Smartphones

Vivo Nex 2 bei Geek­bench und in offi­zi­el­len Bil­dern zu sehen

Das Vivo Nex 2 verfügt über ein Doppel-Display und eine Triple-Kamera.

Das Vivo Nex 2 ist auf Geek­bench auf­ge­taucht und bie­tet beein­dru­cken­de Specs, so wird es mit mut­maß­lich 10 GB RAM aus­ge­stat­tet sein. Dazu zei­gen ers­te offi­zi­el­le Fotos das neue Flagg­schiff in gan­zer Pracht.

Angeb­lich soll es am 11. Dezem­ber so weit sein und das Vivo Nex 2 könn­te offi­zi­ell prä­sen­tiert wer­den. Nun darf sich die Leak-Gemein­de schon vor­ab freu­en, denn das neue Flagg­schiff hat laut GSMAre­na auf Geek­bench sei­ne Auf­war­tung gemacht. Die Specs klin­gen durch­aus ver­lo­ckend – wenn denn die Modell­num­mer im Bench­mark dem kom­men­den Modell entspricht.

10 GB RAM und Snap­dra­gon 845

vivo V1821A lau­tet die Bezeich­nung des auf Geek­bench gesich­te­ten Modells. Und ja, 10 GB Arbeits­spei­cher und ein Snap­dra­gon 845 klin­gen doch ganz und gar nicht unrea­lis­tisch für das neue Vivo-Top­mo­dell. Als Betriebs­sys­tem wird laut Bench­mark Android 9 Pie an Bord sein.

Eben­falls nicht von schlech­ten Eltern: das Kame­ra-Set-up. So soll eine Trip­le-Haupt­ka­me­ra mit einer Blen­de von f/1.3 an Bord sein. Angeb­lich bie­tet das Vivo Nex 2 vor­ne einen Haupt­bild­schirm mit 6,59 Zoll und einen zwei­ten Screen mit 5,5 Zoll. Die bei­den Dis­plays sol­len unab­hän­gig von­ein­an­der funktionieren.

Offi­zi­el­le Bil­der zei­gen Trip­le-Cam und Lunar-Ring

Unter ande­rem Giz­moChi­na zeigt die ers­ten offi­zi­el­len Bil­der des Vivo Nex 2. Neben dem Dop­pel­screen fällt vor allem der Lunar-Ring ins Auge. Dar­über hin­aus gibt es kei­ne Sel­fie-Cam auf der Vor­der­sei­te, dafür die bereits erwähn­te Trip­le-Kame­ra auf der Rückseite.

Der Lunar- oder LED-Ring fasst auf der Rück­sei­te zwei Kame­ra­ob­jek­ti­ve ein. Links davon ist ein LED-Blitz­licht plat­ziert, rechts davon die drit­te Kame­ra­lin­se und Sen­so­ren. Offen bleibt der­zeit noch der Name des neu­en Flagg­schiffs. Auf den Bil­dern taucht bis­lang nur der Schrift­zug „NEX“ auf. Spä­tes­tens am 11. Dezem­ber wird es Klar­heit dar­über geben, wie Vivo sein neu­es Schmuck­stück nen­nen wird.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!