Bei What­sApp fol­gt Fea­ture auf Fea­ture: Nach­dem erst vor Kurzem bekan­nt wurde, dass sich Android-User bald über neue Emo­jis und Stick­er freuen kön­nen, bekommt der Mes­sen­ger nun eine weit­ere benutzer­fre­undliche Funk­tion. Wie die Beta-Ver­sion von What­sApp 2.18.335 ver­rät, sollen bald schon pri­vate Antworten in Grup­pen­chats ver­füg­bar sein.

Grup­pen­chats wer­den bei What­sApp, Face­book und Co. immer wichtiger: Hier wer­den viel­seit­ige Infor­ma­tio­nen an unzäh­lige Men­schen weit­ergegeben. Für die Admin­is­tra­toren ist es je nach Grup­pen­größe allerd­ings schwierig, den Überblick über das Geschriebene zu behal­ten. Einige Diskus­sio­nen find­en vielle­icht auch nur zwis­chen bes­timmten Mit­gliedern statt und stören andere.

Genau deswe­gen führt What­sApp wohl mit dem näch­sten Update eine neue Funk­tion ein. Wie TechNews18 berichtet, soll mit dem Upgrade auf Ver­sion 2.18.335 ein Fea­ture einge­führt wer­den, das pri­vate Nachricht­en in Grup­pen­chats ermöglicht – und so für mehr Struk­tur und Ord­nung in der Gruppe sorgt.

Funktion noch in Beta-Testphase

Ent­deckt haben diese Funk­tion Tester, die bere­its die Beta-Ver­sion 2.18.335 auf Bugs und Schwierigkeit­en bei der Hand­habung über­prüfen sollen. Laut ein­schlägiger Screen­shots soll in einem Grup­pen­chat nun über das Drei-Punk­te-Menü rechts oben im Fen­ster der Unter­punkt “Pri­vat antworten” hinzukom­men.

Dazu müsse lediglich eine gesendete Nachricht über Antip­pen aus­gewählt wer­den. Danach wird der Pri­vat-antworten-But­ton betätigt und What­sApp wech­selt automa­tisch in einen eige­nen Chat.

Private Nachrichten auch in geschlossenen Gruppen

Der größte Vorteil an dem Fea­ture: Zwis­chen den einzel­nen Grup­pen­mit­gliedern wird der Aus­tausch pri­vater Nachricht­en stark beschle­u­nigt und vere­in­facht. Zusät­zlich soll die Funk­tion für alle Typen der Grup­pen­chats ver­füg­bar sein, auch für geschlossene Grup­pen oder solche, bei denen lediglich der Admin­is­tra­tor Nachricht­en senden darf. Er kann so durch ein­fach­es Tip­pen direkt kon­tak­tiert wer­den.

Bish­er wurde die Funk­tion nur unter Android-Geräten gesichtet. Wann sie für iOS-Nutzer aus­rollt, ist bis­lang unklar.