Vom Xiao­mi Mi 9 wird es auch eine trans­par­ente Ver­sion namens “Explor­er Edi­tion” geben. Was sich dahin­ter ver­birgt – oder eben offen sicht­bar ist – plaud­erte nie­mand Gerin­geres als Lei Jun aus, Xiao­mi-CEO und -Mit­grün­der. Im Bewegt­bild zeigt sich das Flag­gschiff auch schon.

Wo andere Her­steller vor der Smart­phone-Präsen­ta­tion auf Geheimhal­tung set­zen und find­i­ge Leak­er alles müh­sam ans Licht zer­ren müssen, set­zt Xiao­mi offen­bar auf eine andere Strate­gie: Je mehr Offen­heit, desto mehr Aufmerk­samkeit – desto mehr Neugi­er? Vor­re­it­er für diese Meth­ode ist One­Plus, das gern schon im Vor­feld Fotos veröf­fentlicht, die ange­blich mit dem kom­menden Mod­ell aufgenom­men wur­den.

Bilder, Bilder, Bilder

Xiao­mi hinge­gen ver­sucht es jet­zt mit Ren­der­bildern, einem Video und zahlre­ichen Insid­er-Infos. Aus­ge­plaud­ert vom Chef per­sön­lich, dem CEO Lei Jun. Der postete auf dem chi­ne­sis­chen Mikroblog­ging-Dienst Wei­bo Details zur trans­par­enten “Explor­er Edi­tion”, die es auch schon beim Vorgänger Mi 8 gegeben hat. Zu den Fotos, die er veröf­fentlichte, gesell­ten sich auch einige Leak-Bilder:

Innenleben mit knackigen Werten

Wie zu erwarten, soll die “Explor­er Edi­tion” auch dies­mal nicht nur mit ihrem Äußeren, son­dern eben­so mit ein­er sat­ten Innenausstat­tung punk­ten. Die Fotos zeigen zwar “nur” eine Triple-Linse, wie sie auch im Stan­dard­mod­ell des Mi 9 zu find­en sein dürfte. Doch statt ein­er Quad-Cam wird es laut Lei Jun immer­hin eine Kam­era mit knack­i­gen 48 MP Auflö­sung geben. Auch keine Kleinigkeit: ein Arbeitsspe­ich­er mit sat­ten 12 GB – wie er übri­gens auch für Sam­sungs S10 gehan­delt wird.

Das Ergeb­nis zeigt Xiao­mi schon ein­mal in einem Pro­mo-Video:

Die Fläche unter der Glasober­fläche soll laut Lei Jun nur 0,4 mm dick sein, hier mussten die Design­er alle Kom­po­nen­ten unter­brin­gen. Dazu gehört nicht zulet­zt auch die Spule für das kabel­lose Laden via Qi.

Was die trans­par­ente Mi-9-Ver­sion kostet, wer­den wir wohl erst über­mor­gen bei der offiziellen Präsen­ta­tion erfahren. Dann dürfte außer­dem noch ein Xiao­mi Mi 9 SE erst­mals zu sehen – wenn Lei Jun nicht schon wieder alles vorher zeigt.