© 2017 picture alliance / dpa
Gadgets

Win­dows Holo­gra­phic: Micro­soft ver­teilt VR-Ent­wick­ler­kits bei der GDC 2017

Das Creators Update soll die VR- und AR-Plattform Windows Holographic, derzeit nur der HoloLens-Brille vorbehalten, auf alle Windows-10-Computer bringen.

Micro­soft hat auf der CES ver­ra­ten, wel­che Part­ner Head­sets für die VR- und AR-Platt­form Win­dows Holo­gra­phic lie­fern. Feh­len noch die pas­sen­den Apps. Des­halb will Micro­soft jetzt auf der Game Deve­lo­pers Con­fe­rence (GDC) Bril­len an Ent­wick­ler ver­tei­len, die Anwen­dun­gen für Win­dows Holo­gra­phic kre­ieren sollen. 

Vor­aus­sicht­lich im April die­ses Jah­res wird das Creators Update für Win­dows 10 ver­öf­fent­licht. Dar­in ent­hal­ten ist Win­dows Holo­gra­phic, Micro­softs Platt­form für Vir­tu­al Rea­li­ty und Aug­men­ted Rea­li­ty. Die Holo­Lens-Tech­no­lo­gie soll dann nicht nur exklu­siv Micro­softs eige­ner Mixed Rea­li­ty-Bril­le vor­be­hal­ten, son­dern auch mit ande­rer Hard­ware kom­pa­ti­bel sein. Anfang des Jah­res hat der Kon­zern aus Red­mond auf der Con­su­mer Elec­tro­nics Show (CES) bereits ver­ra­ten, wel­che Part­ner Head­sets für Win­dows Holo­gra­phic her­stel­len wer­den. Bei der Mes­se wur­den unter ande­rem Pro­to­ty­pen von Leno­vo, Dell, Acer, HP und 3Glasses gezeigt.

Der nächs­te logi­sche Schritt beinhal­tet nun die Ent­wick­lung sinn­vol­ler Anwen­dun­gen für die Bril­len auf Basis von Win­dows Holo­gra­phic. Micro­soft hat sich die Game Deve­lo­pers Con­fe­rence (GDC) vom 27. Febru­ar bis 3. März aus­ge­sucht, um Ent­wick­ler­kits an die­je­ni­gen zu ver­tei­len, die an dem Pro­gramm teil­neh­men. Das ist einem Videobei­trag von Micro­softs Com­mu­ni­ty-Platt­form Chan­nel 9 zu ent­neh­men. Auf der Ver­an­stal­tung in San Fran­cis­co kom­men jähr­lich die Ent­wick­ler von Com­pu­ter­spie­len zusammen.

Das Inter­es­se an Win­dows Holo­gra­phic scheint groß

Wäh­rend der GDC fin­det am 27. und 28. Febru­ar eine spe­zi­el­le Vir­tu­al Rea­li­ty Deve­lo­pers Con­fe­rence (VRDC) statt, die für Micro­soft von beson­de­rem Inter­es­se sein dürf­te. Die Nach­fra­ge ist groß, denn die Tickets für die Kon­fe­renz sind bereits aus­ver­kauft. Ent­wick­ler, die sich ange­mel­det haben, um kom­pa­ti­ble Apps zu kre­ieren, bekom­men dort Soft­ware und Head­sets für Win­dows Holo­gra­phic aus­ge­hän­digt. Viel Zeit bleibt ihnen dann nicht mehr, bis das Creators Update im Früh­jahr auf die Win­dows-10-Rech­ner kommt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!