Hat dein Baby nur einen leb­haf­ten Traum oder sitzt es wach im Bett und ruft nach Mama und Papa? Über ein Baby­pho­ne mit WLAN-Kame­ra weißt du genau, was im Kin­der­zim­mer los ist. Gera­de, wenn du dich auf einem ande­ren Stock­werk befin­dest oder selbst schla­fen möch­test, sind die smar­ten Baby­sit­ter prak­tisch. Über das Dis­play erkennst du sofort, ob dein Kind dich braucht oder von allei­ne wei­ter­schläft. UPDATED stellt dir vier Baby­pho­nes für ent­spann­te Näch­te vor.

Stör- und abhör­si­che­re Über­tra­gung mit DECT- oder FHSS

Die Über­tra­gung digi­ta­ler Baby­pho­nes basiert auf DECT- oder FHSS-Tech­no­lo­gie. Bei­de Metho­den gel­ten als beson­ders sta­bil und sicher:

  • DECT: … steht für „Digi­tal Enhan­ced Cord­less Telecom­mu­ni­ca­ti­ons“. Dabei han­delt sich um den Funk­stan­dard, der bei kabel­lo­sen Tele­fo­nen und Smart­pho­nes ein­ge­setzt wird.
  • FHSS: … bezeich­net das „Fre­quen­cy Hop­ping Spread Spec­trum“. Sen­der und Emp­fän­ger sprin­gen im Abstand von Mil­li­se­kun­den immer wie­der auf ande­re Fre­quen­zen. Auf die­se Wei­se kön­nen kaum Stö­run­gen durch ande­re Gerä­te ent­ste­hen, die auf der­sel­ben Fre­quenz sen­den. Und das Abhö­ren eines Kanals ist nahe­zu unmög­lich.

Phil­ips AVENT Video-Baby­pho­ne: Mit Infra­rot-Nacht­sicht

Das Phil­ips AVENT Video-Baby­pho­ne ist ein wah­res All­round­ta­lent. Über die Infra­rot-Nacht­sicht­funk­ti­on hast du dein Baby in der Dun­kel­heit eben­so gut im Blick wie am Tag.

  • 3,5‑Zoll-Farbbildschirm: Das HD-Dis­play ermög­licht einen guten Blick auf dein Baby. Geht das Licht im Zim­mer aus, schal­tet sich auto­ma­tisch die
    Infra­rot-Nacht­sicht­funk­ti­on ein.
  • Digi­ta­ler Zoom: Damit du wirk­lich nichts ver­passt, ver­fügt die Kame­ra­ein­heit über einen 2‑fach digi­ta­len Zoom und kann in jede Rich­tung bewegt wer­den.
  • Ton­über­tra­gung: Dank des kla­ren und deut­li­chen Audi­os kommt jedes Geräusch bei dir an – wenn du das möch­test. Die Mikro­fon­emp­find­lich­keit kannst du indi­vi­du­ell ein­stel­len.
  • Eco-Modus: Schläft dein Kind, wer­den Audio und Video­über­tra­gung auto­ma­tisch abge­schal­tet. Dass die Ver­bin­dung trotz­dem besteht, signa­li­siert eine Kon­troll­leuch­te. Sobald dein Baby ein Geräusch macht, sprin­gen Ton und Bild sofort wie­der an.
  • Schlaf­lie­der und Nacht­licht: Über die Eltern­ein­heit kannst du im Baby­zim­mer ein Nacht­licht ein­schal­ten oder eines von fünf Schlaf­lie­dern abspie­len.
  • Gegen­sprech­an­la­ge: Dein Baby beru­higt sich schnell beim Klang dei­ner Stim­me? Über die Gegen­sprech­an­la­ge kannst du auf Knopf­druck mit ihm spre­chen, wäh­rend du dich auf den Weg ins Kin­der­zim­mer machst.

Gene­rell kannst du zwi­schen Eltern­ein­heit und Baby­pho­ne eine Reich­wei­te von bis zu 50 Metern in Innen­räu­men und bis zu 300 Meter im Frei­en errei­chen. Dein Nach­wuchs bleibt also im gan­zen Haus und im Gar­ten unter dei­nen wach­sa­men Augen – und das zehn Stun­den lang, bis der Akku dei­ner Ein­heit neu auf­ge­la­den wer­den muss. Das signa­li­siert dir das Gerät über ein Warn­si­gnal.

Übri­gens: Du kannst dei­ne Alarm­ein­stel­lun­gen per­so­na­li­sie­ren. Las­se dich zum Bei­spiel vom lei­sen Vibra­ti­ons­alarm benach­rich­ti­gen. Das ist gera­de dann prak­tisch, wenn nur ein Eltern­teil nachts geweckt wer­den soll.

