PCs

Win­dows 10: Insi­der Pre­view zeigt Neue­run­gen bei Mixed Reality

Windows 10 bessert nach beim Thema Mixed Reality.

Micro­soft stellt per Insi­der Pre­view neue Funk­tio­nen vor. Vor allem beim The­ma Mixed Rea­li­ty stockt das Betriebs­sys­tem auf. So las­sen sich unter ande­rem künf­tig Moti­on Con­trol­ler per USB verbinden.

Mit Win­dows 10 Build 16241 stellt Micro­soft in der Insi­der Pre­view eine Vari­an­te vor, die eini­ge Neue­run­gen im Bereich Mixed Rea­li­ty mit sich bringt. Wer etwa künf­tig einen auf Aug­men­ted Rea­li­ty aus­ge­leg­ten Moti­on Con­trol­ler mit sei­nem Rech­ner ver­bin­den will, hat leich­tes Spiel: Ein­fach mit dem USB-Kabel anste­cken, schon kann es losgehen.

Beim USB-Stan­dard wird es nicht blei­ben, wie das Unter­neh­men aus Red­mond auf sei­ner Blog-Sei­te wei­ter ver­rät. Bereits in Kür­ze sol­len auch WLAN- und Blue­tooth-Ver­bin­dun­gen unter­stützt wer­den. Bei den Head­sets, die für Mixed-Rea­liy-Anwen­dun­gen rele­vant sind, wur­de dar­über hin­aus an der Sta­bi­li­tät der Ver­bin­dung gefeilt. Aller­dings gilt auch: Im Mixed Rea­li­ty Por­tal des Betriebs­sys­tems wer­den aus­schließ­lich Head­sets mit USB 3.0 unterstützt.

Wei­te­re Fixes für bes­se­re Mixed-Reality-Performance

Bei der in der Insi­der Pre­view ver­öf­fent­lich­ten Win­dows-10-Ver­si­on wur­de auch an bestehen­den Vir­tu­al-Rea­li­ty-Fea­tures gefeilt, bezie­hungs­wei­se klei­ne­re oder grö­ße­re Feh­ler beho­ben. So haben die Ent­wick­ler bei­spiels­wei­se bei der Sprach­ein­ga­be nach­ge­bes­sert: Sprach­be­feh­le funk­tio­nie­ren nun auch wäh­rend exklu­si­ven App-Ses­si­ons. Des Wei­te­ren wur­de der Sup­port von ASMe­dia und ande­ren USB-Con­trol­lern von Dritt­an­bie­tern optimiert.

Auch das 4K-360-Grad-Video-Strea­ming soll künf­tig flüs­si­ger über die Büh­ne gehen. Wer bis­lang vom Black Screen genervt war, der sich beim Laden der Mixed-Rea­li­ty-Umge­bung zeig­te: Die schwar­ze Flä­che ist laut Micro­soft Ver­gan­gen­heit. Dar­über hin­aus dür­fen sich ab dem Win­dows 10 Fall Creators Update alle Face­book-Lieb­ha­ber freu­en: Mixed-Rea­li­ty-Schnapp­schüs­se kön­nen künf­tig ohne Pro­ble­me im sozia­len Netz­werk geteilt werden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!