© 2019 Xiaomi
Smartphones

Xiao­mi: Red­mi 6 Pro und neu­es Tablet offi­zi­ell vorgestellt

Das Redmi 6 Pro ist nun offiziell.

Der chi­ne­si­sche Smart­pho­ne-Her­stel­ler Xiao­mi hat sein Sor­ti­ment um das Red­mi 6 Pro erwei­tert. Die Kun­den bekom­men ein Han­dy der unte­ren Mit­tel­klas­se, ohne dafür tief ins Porte­mon­naie grei­fen zu müs­sen. Vor allem das Dis­play, der Akku und die Kame­ra sind in die­ser Preis­klas­se nicht selbst­ver­ständ­lich. Auch ein neu­es Tablet sorgt für Aufsehen.

Bevor hier die detail­lier­ten Spe­zi­fi­ka­tio­nen des Red­mi 6 Pro bespro­chen wer­den, soll­te klar sein, in wel­cher Preis­klas­se das neue Xiao­mi-Smart­pho­ne ange­sie­delt ist: Der Ein­stiegs­preis liegt umge­rech­net bei rund 130 Euro, berich­tet Gad­gets 360. Dafür gibt es 3 GB Arbeits­spei­cher und 32 GB inter­nen Spei­cher. Und auch die bes­ser bestück­ten Ver­sio­nen mit 4 + 32 GB (rund 160 Euro) oder 4 + 64 GB (rund 170 Euro) pas­sen noch in ein schma­les Bud­get. Eine Erwei­te­rung per microSD-Kar­te ist jeder­zeit möglich.

Und für die­se Prei­se kön­nen sich neben der ordent­li­chen Spei­cher­ka­pa­zi­tät auch die rest­li­chen Specs sehen las­sen: So setzt Xiao­mi im Red­mi 6 Pro auf einen Snap­dra­gon-625-Pro­zes­sor, der aus­rei­chend Power lie­fern soll­te. Die Dual-Kame­ra ver­fügt über 12- und 5‑Me­ga­pi­xel-Sen­so­ren, die von KI unter­stützt wer­den. Der Akku ist mit 4.000 mAh reich­lich bemes­sen, eine Dual-SIM-Funk­ti­on und Vari­an­ten in Schwarz, Gold, Rose Gold, Blau und Rot run­den das Ange­bot ab.

Die Notch ist mit dabei

Vor eini­gen Tagen war durch einen Tea­ser bereits bekannt gewor­den, dass das Red­mi 6 Pro den der­zei­ti­gen Trend einer Notch mit­geht, um im 19:9‑Display die Sen­so­ren für die Front­ka­me­ra unter­brin­gen zu kön­nen. Der Bild­schirm misst 5,84 Zoll und löst sogar mit Full HD+ auf, also mit 2280 x 1080 Pixeln auf.

Der Import nach Deutsch­land ist in die­sen Aus­füh­run­gen jedoch nur bedingt zu emp­feh­len, da das Red­mi 6 Pro nicht das für den mobi­len Gebrauch hier­zu­lan­de ver­wen­de­te LTE Band 20 unterstützt.

Xiao­mi hat Mi Pad 4 vor dem offi­zi­el­len Launch vorgestellt

Neben dem Red­mi 6 Pro hat Xiao­mi zudem noch ein preis­güns­ti­ges Tablet prä­sen­tiert, das Mi Pad 4. Es kos­tet in der Basis-Ver­si­on umge­rech­net nur knapp 150 Euro und ist für die­sen Preis eben­falls gut aus­ge­stat­tet, berich­tet unter ande­rem Pho­neAre­na. Wahl­wei­se ist es sogar mit LTE-Modem zu bekom­men, für die­se Ver­si­on sind dann knapp 200 Euro fäl­lig. Das Tablet unter­stützt jedoch eben­falls nicht das LTE Band 20 und ist in die­ser Ver­si­on in Deutsch­land des­halb mobil nur beschränkt zu gebrauchen.

Die Spei­cher-Vari­an­ten glei­chen denen des Red­mi 6 Pro, im Inne­ren arbei­tet ein Snap­dra­gon 660. Die 8‑Me­ga­pi­xel-Sel­fie-Cam bie­tet KI-unter­stütz­te Gesichts­er­ken­nung, auf der Rück­sei­te befin­det sich eine 13-Mega­pi­xel-Kame­ra. Der 6.000 mAh star­ke Akku kann sich eben­falls sehen lassen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!