iOS-Nutzer kennen sie schon länger, doch mit dem neuesten Spotify-Update bekommen auch Android-Smartphones eine Bottom-Navigationsleiste. Die wichtigsten Menüpunkte können von dort bequem ausgewählt werden. Damit erleichtert der schwedische Musikstreaming-Dienst die Menüführung besonders für große Smartphones. 

Besitzer eines Android-Smartphones, die regelmäßig den Musikstreaming-Dienst Spotify über ihr Handy nutzen, haben den Unterschied in den letzten Tagen vielleicht schon bemerkt: Etwas ist anders an der Menüführung. Denn die fünf wichtigsten Menüpunkte – Start, Browse, Suchen, Radio und Bibliothek – haben einen neuen Platz innerhalb der App bekommen. In einer Bottom-Navigationsleiste am untere Rand des Bildschirms sind sie nun ordentlich nebeneinander aufgelistet und von dort leicht mit den Fingern zu erreichen.

Bequemere Menüführung dank Bottom-Navigation

Zuvor mussten Android-User in der Spotify-App oben links in die Ecke tippe, um ein Slide-out-Menü zu öffnen und dann noch die jeweilige gewünschte Funktion anwählen. Besonders bei großen Smartphones war das nicht sonderlich komfortabel, wenn man bedenkt, dass sich die Finger des Nutzers meist im unteren Bildschirmdrittel bewegen. Die Bottom-Navigation erleichtert die Bedienung von Spotify, da nun die wichtigsten Menüpunkte in einer Leiste nebeneinander zusammengefasst sind und sich bequem mit einem Tippen anwählen lassen, lobt 9to5Google.

Muss sich nur noch das Auge der Android-Nutzer an den Anblick gewöhnen, dass der aktuell abgespielte Song als Balken über der Bottom-Navigationsleiste steht. Die Besitzer eines iPhones kennen es dagegen fast gar nicht mehr anders. Die iOS-Version von Spotify hat die Slide-out-Navigation schon vor mehreren Monaten zugunsten einer unteren Tab-Leiste ersetzt.