© 2018 Samsung
Smartphones

Sam­sung Gala­xy S9: Mehr Spei­cher, neue Farbe

Die graue Variante soll ab dem 23. April erhältlich sein.

Sam­sung erwei­tert hier­zu­lan­de die Pro­dukt­pa­let­te sei­nes aktu­el­len Vor­zei­ge­mo­dells: Das Unter­neh­men kün­dig­te für den deut­schen Markt ein Sam­sung Gala­xy S9 bzw. S9+ mit einem grö­ße­ren Spei­cher an. Außer­dem steht eine neue Far­be zur Verfügung.

Zwar gab es das Sam­sung Gala­xy S9 vom Markt­start an auch in “Tita­ni­um Gray”. Doch in Deutsch­land war die­ser Farb­ton nicht ver­füg­bar, son­dern nur “Lilac Pur­p­le”, “Mid­ni­ght Black” und “Coral Blue”. Jetzt kommt die vier­te Far­be auch hier­zu­lan­de auf den Markt, kün­de­te Sam­sung laut Com­pu­ter­Ba­se an. Ab 23. April soll es so weit sein.

Neue Far­be nur mit grö­ße­rem Speicher

Die graue Vari­an­te ist aller­dings aus­schließ­lich mit 256 GB Spei­cher­ka­pa­zi­tät erhält­lich. Auch die­ser Spei­cher ist ein Novum: Bis­her war für das Sam­sung Gala­xy S9 bei 64 GB in Deutsch­land von Haus aus Schluss – wer mehr woll­te, benö­tig­te eine microSD-Kar­te. Vom Modell in “Mid­ni­ght Black” soll eben­falls eine Ver­si­on mit 256 GB in den Han­del kom­men. Bei­de Vari­an­ten gibt es auch als Sam­sung Gala­xy S9+.

Alle neu­en Model­le sind soge­nann­te DUOS-Smart­pho­nes. So nennt Sam­sung sei­ne Gerä­te mit Dual-SIM-Slots. Die­se kön­nen ent­we­der für zwei SIM-Kar­ten genutzt wer­den – etwa von Geschäfts­leu­ten, die Fir­men- und Pri­vat­num­mer auf dem­sel­ben Gerät von­ein­an­der getrennt hal­ten wol­len – oder für eine SIM- und eine microSD-Karte.

Das Gala­xy S9+ mit 256 GB Spei­cher durch­bricht die 1.000-Euro-Grenze

Das Gala­xy S9 mit 256 GB inter­nem Spei­cher kommt ab dem 23. April mit einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 949 Euro in den Far­ben “Tita­ni­um Gray” und “Mid­ni­ght Black” in den Han­del. Zum Ver­gleich: Das ent­spricht dem Preis des Gala­xy S9+ mit 64 GB Spei­cher. Das Basis­mo­dell mit 64 GB Spei­cher kos­tet 849 Euro.

Das Gala­xy S9+ mit 256 GB Spei­cher (das neben einem grö­ße­ren Dis­play auch mehr Arbeits­spei­cher und einen grö­ße­ren Akku besitzt) kommt eben­falls ab dem 23. April in den Han­del – und durch­bricht mit einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 1.049 Euro knapp die 1.000-Euro-Grenze. Damit liegt es preis­lich aber immer noch hin­ter dem iPho­ne X, das mit sei­nem 256 GB Spei­cher im Apple-Store mit stol­zen 1.319 Euro zu Buche schlägt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!