Egal ob Sony, Microsoft, Nin­ten­do oder Warn­er Bros. – sie alle geben sich bei der E3 die Klinke in die Hand. Vom 13. bis 15. Juni geht im Los Ange­les Con­ven­tion Cen­ter wieder eine der bedeu­tend­sten Gam­ing-Messen über die Bühne. Im Vor­feld ver­anstal­ten die Elek­tron­ik-Riesen und Entwick­ler­stu­dios ihre Pressekon­feren­zen und enthüllen, mit welchen Games sie die Spielewelt in der näch­sten Zeit beglück­en wer­den. 

Die Kon­feren­zen sind angelegt als ful­mi­nante Shows, in denen die Spiele­hersteller ein High­light nach dem anderen offen­baren. Den Anfang macht in diesem Jahr Elec­tron­ic Arts (EA) am Sam­stag, den 10. Juni um 21 Uhr deutsch­er Zeit. Große Über­raschun­gen dürften bei diesem Pub­lish­er nicht mehr zu erwarten sein. Ziem­lich­er sich­er ist, dass das Unternehmen aus Red­wood City “FIFA 18” und “Star Wars Bat­tle­front 2” im Gepäck hat. The Verge spekuliert sog­ar darüber, ob EA nicht noch ein As, oder bess­er: ein Open-World-RPG zu “Star Wars” aus dem Ärmel schüt­telt. Seit zwei Jahren ist das Pro­jekt immer­hin schon im Gespräch.

Weit­er geht es am 11. Juni um 23 Uhr deutsch­er Zeit mit der Keynote von Microsoft. Beim Tech­nik-Riesen wird sich ver­mut­lich ein großer Teil sein­er E3-Präsenz um das Kon­solen­pro­jekt “Scor­pio” drehen, und wer weiß, vielle­icht hat Microsoft auch in Sachen Mixed oder Vir­tu­al Real­i­ty etwas Neues zu sagen.

Nintendo ohne Keynote, aber mit weltweitem Video auf der E3

Wer die Pressekon­ferenz von Bethes­da in Deutsch­land live miter­leben will, muss am 12. Juni früh auf­ste­hen: Um 4 Uhr mor­gens geht’s los. Dafür ist die Span­nung hier beson­ders groß. Kommt ein neuer Teil von “Wolfen­stein”? Oder doch von “The Evil With­in”? Oder gar von “Fall­out”? Auch eine Fort­set­zung von “The Elder Scrolls” dürfte auf der Wun­schliste der Fans weit oben ste­hen. Den 12. Juni ausklin­gen lässt Ubisoft um 22 Uhr mit seinem Show­case. “The Crew 2”, “Far Cry 5” und ein neuer Teil von “Assassin’s Creed” wer­den erwartet.

An Schlaf ist danach nicht zu denken, weil Sony am 13. Juni um 3 Uhr mor­gens seine Pressekon­ferenz abhält. Mit “God of War”, “Gran Tur­is­mo Sport”, “Call of Duty WWII” oder “The Last of Us 2” haben die Japan­er möglicher­weise gle­ich mehrere hochkarätige Spieleti­tel auf der E3 dabei. Nin­ten­do hält übri­gens keine klas­sis­che Keynote ab, son­dern wird am 13. Juni um 18 Uhr weltweit ein Video zu Neuheit­en ausstrahlen und sicher­lich das Game­play zu “Super Mario Odyssey” für die Switch vorstellen. In der Gerüchteküche spekuliert man sog­ar über eine Neuau­flage von “Super Smash Bros.” für die neue Spielkon­sole aus dem Hause Nin­ten­do.