Seit letz­tem Jahr ermög­licht der Mes­sen­ger-Dienst Whats­App auch inter­net­ba­sier­tes Tele­fo­nie­ren. Nun kommt end­lich der Video­an­ruf hin­zu. Besit­zer eines Win­dows Pho­ne kön­nen die Funk­ti­on bereits nut­zen, wenn sie sich die Beta-Ver­si­on her­un­ter­la­den.

Schon län­ger ist bekannt, dass Whats­App die Ein­füh­rung des Video­an­rufs plant. Seit dem Früh­jahr 2015 las­sen sich über den Instant-Messa­ging-Dienst nicht nur getipp­te Nach­rich­ten aus­tau­schen, son­dern auch Anru­fe täti­gen. Bis­her konn­te der Nut­zer das Gegen­über am ande­ren Ende der Lei­tung aber nur hören, nicht sehen.

Nun berich­ten Win­dows Pho­ne-Nut­zer, dass ihnen seit eini­gen Tagen der Video­chat über die Beta-Ver­si­on von Whats­App für Win­dows 10 Mobi­le zur Ver­fü­gung ste­he. Durch Tip­pen auf das Tele­fon­hö­rer-Sym­bol im Chat mit einem belie­bi­gen Kon­takt habe der User die Wahl zwi­schen Sprach- und Video­an­ruf, schreibt Tech­vi­ral und beruft sich dabei auf die spa­ni­sche Inter­net­sei­te onewindows.es, die zuerst über die Neue­rung berich­te­te.

Start für Andro­id und iOS noch unklar

Unklar ist bis­her, wann der Video Call für die All­ge­mein­heit frei­ge­schal­tet wird. Für die Betriebs­sys­te­me Andro­id und iOS steht noch kein kon­kre­ter Ter­min fest, was inso­fern ver­wun­der­lich ist, da die meis­ten neu­en Fea­tures von Whats­App in der Ver­gan­gen­heit zuerst für Andro­id-Nut­zer zur Ver­fü­gung stan­den.

In einem sei­ner letz­ten Updates hat­te der Mes­sen­ger-Dienst erst diver­se neue Kame­ra­funk­tio­nen für die Nut­zer ermög­licht. Fotos las­sen sich nun vor dem Ver­sen­den – ähn­lich wie bei Snap­chat oder im Face­book-Mes­sen­ger – mit Emo­jis, far­bi­gem Text oder Zeich­nun­gen ver­se­hen. Mit dem kom­men­den Video­an­ruf dehnt Whats­App sein Ange­bot wei­ter aus und tritt damit in Kon­kur­renz zu Anbie­tern von Video-Tele­fo­nie wie Face­Time und Sky­pe.