© 2017 Microsoft
Spielekonsolen

Xbox Scor­pio: Neu­er Name bei Ankün­di­gung am Donnerstag?

Ein Teil der neuen Microsoft-Konsole, die noch den Projektnamen Xbox Scorpio trägt. Sie soll als Xbox One X auf den Markt kommen.

Die neue Micro­soft-Kon­so­le mit dem Pro­jekt­na­men Xbox Scor­pio dürf­te Ende des Jah­res in den Ver­kaufs­re­ga­len lie­gen – dann aber womög­lich unter einer ande­ren Bezeich­nung. Spe­ku­la­tio­nen zufol­ge soll die leis­tungs­star­ke Spie­le­platt­form auf den wenig spek­ta­ku­lä­ren Namen Xbox One X hören.

Wie Gerüch­te auf Twit­ter besa­gen, soll die Scor­pio bereits an die­sem Don­ners­tag umbe­nannt wer­den. Wei­te­re Ein­zel­hei­ten wie den Preis will Micro­soft jedoch erst auf der Spie­le­mes­se E3 Mit­te Juni in Los Ange­les ver­ra­ten, schreibt segmentnext.com. Dafür, dass die neue Xbox laut Micro­soft die “leis­tungs­stärks­te Kon­so­le aller Zei­ten” wer­den soll, setzt sich der Name Xbox One X jedoch nur begrenzt von den aktu­el­len Xbox One und One S ab.

Dahin­ter könn­te das Kal­kül ste­cken, dass der Kon­zern auf die­se Wei­se den Namen Xbox stär­ken möch­te – denn so wür­de die Spie­le­kon­so­le dann im Sprach­ge­brauch wohl nur bezeich­net wer­den. Ande­ren­falls wür­de sich viel­leicht der Ruf­na­me Scor­pio etablieren.

Neu­er Kon­trol­ler im April

Ein paar Details sind auf einer ers­ten Web­site jedoch schon bestä­tigt. Die neue Kon­so­le wird auf 6 Tera­flops Gra­fik­leis­tung zurück­grei­fen kön­nen, True 4K-Gaming unter­stüt­zen und mit älte­ren Xbox One Spie­len und Zube­hör abwärts­kom­pa­ti­bel sein. Pünkt­lich zum Weih­nachts­ge­schäft sol­len die Zocker­freun­de dann zugrei­fen können.

Ende die­ses Monats bringt Micro­soft zunächst noch Zube­hör in Form eines neu­en Kon­trol­lers im Mili­ta­ry-Look für die aktu­el­le Xbox auf den Markt. Die Recon-Tech-Spe­cial-Edi­ti­on wird ab dem 25. April zum Preis von 64,99 Euro in den Rega­len lie­gen und sich preis­lich damit zwi­schen dem Stan­dard-Wire­less-Con­trol­ler und dem Hig­hend-Con­trol­ler Xbox One Eli­te ein­pen­deln. Natür­lich ist auch die­ser neue Kon­trol­ler spä­ter dann mit der Xbox One X kompatibel.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!