Nun ist es sich­er: Das Sam­sung Galaxy S8 bekommt seinen eige­nen dig­i­tal­en Assis­ten­ten. Der süd­ko­re­anis­che Elek­tron­ikher­steller holt sich dafür Hil­fe vom kali­for­nischen Start­up Viv Labs. Dahin­ter steck­en jene Entwick­ler, die Apples Siri auf den Weg bracht­en.

Apple hat Siri, die Nutzer von Microsoft bekom­men Hil­fe von Cor­tana und Google hat in diesem Jahr erst seinen neuen Assis­tant vorgestellt. Auch Sam­sung-Geräte ver­fügten mit S Voice schon über einen Sprachas­sis­ten­ten. Nun hat der süd­ko­re­anis­che Elek­tron­ikher­steller aber einen richti­gen dig­i­tal­en Assis­ten­ten in Arbeit – und der soll sog­ar schon im Sam­sung Galaxy S8 zum Ein­satz kom­men, wie Reuters berichtet. Das ver­al­tete S Voice soll dann wohl in den Ruh­e­s­tand geschickt wer­den.

Sam­sung set­zt für seinen neuen Assis­ten­ten auf die Exper­tise von Viv Labs. Das kali­for­nische Arti­fi­cial Intel­li­gence-Start­up wurde erst im Okto­ber von dem süd­ko­re­anis­chen Elek­tron­ik-Riesen aufgekauft. Dort arbeit­en die Entwick­ler, die bis 2010 für Apple an Siri getüftelt haben. Nach­dem Apple Siri Inc. über­nom­men hat­te, macht­en sich die Mit­be­grün­der Dag Kit­t­laus, Adam Chey­er und Chris Brigham selb­st­ständig und riefen mit Viv Labs ein neues Unternehmen ins Leben.

Samsungs Siri könnte Bixby heißen

Sam­sungs dig­i­taler Assis­tent soll auf der von Viv Labs entwick­el­ten kün­stlichen Intel­li­genz Viv basieren und im Gegen­satz zu Siri sog­ar Infor­ma­tio­nen von exter­nen Dien­sten und Drit­tan­bi­etern ver­ar­beit­en und ins eigene Sys­tem inte­gri­eren kön­nen. Auch ein möglich­er Name für Sam­sungs neuen Sprachas­sis­ten­ten kur­siert schon im Netz: Bix­by. Sam­Mo­bile berichtet, dass sich Sam­sung den Marken­na­men bere­its habe schützen lassen.

Um das Sam­sung Galaxy S8 ranken sich derzeit aller­hand Gerüchte. Es wird erwartet, dass der Elek­tron­ikher­steller sein neues Smart­phone Ende Feb­ru­ar 2017 vorstellen wird. Allerd­ings will das Wall Street Jour­nal jet­zt erfahren haben, dass sich der Release des neuen Sam­sung-Flag­gschiffs auch ver­schieben kön­nte. Dem­nach wollen die Kore­an­er ihr Galaxy S8 weit­er opti­mieren und sich­er­stellen, dass das neue Spitzen­mod­ell auch wirk­lich ein durch­schla­gen­der Erfolg wird. Die Veröf­fentlichung kön­nte dem­nach erst im April 2017 stat­tfind­en.