© 2017 ASUS
Smartphones

Zen­Fo­ne 4: ASUS bringt fünf Model­le nach Deutschland

Das ZenFone 4 ist der Namensgeber der Reihe, das mintgrüne Modell ist allerdings nicht für Deutschland angekündigt.

Das Zen­Fo­ne 4 kommt nach Deutsch­land. Und sorgt für die Qual der Wahl. Denn gleich fünf Model­le der Rei­he sol­len in deut­schen Rega­len ste­hen. Auf einem Event in Rom haben die Tai­wa­ner jetzt die Smart­pho­nes vor­ge­stellt, die hier­zu­lan­de ihre Käu­fer fin­den sol­len. Von güns­tig bis Sta­te of the Art ist alles vertreten.

Das eigent­li­che Zen­Fo­ne 4 bedient die Mit­tel­klas­se, hat aber bereits eine Dual-Kame­ra an Bord. Beim aktu­el­len Trend zu rand­lo­sen Dis­plays sind die Tai­wa­ner zwar noch nicht dabei, Nut­zer dür­fen sich dafür aber auf einen 5,5 Zoll gro­ßen AMO­LED-Bild­schirm mit Full-HD-Auf­lö­sung freu­en, ver­riet ASUS. Die wei­te­ren Specs:

  • Qual­comm Snap­dra­gon 630 Achtkern-Prozessor
  • 64 GB inter­ner Speicher
  • 6 GB Arbeitsspeicher
  • 3.300 mAh Akku
  • Haupt­ka­me­ra: Dual-Kame­ra mit 12 und 5 Megapixel
  • Front­ka­me­ra mit 8 Megapixel
  • Betriebs­sys­tem Android 7 Nougat

Das Zen­Fo­ne 4 ist in den Far­ben Schwarz und Weiß mit einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 499 Euro ab sofort erhältlich.

Etwas güns­ti­ger, aber ähn­lich aus­ge­stat­tet ist das Zen­Fo­ne 4 Sel­fie Pro. Es hat einen lang­sa­me­ren Pro­zes­sor, nur 4 GB Arbeits­spei­cher und weni­ger Akku­leis­tung, dafür punk­tet es bei den Kame­ras. Wie der Name schon andeu­tet, soll es beim Zen­Fo­ne 4 Sel­fie Pro um die Selbst­por­träts gehen. Dafür ist die Dual-Kame­ra auf die Vor­der­sei­te gewan­dert und glänzt mit 16 und 12 Mega­pi­xel. Auf der Rück­sei­te sind eben­so 16 Mega­pi­xel drin. Das Smart­pho­ne soll in den Far­ben Schwarz, Rot und Gold für 444 Euro in den Han­del kommen.

Das Zen­Fo­ne 4 Max wen­det sich an preis­be­wuss­te Kunden

Her­aus­ra­gen­des Merk­mal des Zen­Fo­ne 4 Max ist der Akku, der für eine beson­ders lan­ge Nut­zungs­dau­er sor­gen soll. Es kommt in gleich zwei Vari­an­ten her­aus, ein­mal mit einem Dis­play von 5,2 Zoll, ein­mal mit 5,5 Zoll. Doch auch bei den inne­ren Wer­ten unter­schei­den sich die bei­den Modelle.

Zen­Fo­ne 4 Max mit 5,2 Zoll:

  • Qual­comm Snap­dra­gon 430 Vierkern-Prozessor
  • 32 GB inter­ner Speicher
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • 4.100 mAh Akku

Zen­Fo­ne 4 Max mit 5,5 Zoll:

  • Qual­comm Snap­dra­gon 425/430 Vierkern-Prozessor
  • 64 GB inter­ner Speicher
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 5.000 mAh Akku

Bei­de Smart­pho­nes besit­zen eine Dual-Kame­ra mit 13 und 5 Mega­pi­xel sowie eine Sel­fie­ka­me­ra mit 8 Mega­pi­xel. Sie kom­men in den Far­ben Pink, Schwarz und Gold. Das Modell mit 5,2 Zoll soll 299 Euro kos­ten, wäh­rend für die grö­ße­re Vari­an­te mit 5,5 Zoll nur 269 Euro aus­ge­ru­fen sind.

Das Spit­zen­mo­dell der Rei­he ist das Zen­Fo­ne 4 Pro

Als Flagg­schiff der Rei­he segelt das Zen­Fo­ne 4 Pro vor­aus. Sein Spei­cher kann bis zu 2 TB erwei­tert wer­den, hin­zu kommt die LTE-Kon­nek­ti­vi­tät nach Cat-16, die ein Down­load-Tem­po bis zu 1.000 MBit/s ermöglicht.

Die wei­te­ren Specs:

  • 5,5 Zoll AMO­LED-Dis­play mit 1.080 x 1.920 Pixel Auflösung
  • Qual­comm Snap­dra­gon 835 Achtkern-Prozessor
  • 64 GB inter­ner Speicher
  • 6 GB Arbeitsspeicher
  • Haupt­ka­me­ra: Dual-Kame­ra mit 16 und 12 Megapixel
  • Front­ka­me­ra mit 8 Megapixel
  • 3.600 mAh Akku

Das Zen­Fo­ne 4 Pro erscheint in den Far­ben Schwarz und Weiß und soll 849 Euro kosten.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!