Das Blitzlichtgewitter zur großen Präsentation des Samsung Galaxy S8 ist noch gar nicht richtig abgeklungen, da scheint Samsung schon den nächsten Coup vorzubereiten: Gerüchten zufolge soll das faltbare Smartphone Samsung Galaxy X ebenfalls in nicht allzu ferner Zukunft auf den Markt kommen. Scheinbar sogar noch vor dem Galaxy Note 8.

Knicken, falten, biegen, klappen – klingt nicht nach Dingen, die man typischerweise mit einem Smartphone anstellt? Noch nicht. Denn bald könnten Handys ebenso selbstverständlich eingeklappt werden wie Laptops. Vorreiter in diesem Bereich soll Samsung sein: Die Südkoreaner scheinen noch in diesem Jahr ihr erstes Faltbares auf den Markt zu bringen, das Samsung Galaxy X. Einem Tweet von mmddj_china sogar schon bald. Angedacht ist wohl bereits das dritte Quartal. Aus der gleichen Quelle wird berichtet, dass das Samsung Note 8 hingegen erst im vierten Quartal 2017 erwartet wird. Stimmt das Gerücht, würde der Markteintritt deutlich früher als erwartet sein. Ursprünglich hieß es, dass die Produktion erst Ende 2017, der Verkauf nicht vor Ende 2018 starten sollte. Möglicherweise könnte Samsung die diesjährige IFA als Bühne für das Klapp-Smartphone nutzen. Im vergangenen Jahr wurde dort das Note 7 vorgestellt.

Faltbares Smartphone schon länger in Planung

Tatsächlich geistern schon seit Längerem Gerüchte um ein faltbares Smartphone durch die News. Schon im Sommer 2015 tauchten die ersten Patentanträge für ein „elektronisches Gerät mit flexiblem Display“ auf – damals sowohl von LG als auch von Samsung. Letztere schienen ein Scharnier einzusetzen, welches das Display klappbar machte. Was das Smartphone sonst noch vorweisen kann, dazu gibt es leider noch keinerlei Informationen. Sollte es jedoch wirklich bald schon der Öffentlichkeit vorgestellt werden, ist aber auch ganz sicher in Kürze mit den ersten konkreteren Gerüchten zu rechnen.