© 2017 Samsung
Smartphones

Sam­sung Gala­xy S8: Update ver­hin­dert Umpro­gram­mie­rung der Bixby-Taste

Auf Knopfdruck hört Bixby in Deutschland zwar noch nicht – einen anderen Nutzen bekommt der Button wohl aber auch nicht.

Wie erfolg­reich wird Bix­by? Ent­wi­ckelt sich der neue Sam­sung-Sprach­as­sis­tent tat­säch­lich zu unse­rem täg­li­chen Beglei­ter in vie­len Lebens­la­gen? Sam­sung jeden­falls scheint alles dafür tun zu wol­len und hat sei­nem kom­men­den Flagg­schiff, dem Gala­xy S8, eine eige­ne Tas­te fürs Star­ten des Fea­tures spen­diert. Und die kann nicht umpro­gram­miert wer­den – dafür sorgt ein aktu­el­les Update.

Das Sam­sung Gala­xy S8 kommt erst Ende die­ser Woche in die Läden, doch schon jetzt kur­sie­ren aller­lei Updates zum neu­en Vor­zei­ge­mo­dell der Süd­ko­rea­ner. Die pri­va­ten Ent­wick­ler leg­ten vor: Sie ver­öf­fent­lich­ten Apps, mit deren Hil­fe sich der Bix­by-But­ton an der Sei­te des Geräts, über den der Sprach­as­sis­tent gestar­tet wer­den kann, eine neue Funk­ti­on bekom­men soll­te. Der Bix­by-Befehl wür­de ein­fach “abge­fan­gen” und an eine ande­re App gelei­tet. Fin­di­ge Tüft­ler woll­ten mit der Bix­by-Tas­te zum Bei­spiel aus­ge­rech­net den kon­kur­rie­ren­den Goog­le Assis­tent sei­nen Dienst auf­neh­men lassen.

In Deutsch­land gibt es eine Bix­by-Tas­te ohne Bixby

Dem hat Sam­sung noch vor dem Han­dels­start einen Rie­gel vor­ge­scho­ben, berich­tet xdade­ve­lo­pers. Über ein eige­nes Update ver­hin­dern die Süd­ko­rea­ner die Umpro­gram­mie­rung der Bix­by-Tas­te. Offi­zi­ell, so ist laut Caschys Blog aus Unter­neh­mens­krei­sen zu hören, sei die Funk­ti­on ja noch gar nicht vor­han­den, da das Gerät noch nicht im Ver­kauf sei. So gese­hen hat man natür­lich die User nicht in ihrer Nut­zung des Smart­pho­nes beein­träch­tigt, wenn man das Update recht­zei­tig aufspielt.

Ob das Update auch in Deutsch­land aus­ge­rollt wird, ist noch nicht klar. Dabei gäbe es gera­de hier­zu­lan­de gute Grün­de, den But­ton ander­wei­tig zu bele­gen. Schließ­lich steht Bix­by zunächst nur in Süd­ko­rea, in Chi­na und den USA zur Ver­fü­gung. Erst gegen Ende des Jah­res, so die Ankün­di­gung, hilft der Sprach­as­sis­tent auch deut­schen Usern weiter.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!