­halt in der Schweiz oder Groß­bri­tan­ni­en planst, kannst du die Tele­fon­kos­ten redu­zie­ren, indem du ein zusätz­li­ches Sprach- oder Daten­pa­ket buchst. Die­se Pake­te sind sie­ben Tage aktiv und haben im Ver­gleich zu den Roa­ming­ge­büh­ren güns­ti­ge­re Konditionen.

Ist die App-Ver­si­on aktuell?

Wenn die mobi­le Inter­net­ver­bin­dung aktiv ist, die App aber trotz­dem nicht reagiert, soll­test du die Ein­stel­lun­gen am Dienst selbst über­prü­fen. Even­tu­ell benö­tigt die App ein Update, denn wenn eine neue Ver­si­on vor­liegt, kann es sein, dass die alte nicht mehr ord­nungs­ge­mäß funk­tio­niert. Android-Nut­zer öff­nen hier­zu den Goog­le Play Store: 

  1. Über das Drei-Stri­che-Menü oben links navi­gierst du zum Punkt Mei­ne Apps und Spie­le. 
  2. Dort kannst du unter dem Rei­ter Aktua­li­sie­run­gen ein­se­hen, ob ein Update für die Aldi-Talk-App bereit­steht – falls ja, wäh­le hin­ter dem App-Ein­trag den Punkt Aktua­li­sie­ren an. 
  3. Star­te anschlie­ßend die Aldi-Talk-App. 

iOS-Nut­zer fol­gen dem Pfad Ein­stel­lun­gen > iTu­nes & App Store und akti­vie­ren dort den Schie­be­reg­ler Updates (rech­te Posi­ti­on auf Grün). Dadurch wer­den alle Aktua­li­sie­run­gen für dei­ne Apps auto­ma­tisch gela­den und installiert.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Wei­te­re Lösun­gen für die Funk­ti­ons­prü­fung der App

Falls du die Inter­net­ver­bin­dung und die Aktua­li­tät der App bereits über­prüft hast, gibt es noch fol­gen­de Lösungsmöglichkeiten.

Neu­in­stal­la­ti­on vornehmen

Funk­tio­niert das Pro­gramm auch nach einem Update nicht, instal­lie­re die Aldi-Talk-App neu. 

Neu­in­stal­la­ti­on unter Android: 

  1. Fol­ge dem Pfad Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > App/Anwendungsmanager und wäh­le unter dem Rei­ter Instal­lier­te Apps Aldi Talk an. 
  2. Tip­pe auf Deinstal­lie­ren. 
  3. Öff­ne nach der Deinstal­la­ti­on anschlie­ßend den Goog­le Play Store und fol­ge dem Pfad Mei­ne Apps und Spie­le > Samm­lung. 
  4. Suche den Ein­trag Aldi Talk und wäh­leInstal­lie­ren aus. 

Neu­in­stal­la­ti­on unter iOS: 

  1. Tip­pe die Aldi-Talk-App an und hal­te den Fin­ger dort gedrückt. 
  2. Das Sym­bol zit­tert kurz und oben rechts erscheint ein klei­nes rotes X. 
  3. Tip­pe zum Deinstal­lie­ren das X an. Die App wird nun ent­fernt. 
  4. Öff­ne anschlie­ßend den App Store, tip­pe dein Pro­fil-Icon oben rechts an und fol­ge dem Pfad Käu­fe > Nicht auf die­sem iPho­ne: Du gelangst zu einer App-His­to­rie – eine Lis­te von Apps, die du bereits her­un­ter­ge­la­den hat­test. 
  5. Wäh­le aus der Lis­te die Aldi-Talk-App mit einem Fin­ger­tipp auf das Wol­ken-Sym­bol rechts neben dem Ein­trag. 
  6. Aldi Talk wird nun neu instal­liert. 

Smart­pho­ne neustarten

Wenn die Neu­in­stal­la­ti­on noch nicht fruch­tet, star­te dein Smart­pho­ne neu. Dadurch wer­den alle App-Infor­ma­tio­nen aus dem Arbeits­spei­cher gelöscht und neu gela­den, wenn du die Aldi-Talk-App öffnest.

Drü­cke dafür einige Zeit auf die Stand­by-Tas­te dei­nes Android- oder iOS-Geräts und wäh­le Neu­start aus. Je nach Modell kann die Vor­ge­hens­wei­se leicht vari­ie­ren. Nähe­res hier­zu ent­nimm bit­te dem Benut­zer­hand­buch dei­nes Smart­pho­nes. 

Betriebs­sys­tem des Smart­pho­nes prüfen

Zei­gen sich Funk­ti­ons­pro­ble­me bei einer App, soll­test du grund­sätz­lich die Ver­si­on des Betriebs­sys­tems auf dei­nem Smart­pho­ne über­prü­fen: App­les iPho­ne und iPad erfor­dern für die Aldi-Talk-App iOS 7 oder neu­er. Auf Smart­pho­nes mit dem Goog­le-Betriebs­sys­tem Android muss min­des­tens Ver­si­on 2.3.3 instal­liert sein. 

Da bei­de Ver­sio­nen bereits seit Lan­gem ver­füg­bar sind und meh­re­re Updates erfah­ren haben, soll­ten mitt­ler­wei­le alle Mobil­ge­rä­te über die­se Ver­sio­nen ver­fü­gen. Möch­test du sicher­ge­hen, dass sich dein Smart­pho­ne oder Tablet die­se Mini­mal­an­for­de­rung an das Betriebs­sys­tems erfüllt, gehst du wie folgt vor:

Android-Nut­zer fol­gen dem Pfad Ein­stel­lun­gen > All­ge­mein > Telefon/Geräteinformationen: Dort fin­dest du unter dem Ein­trag Android-Ver­si­on die Anga­be zur ent­spre­chen­den Betriebs­sys­tem-Ver­si­on. Soll­te ein Update für Android bereit­ste­hen, wird es dir dort angezeigt.

iOS-Nut­zer ver­fah­ren ähn­lich: Öffne die Sys­tem­ein­stel­lun­gen und wäh­le dann den Punkt All­ge­mein aus. Tip­pe anschlie­ßend auf Info und scrol­le zum Unter­punkt Ver­si­on. Dort wer­den dir die aktu­el­le iOS-Ver­si­on sowie Infor­ma­tio­nen über ein mög­li­ches Update ange­zeigt. 

Hot­line anrufen 

Schei­tern all die­se Ver­su­che, um die Aldi-Talk-App zu star­ten, bleibt der Kun­den­ser­vice. Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Kon­takt via Tele­fon oder E‑Mail ent­nimmst du der Anbie­ter­sei­te.

Ein Pro­blem – vie­le Lösungen

Funk­tio­niert dei­ne Aldi-Talk-App nicht ord­nungs­ge­mäß, kann dies ver­schie­de­ne Ursa­chen haben: wenn etwa ein Pro­blem mit der Inter­net­ver­bin­dung besteht oder eine gene­rel­le Stö­rung beim Mobil­funk­an­bie­ter vor­liegt. Auch aus­ste­hen­de Soft­ware-Updates kön­nen die Funk­ti­on beein­träch­ti­gen. Soll­ten unse­re Tipps nicht hel­fen, bleibt dir immer noch der Kundenservice.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!