Immer in Ver­bin­dung blei­ben: Voda­fone trägt dem wach­sen­den Inter­net of Things Rech­nung und ver­netzt immer mehr Pri­vat­kun­den. Die sind zum Bei­spiel stets über den Ver­bleib ihrer Tasche oder ihres Haus­tiers auf dem Lau­fen­den.

Bereits heu­te ver­netzt Voda­fone welt­weit fast 60 Mil­lio­nen Gerä­te, Maschi­nen und Fahr­zeu­ge, zitiert der Stern Han­nes Amets­rei­ter, den Chef von Voda­fone Deutsch­land. Kaum ein ande­rer Markt ent­wick­le sich so dyna­misch wie der IoT-Markt, so der Mana­ger wei­ter. Als Kon­se­quenz wid­met sich das Unter­neh­men mit „V by Voda­fone“ nun den Pri­vat­kun­den, die eben­falls in den Genuss mög­lichst vie­ler smar­ter Diens­te kom­men sol­len.

Auf der Web­site von Voda­fone fin­den sich bereits meh­re­re Pro­duk­te und Lösun­gen, die sich dem all­täg­li­chen Ver­net­zen wid­men. Eins davon ist V‑Pet by Voda­pho­ne, ein GPS-Tra­cker und Acti­vi­ty Moni­tor, bei dem der Mobil­funk-Rie­se mit dem Her­stel­ler Kip­py zusam­men­ar­bei­tet. Über die­sen las­sen sich per Smart­pho­ne-App Hun­de oder Kat­zen orten und über­wa­chen. Zusätz­lich kön­nen Sie einen bestimm­ten Bereich fest­le­gen: Ver­lässt das Tier die­ses Are­al, benach­rich­tigt Sie das Smart­pho­ne ent­spre­chend.

Taschen, Haus oder Auto – alles unter Kon­trol­le

Ob Kof­fer, Schul­ran­zen oder Hand­ra­sche: Voda­fones V‑Bag, her­ge­stellt von TLC, sorgt für die stän­di­ge Rück­mel­dung, wo sich der Gegen­stand gera­de befin­det und wann er einen vor­ab fest­ge­leg­ten Bereich ver­lässt. Noch wei­ter geht die V‑Camera von Net­ge­ar. Hier sind die Din­ge nicht nur im Blick, son­dern wer­den bei Bedarf auch gespei­chert.

Set­zen Sie die ver­netz­te Kame­ra etwa in Ihrem Haus ein oder für Ihr Auto, wird das betref­fen­de Set-up auf Bewe­gun­gen hin über­prüft. Tut sich etwas, zeich­net das Gerät das Gesche­hen auf und spei­chert die Auf­nah­men in der Cloud. So sind Sie in Ver­bin­dung mit der V‑App stän­dig auf dem Lau­fen­den dar­über, ob zuhau­se, im Wohn­mo­bil oder am Auto alles in Ord­nung ist. Es bleibt span­nend, wel­che Pro­duk­te und Ansät­ze Voda­fone in Sachen Inter­net der Din­ge noch ent­wi­ckeln wird.