Nun ist es sicher: Das Sam­sung Gala­xy S8 bekommt sei­nen eige­nen digi­ta­len Assis­ten­ten. Der süd­ko­rea­ni­sche Elek­tro­nik­her­stel­ler holt sich dafür Hil­fe vom kali­for­ni­schen Start­up Viv Labs. Dahin­ter ste­cken jene Ent­wick­ler, die App­les Siri auf den Weg brach­ten.

Apple hat Siri, die Nut­zer von Micro­soft bekom­men Hil­fe von Cor­ta­na und Goog­le hat in die­sem Jahr erst sei­nen neu­en Assi­stant vor­ge­stellt. Auch Sam­sung-Gerä­te ver­füg­ten mit S Voice schon über einen Sprach­as­sis­ten­ten. Nun hat der süd­ko­rea­ni­sche Elek­tro­nik­her­stel­ler aber einen rich­ti­gen digi­ta­len Assis­ten­ten in Arbeit – und der soll sogar schon im Sam­sung Gala­xy S8 zum Ein­satz kom­men, wie Reu­ters berich­tet. Das ver­al­te­te S Voice soll dann wohl in den Ruhe­stand geschickt wer­den.

Sam­sung setzt für sei­nen neu­en Assis­ten­ten auf die Exper­ti­se von Viv Labs. Das kali­for­ni­sche Arti­fi­ci­al Intel­li­gence-Start­up wur­de erst im Okto­ber von dem süd­ko­rea­ni­schen Elek­tro­nik-Rie­sen auf­ge­kauft. Dort arbei­ten die Ent­wick­ler, die bis 2010 für Apple an Siri getüf­telt haben. Nach­dem Apple Siri Inc. über­nom­men hat­te, mach­ten sich die Mit­be­grün­der Dag Kitt­laus, Adam Che­yer und Chris Brig­ham selbst­stän­dig und rie­fen mit Viv Labs ein neu­es Unter­neh­men ins Leben.

Sam­sungs Siri könn­te Bix­by hei­ßen

Sam­sungs digi­ta­ler Assis­tent soll auf der von Viv Labs ent­wi­ckel­ten künst­li­chen Intel­li­genz Viv basie­ren und im Gegen­satz zu Siri sogar Infor­ma­tio­nen von exter­nen Diens­ten und Dritt­an­bie­tern ver­ar­bei­ten und ins eige­ne Sys­tem inte­grie­ren kön­nen. Auch ein mög­li­cher Name für Sam­sungs neu­en Sprach­as­sis­ten­ten kur­siert schon im Netz: Bix­by. Sam­Mo­bi­le berich­tet, dass sich Sam­sung den Mar­ken­na­men bereits habe schüt­zen las­sen.

Um das Sam­sung Gala­xy S8 ran­ken sich der­zeit aller­hand Gerüch­te. Es wird erwar­tet, dass der Elek­tro­nik­her­stel­ler sein neu­es Smart­pho­ne Ende Febru­ar 2017 vor­stel­len wird. Aller­dings will das Wall Street Jour­nal jetzt erfah­ren haben, dass sich der Release des neu­en Sam­sung-Flagg­schiffs auch ver­schie­ben könn­te. Dem­nach wol­len die Korea­ner ihr Gala­xy S8 wei­ter opti­mie­ren und sicher­stel­len, dass das neue Spit­zen­mo­dell auch wirk­lich ein durch­schla­gen­der Erfolg wird. Die Ver­öf­fent­li­chung könn­te dem­nach erst im April 2017 statt­fin­den.