Smartphones

Vivo Nex 2: Prä­sen­ta­ti­on steht in weni­gen Tagen an

Das Vivo Nex mit Dual-Display kommt noch im Dezember an die Öffentlichkeit.

Für das Vivo Nex 2, das offi­zi­ell Vivo Nex Dual Screen hei­ßen könn­te, steht der Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min offen­bar fest. Bereits nächs­te Woche soll es soweit sein und das mys­te­riö­se Smart­pho­ne ans Licht der Öffent­lich­keit gelan­gen. Dabei erwar­ten uns neben einem Dual-Dis­play laut ers­ten Leaks noch wei­te­re span­nen­de Highlights.

Am 11. Dezem­ber kön­nen wir angeb­lich erst­mals einen offi­zi­el­len Blick auf das Vivo Nex 2 wer­fen, wie Giz­mochi­na berich­tet. Dann soll es näm­lich in Shang­hai vor­ge­stellt wer­den. Je nach­dem, wie schnell es anschlie­ßend in die Läden kommt, wäre das Smart­pho­ne dann viel­leicht sogar noch als Geschenk unterm Weih­nachts­baum verfügbar.

Vivo Nex 2 mit Dual-Dis­play und LED-Lichtring

Was die Spe­zi­fi­ka­tio­nen des neu­en Flagg­schiffs von Vivo angeht, lässt das Unter­neh­men uns bis­her im Dun­keln tap­pen. Leaks haben jedoch bereits ans Licht gebracht, dass das Vivo Nex 2 über ein Dual-Dis­play ver­fü­gen soll. Dadurch könn­te sich der Her­stel­ler die Sel­fie-Cam in dem Modell spa­ren, da der Nut­zer ein­fach das Smart­pho­ne umdre­hen könn­te, um ein Selbst­por­trait anzufertigen.

Dane­ben soll das Vivo Nex 2 zudem über einen LED-Licht­ring oben auf der Vor­der­sei­te ver­fü­gen, der unter ande­rem als Mit­tei­lungs­zen­tra­le fun­gie­ren könn­te. Die genau­en Funk­tio­nen des Rings wur­den bis­her jedoch genau­so wenig preis­ge­ge­ben wie die inne­ren Wer­te des Smart­pho­nes. Was die Leak­ge­mein­de aber natür­lich nicht davon abhält, auch über die ver­bau­te Tech­nik zu spekulieren.

Bis zu 10 GB RAM und 128 GB Spei­cher an Bord?

Gerüch­ten zufol­ge könn­te das Vivo Nex 2 mit einer Vari­an­te auf den Markt kom­men, die über 10 GB RAM sowie 128 GB Spei­cher­ka­pa­zi­tät ver­fügt. Das wür­de zumin­dest pas­sen, wenn man aktu­el­le Leaks mit frü­he­ren Berich­ten ver­bin­det, laut denen Vivo noch in 2018 sein ers­tes Smart­pho­ne mit 10 GB RAM her­aus­brin­gen will.

Wei­ter­hin wird davon aus­ge­gan­gen, dass das Vivo Nex 2 mit einem ver­ti­ka­len Trip­le-Cam-Set­up auf der Rück­sei­te daher­kommt. Im Inne­ren soll der Snap­dra­gon 845 wer­keln, als vor­in­stal­lier­tes Betriebs­sys­tem ist offen­bar Android 9.0 Pie aufgespielt.

Preis­lich soll sich das Modell in der obe­ren Mit­tel­klas­se bewe­gen. 500 bis 600 Euro soll Vivos neu­es Flagg­schiff angeb­lich kos­ten. Ob der Preis und die Specs tat­säch­lich zutref­fen und wie Dual-Dis­play und LED-Ring genau funk­tio­nie­ren, erfah­ren wir aber erst in eini­gen Tagen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!