Und noch ein coo­les Fea­ture: Bist du unsi­cher, ob dei­nem Neu­ge­bo­re­nem zu warm oder zu kalt sein könn­te? Das Phil­ips AVENT Video-Baby­pho­ne ver­fügt über einen Tem­pe­ra­tur­sen­sor mit Warn­si­gnal. So über­wachst du neben­bei das Kli­ma im Schlaf­zim­mer und stellst sicher, dass idea­le Bedin­gun­gen für dein Baby herr­schen.

Pas­send dazu

NUK Video Baby­pho­ne: Mit Ster­nen­him­mel-Pro­jek­tor

Das NUK Video Baby­pho­ne Eco Con­trol Plus Video punk­tet mit sei­nem spar­sa­men Full-Eco-Mode. Solan­ge das Baby lei­se ist, steht das Gerät auto­ma­tisch im Stand­by. Das spart Strom und ver­mei­det unnö­ti­ge Strah­lung im Kin­der­zim­mer. Zur Freu­de dei­nes Kin­des ver­fügt das Baby­pho­ne über einen mär­chen­haf­ten Ster­nen­him­mel-Pro­jek­tor.

  • 2,8 Zoll-Farb­mo­ni­tor: Beob­ach­te dein Kind bei jedem Licht. Wird es dun­kel, springt das Baby­pho­ne in die Nacht­sicht­funk­ti­on und Infra­rot-Beleuch­tung. Die Kame­ra passt sich auto­ma­tisch der Raum­hel­lig­keit an und ist höhen­ver­stell­bar. Auf dem Dis­play der Eltern­ein­heit hast du die Mög­lich­keit, ein­zel­ne Bild­aus­schnit­te zu ver­grö­ßern.
  • Bedien­freund­li­ches LCD-Dis­play: Der Her­stel­ler ver­spricht eine über­sicht­li­che Menü­füh­rung. Für den Ein­satz in der Nacht ist das Dis­play beleuch­tet.
  • Ton­über­tra­gung: Der Her­stel­ler ver­spricht kris­tall­kla­ren Ton, sowohl von der Kin­der- zur Eltern­ein­heit als auch über die Gegen­sprech­an­la­ge. So kannst du dei­nen Nach­wuchs ohne Knar­ren aus der Fer­ne beru­hi­gen. Die Geräusch­emp­find­lich­keit des Mikro­fons ist regu­lier­bar – und stö­rungs­frei und abhör­si­cher durch FHSS-Tech­no­lo­gie.
  • Schlaf­lie­der und Nacht­licht: Spie­le im Kin­der­zim­mer eines von fünf Schlaf­lie­dern ab oder akti­vie­re den Ster­nen­him­mel­pro­jek­tor.
  • Tem­pe­ra­tur­sen­sor: Auch das Video-Baby­pho­ne von NUK gibt dir Bescheid, wenn es im Schlaf­zim­mer zu Schwan­kun­gen kommt.

Im Frei­en ver­fügt das Baby­pho­ne über eine Reich­wei­te von bis zu 300 Metern, in geschlos­se­nen Räu­men kannst du dich bis zu 50 Meter ent­fer­nen. Bist du zu weit weg, erhältst du eine War­nung. Du kannst also jeder­zeit sicher sein, dass nicht ver­se­hent­lich die Ver­bin­dung abbricht. Plus: Der Vibra­ti­ons­alarm gibt dir auch dann Bescheid, dass dein Baby weint, wenn Bild und Ton aus­ge­schal­tet sind.

Prak­tisch: Ein Lade­ge­rät und zwei wie­der­auf­lad­ba­re Akkus für die Eltern­ein­heit sind im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten, damit das Baby­pho­ne jeder­zeit ein­satz­be­reit ist. Die Sta­ti­on im Kin­der­zim­mer kann im Netz­be­trieb oder per Bat­te­rie betrie­ben wer­den, falls mal kei­ne Steck­do­se zur Ver­fü­gung steht.

Mini­land Video-Baby­pho­ne: Mit gro­ßem Dis­play

Um jeden Win­kel des Kin­der­zim­mers zu sehen, kannst du das Mini­land Video-Baby­pho­ne mit bis zu vier WLAN-Kame­ras ver­bin­den. Über die beglei­ten­de App “eMy­Ba­by” für Andro­id und iOS hast du die Mög­lich­keit, dein Baby von jedem Smart­pho­ne, Tablet oder PC zu beob­ach­ten. Damit funk­tio­niert das Baby­pho­ne über­all da, wo es einen Inter­net­zu­gang gibt – ohne beschränk­te Reich­wei­te. Alter­na­tiv ver­wen­dest du die Eltern­ein­heit mit Touch-Dis­play.

