© 2017 picture alliance/All Canada Photos
Smartphones

Ster­ne, Fotos, Vide­os – Goog­le baut Review-Funk­ti­on bei Maps aus

Google Maps zeigt den kürzesten Weg und die beliebtesten Restaurants. Zu den Bewertungen lassen sich nun auch kurze Videos hochladen.

Goog­le Maps hat in Sachen Updates gera­de die Sie­ben-Mei­len-Stie­fel ange­zo­gen: Notiz-Funk­ti­on, Ent­fer­nungs-Mes­sung, Q&A‑Bereich – es kom­men stän­dig neue Funk­tio­nen hin­zu. Das neus­te Fea­ture erlaubt es nun, auch Vide­os in der Review-Funk­ti­on hin­zu­zu­fü­gen. Das ist ins­be­son­de­re für loka­le Bewer­tun­gen interessant.

Gera­de klei­ne­re loka­le Unter­neh­men sam­meln bei Goog­le gern Ster­ne. Wer aus­schließ­lich die begehr­te 5‑S­ter­ne-Bewer­tung von sei­nen Kun­den erhält, gilt auch für poten­zi­el­le Neu­kun­den als inter­es­san­ter. Damit sich noch Unent­schlos­se­ne ein bes­se­res Bild von den mög­li­chen Restau­rants, Hand­wer­kern oder Dienst­leis­tern in der Umge­bung machen kön­nen, las­sen sich bereits seit eini­ger Zeit auch Fotos zu den Bewer­tun­gen hin­zu­fü­gen. Und wo Fotos sind, dür­fen eigent­lich Vide­os auch nicht feh­len. Die las­sen sich seit Kur­zem eben­falls hinzufügen.

Bis zu 30 Sekun­den für Local Guides

Kur­ze Vide­os, die nicht län­ger als 10 Sekun­den lang sind, las­sen sich laut techcrunch.com nun in Goog­le Maps erstel­len und hoch­la­den. Wer­den die kur­zen Film­chen aus der Foto-App geholt, dür­fen sie sogar 30 Sekun­den dauern.

Vor­erst soll die Funk­ti­on nur für Local Gui­des ver­füg­bar sein. Das macht Sinn, kommt das Bewer­tungs-Fea­ture doch gera­de klei­ne­ren loka­len Unter­neh­men zugu­te. Für Goog­le selbst ist dies ein wei­te­rer Schritt in Rich­tung real-time Goog­le Street View. Denn irgend­wann in der Zukunft könn­te es mög­lich sein, dank des Video­ma­te­ri­als zahl­rei­cher Nut­zer in Echt­zeit zu sehen, was im ande­ren Teil der Stadt – oder der Welt – los ist.

Noch ist die neue Funk­ti­on anschei­nend nur für Android-Smart­pho­nes ver­füg­bar. Außer­dem muss der User bei Goog­le Local Gui­des ange­mel­det sein. Sobald die anfäng­li­che Test­pha­se abge­schlos­sen ist, wird das Fea­ture aber sicher­lich ausgeweitet.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!