© 2017 Samsung
Smartphones

Sam­sung Gala­xy S8: Alle Leaks und Gerüch­te in der Übersicht

Das neue Samsung Galaxy S8 wird das S7 (Foto) in vielen Bereichen übertrumpfen.

Fast täg­lich tau­chen neue Leaks und Gerüch­te zum neu­en Sam­sung Gala­xy S8 auf. Am 29. März wird das nächs­te Flagg­schiff der Süd­ko­rea­ner offi­zi­ell vor­ge­stellt, bis dahin fasst UPDATED noch ein­mal alles zusam­men, was bis­her defi­ni­tiv über das Smart­pho­ne bekannt ist und was wir zu glau­ben wissen.

Als eine immer spru­deln­de Quel­le erwies sich Tech-Blog­ger Evan Blass, der zuletzt pro­gnos­ti­zier­te, dass das Sam­sung Gala­xy S8 neben Schwarz, Sil­ber und Grau auch in Gold auf den Markt kom­men wird. Zwei Tage vor dem Release hat winfuture.de nun berich­tet, dass es anstel­le eines gol­de­nen ein blau­es S8 geben wird. Egal wel­che Far­be, alle Smart­pho­nes wer­den offen­bar mit einer schwar­zen Front aus­ge­stat­tet. Beim Gala­xy Note 7 gin­gen eini­ge Far­ben aller­dings nur regio­nal in den Ver­kauf.

Das Dis­play soll in der Tat 5,8 Zoll groß sein, beim High-End-Pro­dukt Gala­xy S8 Plus sogar 6,2 Zoll. Die Auf­lö­sung des ver­wen­de­ten AMO­LED-Panels mit 2.960 x 1.440 Pixeln ist bei­den Model­len gleich, schreibt das Tech­por­tal wei­ter. Die Ecken des Dis­plays wur­den offen­bar abge­run­det. 30 Minu­ten über­steht das Smart­pho­ne in bis zu 1,5 Meter Wassertiefe.

In Euro­pa soll der von Sam­sung selbst ent­wi­ckel­te Exy­nos-8895-Pro­zes­sor ver­baut wer­den. Gele­ak­te Test­ergeb­nis­se zei­gen, dass die­ser im Gala­xy S8 schnel­ler sein soll, als alle ande­ren der­zeit ver­wen­de­ten. Der Arbeits­spei­cher ist mit 4 GB nicht über­mä­ßig groß, zusam­men mit dem 64 GB inter­nen Spei­cher aber für die meis­ten Anwen­dun­gen völ­lig aus­rei­chend. Falls nicht, ist der inter­ne Spei­cher dank microSD-Kar­ten­slot auf über 300 GB erweiterbar.

Upgrade für Selfie-Kamera

Eine Dual-Kame­ra wird es ent­ge­gen frü­he­rer Gerüch­te nun doch nicht geben. Das Gala­xy S8 kommt wohl mit einer ein­fa­chen Kame­ra-Lin­se auf den Markt. Die Haupt­ka­me­ra knipst mit 12 Mega­pi­xel und greift auf eine Blen­de von f/ 1.7 zurück, eig­net sich also durch­aus auch für dunk­le­re Umge­bun­gen. Die Front­ka­me­ra für Sel­fies kann sich mit 8 Mega­pi­xel auch sehen las­sen – die Vor­gän­ger-Model­le hat­ten nur 5 Mega­pi­xel zur Ver­fü­gung. Um einen beson­ders schnel­len Umgang zu ermög­li­chen, soll die Kame­ra zudem durch einen Dop­pel­klick auf den Power­but­ton an der Sei­te gestar­tet wer­den können.

Als Sicher­heits­maß­nah­me dient ein Iris-Scan­ner. Nicht nur zum Ent­sper­ren des Han­dys – auch beson­ders sen­si­ble Daten sol­len sich nach Bedarf nur öff­nen las­sen, wenn der Besit­zer durch sei­nen Aug­ap­fel zwei­fels­frei iden­ti­fi­ziert wur­de. Auch ein Fin­ger­ab­druck­scan­ner ist wei­ter­hin ein­ge­baut, nun­mehr aller­dings auf der Rück­sei­te des Geräts.

Das Gala­xy S8 kann per USB-C-Kabel oder auch kabel­los über eine Lade­sta­ti­on mit Strom ver­sorgt wer­den und ver­fügt – anders als das iPho­ne – wei­ter­hin über einen Kopf­hö­rer­an­schluss, der am unte­ren Ende des Geräts ange­bracht sein soll. Als Assis­ten­ten will Sam­sung im S8 erst­mals Bix­by vor­stel­len. Die­se künst­li­che Intel­li­genz erkennt nicht nur Sprach­kom­man­dos, son­dern kann auch Objek­te auf Bil­dern erken­nen und Apps steuern.

Dis­play kos­ten­los austauschen

Optio­nal kann der Nut­zer ein spe­zi­el­les Garan­tie­pro­gramm namens Sam­sung Guard S8 erwer­ben. Ob die­ser Ser­vice auch in Deutsch­land gilt, ist jedoch noch unge­wiss. Eine Art ViP-Ser­vice für Leu­te, die das Gala­xy S8 in Dau­er­be­nut­zung haben wer­den und nicht immer sorg­sam mit dem Gerät umge­hen. Wer das Schutz­pro­gramm hin­zu­bucht, soll eine Repa­ra­tur inner­halb von nur zwei Stun­den erhal­ten. Dar­über hin­aus kann das Dis­play bei einem Bruch ein­mal kos­ten­los aus­ge­tauscht und die Garan­tie um ein Jahr ver­län­gert wer­den, schreibt giga.de.

Wer es nun kaum noch erwar­ten kann, das Gala­xy S8 in den Hän­den zu hal­ten, soll­te für das Basis­mo­dell 799 Euro und für das S8 Plus 899 Euro zurück­le­gen. Denn das sol­len die Ein­stiegs­prei­se sein.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!