  • Nacht­sicht­mo­dus: Wird es im Schlaf­zim­mer dun­kel, springt die Kame­ra auto­ma­tisch in den Nacht­sicht-Modus.
  • Auf­nah­me­funk­ti­on: Über die Kame­ras hast du die Opti­on, jeder­zeit Foto- oder Video­auf­nah­men von dei­nem Baby zu machen.
  • Reich­wei­te: Bis zu 230 Meter mit der Eltern­ein­heit, unbe­grenzt über die App.
  • Stand­by: Der spar­sa­me Stand-by-Modus reagiert auf Geräu­sche und ermög­licht einen emis­si­ons­ar­men Betrieb.
  • Steue­rung per Touch-Screen: Über den Touch-Screen regu­lierst du Laut­stär­ke und Geräusch­emp­find­lich­keit. Zudem bie­tet die Eltern­ein­heit die Mög­lich­keit, ein Nacht­licht im Kin­der­zim­mer zu akti­vie­ren oder eines von fünf Schlaf­lie­dern abzu­spie­len.
  • Tem­pe­ra­tur­mes­sung: Das Baby­pho­ne misst die Tem­pe­ra­tur im Kin­der­zim­mer und setzt bei Schwan­kun­gen eine War­nung ab.

Auch beim Mini­land Baby­pho­ne steht Sicher­heit an ers­ter Stel­le. Ent­fernst du dich zu weit von der Baby­ein­heit oder ist der Akkustand nied­rig, erhältst du eine Benach­rich­ti­gung. Auf Wunsch über einen Vibra­ti­ons­alarm.

Tipp: Dein Kind hat nachts regel­mä­ßig Hun­ger? Über das Baby­pho­ne hast du die Mög­lich­keit einen Alarm zu pro­gram­mie­ren, der dich an die nächs­te Mahl­zeit erin­nert.

Pas­send dazu

BEURER Video-Baby­pho­ne: Kom­pa­ti­bel mit Smart­pho­ne und Tablet

Das Beu­rer Video-Baby­pho­ne kommt ohne Eltern­ein­heit aus, du nutzt dei­ne eige­nen End­ge­rä­te und genießt damit eine unbe­grenz­te Reich­wei­te. Die WLAN-Kame­ra über­trägt Bil­der auf Smart­pho­ne, Tablet, PC und Co. Die Beu­rer “CareCam”-App für iOS und Andro­id kann auf meh­re­ren Gerä­ten gleich­zei­tig instal­liert sein, so hast du jeder­zeit alles im Blick. Gehst du ohne dein Baby aus, kannst du dich aus der Fer­ne ver­ge­wis­sern, dass es ihm gut geht, wäh­rend der Baby­sit­ter Zuhau­se eben­falls das Kin­der­zim­mer über­wacht.

  • Kame­ra mit Nacht­sicht: Kom­pa­ti­bel mit bis zu vier Kame­ras. Die Kame­ras sind manu­ell schwenk­bar und ver­fü­gen über eine Wand­auf­hän­gung. Bei Dun­kel­heit wech­selt die auto­ma­ti­sche Video­über­wa­chung in die Infra­rot-Nacht­sicht­funk­ti­on.
  • Auf­nah­me­funk­ti­on: Auf Wunsch kannst du Auf­nah­men lokal spei­chern.
  • Gegen­sprech­funk­ti­on und Schlaf­lie­der: Das Video-Baby­pho­ne ver­fügt über eine Gegen­sprech­funk­ti­on und fünf Schlaf­lie­der, die aus der Fer­ne akti­viert wer­den kön­nen, um das Kind zu beru­hi­gen.

Der gro­ße Vor­teil des Beu­rer Video-Baby­pho­nes: Bei Geräu­schen, Bewe­gung oder Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen erhältst du auto­ma­tisch Warn­mit­tei­lun­gen auf dein Smart­pho­ne, egal wie weit du weg bist.

Ruhi­ge Näch­te mit einem Video-Baby­pho­ne

Über ein Video-Baby­pho­ne hast du dei­nen Nach­wuchs jeder­zeit im Blick. Dank einer Eltern­ein­heit mit Dis­play oder einer App für dein eige­nes End­ge­rät emp­fängst du Bil­der aus dem Schlaf­zim­mer des Kin­des – die Über­tra­gung funk­tio­niert sogar bei Dun­kel­heit. Macht das Baby Geräu­sche oder kommt es im Kin­der­zim­mer zu Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen, erhältst du eine War­nung per Signal oder Vibra­ti­ons­alarm.

Über die Gegen­sprech­an­la­ge, ein Nacht­licht oder sanf­te Schlaf­lie­der kannst du es schon aus der Fer­ne zu beru­hi­gen. Für einen strom­spa­ren­den, emis­si­ons­ar­men Betrieb sind die Video-Baby­pho­ne von Avent, NUK und Mini­land mit einem Stand­by-Modus aus­ge­stat­tet. So kannst du dein Kind ruhi­gen Gewis­sens allein in sei­nem Zim­mer­chen las­sen und hast es trotz­dem immer im Blick.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.