Gadgets

Smar­tes Tele­skop für den pri­va­ten Heim­ge­brauch: HiUni

Hobby-Sternengucker und Astronomie-Fans aufgepasst: Das HiUni-Teleskop kann selbst von Kindern bedient werden.

Eine laue Som­mer­nacht, der Him­mel ster­nen­klar, der Blick ans Fir­ma­ment wun­der­schön – aber wie hieß die­ses Ster­nen­bild noch gleich? Und wie erkennt man eigent­lich den Gro­ßen Bären? Ist das da etwa der Mars? Ant­wor­ten, sehens­wer­te Ster­nen­kon­stel­la­tio­nen und wann wo das schöns­te Fun­keln in der nächt­li­chen Dun­kel­heit zu sehen ist, ver­rät HiUni, das Tele­skop für den pri­va­ten Heimgebrauch.

Wer schon ein­mal in einem Pla­ne­ta­ri­um oder Obser­va­to­ri­um war, kennt die schwie­ri­ge Pro­ze­dur: Die Aus­rich­tung eines Tele­skops bedarf einer extrem fei­nen Jus­tie­rung. Ein Laie hat prak­tisch kei­ne Chan­ce, sein gewünsch­tes Ziel­ob­jekt ins Visier zu neh­men. Da muss meist ein Pro­fi ran – oder mitt­ler­wei­le auch ein­fach das eige­ne Tablet.

Mit HiUni wird dem Nut­zer die kom­pli­zier­te Arbeit näm­lich abge­nom­men. Das por­ta­ble Tele­skop für den beque­men Heim­ge­brauch lässt sich ohne Pro­ble­me per App mit einem mobi­len End­ge­rät ver­bin­den und rich­tet sich nach Inbe­trieb­nah­me selbst­stän­dig aus.

Intui­ti­ve App-Steue­rung und smar­te Hilfestellung

Auf Kick­star­ter ist die Kam­pa­gne für das smar­te Home-Tele­skop bereits um das Fünf­fa­che über sein Finan­zie­rungs­ziel hin­aus­ge­schos­sen. Grün­de dafür sind sicher­lich die Leich­tig­keit des Geräts, die intui­ti­ve Hand­ha­bung per Tablet und die smar­ten Hil­fe­stel­lun­gen über die dazu­ge­hö­ri­ge App. Wer näm­lich ein Anfän­ger im Ster­ne­gu­cken ist und außer dem Gro­ßen Wagen nichts am Fir­ma­ment erkennt, kann sich auf die Infor­ma­tio­nen sei­ner Tablet-App ver­las­sen. Die weist einen auf gut zu erken­nen­de Stern­kon­stel­la­tio­nen hin und rich­tet das Tele­skop auto­ma­tisch in die idea­le Rich­tung aus.

Dop­pel­ter Spaß für Sternengucker

Die Tablet-App trackt aller­dings nicht nur die aktu­el­len Wet­ter­in­for­ma­tio­nen und damit sicht­ba­ren Stern­bil­der, sie spielt auch Bil­der und Vide­os von schwer mit dem Auge zu erken­nen­den Objek­ten aus. So kön­nen gut sicht­ba­re Ster­nen­bil­der live erkannt, weit ent­fern­te Pla­ne­ten wie Saturn oder Jupi­ter aber auch per Tablet bestaunt werden.

Die Kick­star­ter-Kam­pa­gne läuft noch bis Ende Juni 2018. Eary Birds kön­nen sich das smar­te Tele­skop für umge­rech­net 457 Euro sichern. Mit ent­hal­ten sind dabei neben HiUni ein Lade­ge­rät, die iOS- und Android-App, ein geeig­ne­tes Sta­tiv und eine ent­spre­chen­de Lagerbox.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!