© 2017 Samsung
Smartphones

Sam­sung stellt neue was­ser­dich­te Gala­xy A (2017)-Modelle offi­zi­ell vor

Das neue Samsung Galaxy A5 und die Kompaktversion A3.

Die Spat­zen hat­ten es schon von den Dächern gepfif­fen, nun ist es offi­zi­ell: Sam­sung erneu­ert sei­ne Mit­tel­klas­se-Smart­pho­nes, die Gala­xy A (2017)-Modelle, und bringt ab dem 3. Febru­ar neue Ver­sio­nen des Gala­xy A5 und des Gala­xy A3 in Deutsch­land auf den Markt. Die Nach­fol­ger der namens­glei­chen Gerä­te aus dem Jahr 2016 bie­ten in vie­len Berei­chen eine bes­se­re Hardware. 

Ein beson­de­rer Clou: Bei­de Gerä­te sind nach IP68-Zer­ti­fi­zie­rung was­ser­dicht, gaben die Süd­ko­rea­ner jetzt in einer Pres­se­mit­tei­lung bekannt. Das bedeu­tet, dass die Smart­pho­nes kei­nen Scha­den neh­men, soll­ten sie zum Bei­spiel ins Wasch­be­cken fal­len. Der Was­ser­schutz ist sogar für 30 Minu­ten bei 1,5 Meter Tie­fe gewähr­leis­tet. Das gilt aber nur bei kla­rem Was­ser. Das Salz­was­ser im Meer oder auch Sei­fen­lau­ge im Spül­be­cken kann den Gerä­ten durch­aus Scha­den zufügen.

Das Design der neu­en Genera­ti­on wirkt kur­vi­ger und schlan­ker. Bei­de Smart­pho­nes haben ein Gehäu­se aus Metall und Glas und sind in vier ver­schie­de­nen Far­ben erhält­lich: Rosa, Hell­blau, Gold und Schwarz. Sie punk­ten mit einem farb­kräf­ti­gen und kon­trast­rei­chen Super AMO­LED-Dis­play, USB-C-Buch­se, Fin­ger­ab­druck­scan­ner und MicroSD-Slot, durch den der Spei­cher um bis zu 256 Giga­byte erwei­tert wer­den kann. Als Betriebs­sys­tem kommt bei bei­den Model­len Android 6.0 Mar­sh­mal­low zum Einsatz.

Gala­xy A5 mit Schnellladefunktion

Das kom­pak­te und nur 138 Gramm schwe­re Gala­xy A3 (2017) kommt mit einem 4,7‑Zoll-Display auf den Markt und hat eine 13-Mega­pi­xel-Haupt­ka­me­ra sowie eine Front­ka­me­ra mit einer Auf­lö­sung von 8 Mega­pi­xel ein­ge­baut. Im Inne­ren des Smart­pho­nes steckt ein Acht­kern­pro­zes­sor, der eine maxi­ma­le Takt­ra­te von 1,6 GHz erreicht. Der Arbeits­spei­cher ist 2 GB groß, der inter­ne Spei­cher 16 GB. Der Akku ist lei­der nicht schnell­la­de­fä­hig. Für 329 Euro ist das A3 in Deutsch­land zu haben.

Das Gala­xy A5 (2017) mit sei­nem 5,2‑Zoll-Display punk­tet bei bei­den Kame­ras mit 16 Mega­pi­xel. Dank einer Schnell­la­de­funk­ti­on soll es inner­halb von 30 Minu­ten von 0 auf 50 Pro­zent gela­den wer­den kön­nen. Auch die Aus­stat­tung ist bes­ser als beim “klei­nen Bru­der”: Der Pro­zes­sor erreicht eine Takt­ra­te von 1,9 GHz bei 3 GB RAM und einem inter­nen Spei­cher von 32 GB. Preis­lich liegt das Han­dy bei 429 Euro.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!