© 2017 POWERUP
Gadgets

POWERUP DART auf Kick­star­ter: Smar­ter Papier­flie­ger beherrscht Flugmanöver

POWERUP DART stattet Papierflieger mit einem kleinen Motor aus, macht sie per Handy-App steuerbar und lässt sie sogar Kunststücke vollführen.

Papier­flie­ger haben Sie schon seit Lan­gem nicht mehr gebas­telt? Dann wird es wie­der Zeit. Denn POWERUP DART ver­wan­det die lah­men Falt­flug­zeu­gen in schnel­le Düsen­jets. Ein klei­nes Gad­get stat­tet sie mit einem Motor aus, macht sie per Smart­pho­ne-App steu­er­bar und lässt sie sogar Flug­fi­gu­ren wie Loo­pings aus­füh­ren. Die Kick­star­ter-Kam­pa­gne läuft noch bis zum 18. Oktober.

Der gewöhn­li­che Papier­flie­ger glei­tet eini­ge Sekun­den durch die Luft, bis er ziem­lich unge­lenk wie­der zu Boden geht. Mit den Gad­gets von POWERUP las­sen sich die Falt­flug­zeu­ge tunen. Die Bau­sät­ze bestehen aus einem Gestell und einem Pro­pel­ler, wor­an ein Papier­flie­ger befes­tigt wer­den kann. Dank des Tools wird das Flug­zeug mit einem Motor aus­ge­stat­tet und ist per Smart­pho­ne-App (die gibt es für iOS und Android) steu­er­bar, Kop­pe­lung erfolgt über Bluetooth.

Der ers­te Bau­satz von POWERUP für den smar­ten Papier­flie­ger kam vor sechs Jah­ren auf den Markt. Ein wei­te­rer beinhal­te­te eine Kame­ra, mit der sich Luft­auf­nah­men vom Papier­flie­ger aus machen las­sen. Der neu­es­te Streich heißt jetzt POWERUP DART und sucht zur­zeit finan­zi­el­le Unter­stüt­zer auf der Crowd­fun­ding-Platt­form Kick­star­ter. Wie sei­ne Vor­gän­ger macht das Gad­get dem lah­men Papier­flie­ger mit einem Motor Bei­ne und ermög­licht es dem “Pilo­ten” des Falt­flug­zeugs, es via App zu steu­ern. Neu ist, dass POWERUP DART so kon­zi­piert ist, dass sich mit dem Flie­ger Flug­fi­gu­ren aus­füh­ren las­sen. Loo­ping, Fass­rol­le oder Win­go­ver sind so möglich.

POWERUP DART lenkt Papier­flie­ger per Gestensteuerung

Eine klei­ne Anlei­tung, wie viel Speed und Dros­se­lung der “Pilot” für wel­ches Manö­ver über die App ein­stel­len muss, ist eben­falls ent­hal­ten. Ansons­ten lässt sich der smar­te Papier­flie­ger über die App durch Ges­ten­steue­rung len­ken. Heißt: Nei­gen Sie das Smart­pho­ne nach links, fliegt auch das Falt­flug­zeug nach links. Auf­ge­la­den wird POWERUP DART übri­gens durch ein Micro-USB-Kabel. 25 Minu­ten laden rei­chen für 10 Minu­ten Flugzeit.

Noch bis zum 18. Okto­ber geht die Kick­star­ter-Kam­pa­gne, das Finan­zie­rugs­ziel von 25.000 US-Dol­lar ist aller­dings schon erreicht. Der ein­fachs­te Bau­satz inklu­si­ve POWERUP DART und zwei blau­en Falt­blät­tern kos­tet in die­sem Zeit­raum nur 29 US-Dol­lar und wird spä­ter zum Nor­mal­preis von 45 US-Dol­lar ver­kauft. Die Fir­ma ver­spricht eine Lie­fe­rung im Dezem­ber noch recht­zei­tig vor Weihnachten.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!