Das mit Span­nung erwar­te­te Xiao­mi Mi A3 fei­ert sei­nen gro­ßen Auf­tritt. Denn der chi­ne­si­sche Kon­zern hat das Andro­id-One-Smart­pho­ne nun end­lich offi­zi­ell für den euro­päi­schen Markt vor­ge­stellt. Schon ab kom­men­der Woche soll es im Han­del erhält­lich sein.

“Ladies und Gen­tle­men, hier sind Ihre Top 3 …” – mit gro­ßen Wor­ten preist Xiao­mi sein neu­es­tes Smart­pho­ne via Twit­ter an. Auf dem Bild dar­un­ter ist das Mi A3 in drei Farb­va­ri­an­ten – “More than White”, “Kind of Grey” und “Not just Blue” – zu sehen. Dazu das Hash­tag #Pho­tos­Wi­t­hout­Li­mits. Und tat­säch­lich kann sich das Kame­ra-Set-up vom Xiao­mi Mi A3 sehen las­sen, vor allem zu einem Ver­kaufs­preis von unter 300 Euro.

Xiao­mi Mi A3 kommt mit Trip­le-Kame­ra

Die vor­de­re Sel­fie-Cam steckt in einer Trop­fen-Notch und bringt einen 32-MP-star­ken Sen­sor mit. Auf der Rück­sei­te ist sogar Platz für eine ver­ti­kal ange­ord­ne­te Trip­le-Haupt­ka­me­ra mit einem 48-MP-Haupt­sen­sor. Die­ser wird ergänzt von einem Ultra­weit­win­kel-Objek­tiv mit 8 MP und einem 2‑MP-Tie­fen­sen­sor für ent­spre­chen­de Effek­te.

Neben dem attrak­ti­ven Kame­ra-Set-up dürf­te das Xiao­mi Mi A3 aber noch wei­ter Ver­kaufs­ar­gu­men­te in pet­to haben. Zum Bei­spiel einen Akku mit einer Kapa­zi­tät von 4.030 mAh, was für eine ordent­li­che Lauf­zeit spricht.

Oder der Pro­zes­sor Snap­dra­gon 665. Bedenkt man näm­lich, dass im Mi A2 noch ein Snap­dra­gon 660 arbei­te­te, ist der neue Octa-Core-SoC mit 2,0 GHz schon eine klei­ne Stei­ge­rung.

Auch die Teil­nah­me des Xiao­mi Mi A3 am Andro­id-One-Pro­gramm ist sicher­lich für vie­le Käu­fer ein Vor­teil. Sie bekom­men schließ­lich ein “sau­be­res”, unver­än­der­tes Andro­id statt der Xiao­mi-Benut­zer­ober­flä­che MIUI.

Die wei­te­ren Specs:

Dis­play6,09-Zoll-HD+-AMOLED mit einer Auf­lö­sung von 1.570x720 Pixel
RAM4 GB
inter­ner Spei­cher64 oder 128 GB, erwei­ter­bar mit microSD-Kar­te

Ver­füg­bar­keit und Prei­se

Schon ab der kom­men­den Woche soll das Smart­pho­ne in Euro­pa erhält­lich sein. Dabei kos­tet die Vari­an­te mit 4 GB RAM und 64 GB inter­nem Spei­cher 249 Euro, der Preis für die Ver­si­on mit 128 GB liegt bei 279 Euro.

Weil das Xiao­mi Mi A3 zuerst für den spa­ni­schen Markt vor­ge­stellt wur­de, bezie­hen sich Prei­se und Ver­füg­bar­kei­ten dar­auf. Doch auch im rest­li­chen Euro­pa soll­te es kei­ne all­zu gro­ßen Abwei­chun­gen von den Zah­len geben.