© 2017 picture alliance / dpa
Smartphones

Xiao­mi Mi 5X: Neue Bil­der und offi­zi­el­ler Starttermin

Das Xiaomi Mi 5 in einem Geschäft in China. Bald kommt das Mi 5X heraus.

Der chi­ne­si­sche Tech­no­lo­gie­kon­zern Xiao­mi hat für sein Smart­pho­ne Mi 5X den offi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­ons­ter­min genannt: Am 26. Juli wird das Mit­tel­klas­se-Gerät im Rah­men eines Events in Chi­na zusam­men mit ande­ren Neue­run­gen vor­ge­stellt. Auch Bil­der des Mi 5X sind schon zu sehen.

Beim Xiao­mi Mi 5X soll es sich um ein güns­ti­ges Dual-Kame­ra-Smart­pho­ne han­deln, das für die Mit­tel­klas­se eine gute Aus­stat­tung an Bord habe, berich­tet gizbot.com. Zur Aus­wahl stün­den die Far­ben Schwarz, Gold und Rosa-Gold. Der Rah­men sei kom­plett aus Metall gefer­tigt. Auf den ers­ten Mar­ke­ting-Bil­dern ist außer­dem gut zu erken­nen, dass das Smart­pho­ne oben und unten wei­ter auf einen Rah­men setzt. Der Fin­ger­ab­druck­sen­sor ist offen­bar auf der Rück­sei­te verbaut.

Zu den Specs gibt es eine Woche vor der Bekannt­ga­be nur Gerüch­te: Das Mi 5X könn­te ein 5,5‑Zoll-Full-HD-Display bekom­men, über die­sem eine Front­ka­me­ra mit gigan­ti­schen 16 Mega­pi­xel. Auf der Rück­sei­te soll die Dual-Kame­ra mit Sony-Sen­sor hin­ge­gen mit 12 MP vor­lieb neh­men. Als Pro­zes­sor ist der Snap­dra­gon-626 SoC im Gespräch, der auf 4 GB Arbeits­spei­cher zurück­grei­fen kann. Auch eine bes­se­re Vari­an­te mit dem Snap­dra­gon 660 SoC sowie 6 GB sei in Planung.

Bereits vor­in­stal­liert ist MIUI 9, die neue Ver­si­on der Xiao­mi-Firm­ware, die eben­falls Ende Juli offi­zi­ell prä­sen­tiert wer­den soll. Als Preis für das Smart­pho­ne ste­hen umge­rech­net rund 250 Euro im Raum.

Xiao­mi drängt auch nach Europa

Deut­sche Inter­es­sen­ten müs­sen sich das Xiao­mi Mi 5X frei­lich über Umwe­ge besor­gen, wol­len sie das Smart­pho­ne in naher Zukunft in den Hän­den hal­ten. Doch das kann sich bald ändern: Zunächst will Xiao­mi Ost­eu­ro­pa erobern, bevor auch der deut­sche Markt in den Fokus rücken soll. Welt­weit will der Kon­zern in naher Zukunft 100 Mil­lio­nen Smart­pho­ne pro Jahr ver­kau­fen und damit in ernst­haf­te Kon­kur­renz zu den Markt­füh­rern Apple und Sam­sung treten.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!