Seit Beginn der Woche waren Video­an­ru­fe unter Whats­App via Win­dows Pho­ne mög­lich – jetzt ist auch Andro­id an der Rei­he. Mit der aktu­el­len Beta-Ver­si­on ist es mög­lich, Freun­de per Video anzu­ru­fen.

Wer die neue Video-Funk­ti­on aus­pro­bie­ren möch­te, muss die Ver­si­on 2.16.318 etwa von der Sei­te APK Mir­ror her­un­ter­la­den — bei Goog­le Play gibt es kei­ne Beta-Ver­sio­nen. Danach ist es ganz ein­fach: Sie suchen einen Kon­takt aus, tip­pen dar­auf und wäh­len “Video Call” aus, beschreibt Andro­id Poli­ce den Pro­zess. Eine aus­führ­li­che Anlei­tung dazu, wie Sie eine APK-Datei instal­lie­ren, fin­den Sie im UPDATED-Rat­ge­ber “Nicht in Goog­le Play: Apps per APK-Metho­de instal­lie­ren”.

Auch der Gesprächs­part­ner braucht Whats­App mit Video

Wenn die ange­ru­fe­ne Per­son die neue Ver­si­on von Whats­App mit der Video-Funk­ti­on eben­falls instal­liert hat, dann sieht der Anruf ähn­lich aus, wie etwa bei App­les Face­Time. Soll­te die Funk­ti­on beim Gesprächs­part­ner feh­len, erscheint eine ent­spre­chen­de Benach­rich­ti­gung. Nach Win­dows Pho­ne ist Andro­id jetzt die zwei­te Platt­form, auf der Video­an­ru­fe mit Whats­App ver­füg­bar wer­den.

Es ist noch nicht ganz klar, ob es in der Beta-Ver­si­on nötig ist, sich ein­mal neu ein­zu­log­gen, um die Video­funk­ti­on zu akti­vie­ren. Wenn es mit der Bild­te­le­fo­nie nicht gleich klappt, lohnt bestimmt ein Ver­such. In ers­ten Tests wirk­te die Ver­bin­dung gut, aber auch bei einem schnel­len WLAN etwas sto­ckend. Dar­an dürf­te Whats­App noch arbei­ten, denn der Her­stel­ler bit­tet um Rück­mel­dun­gen in Sachen Qua­li­tät. Wenn die­se Pro­ble­me in eini­gen Wochen beho­ben sind, wird der Video­an­ruf auch bei der nor­ma­len App im Store lan­den, die sich jeder ein­fach aus Goog­le Play her­un­ter­la­den kann.