© 2018 UPDATED
Smartphones

Plant Sam­sung ein falt­ba­res Smart­pho­ne und ein durch­sich­ti­ges Display?

Samsungs faltbares Smartphone könnte ein größeres Display besitzen als das Galaxy S8 (Foto).

Berich­te zu einem falt­ba­ren Smart­pho­ne von Sam­sung gibt es schon lan­ge. Nun erhält das Gerücht durch ein auf­ge­tauch­tes Patent neue Nah­rung. Gleich­zei­tig könn­te das Unter­neh­men ein durch­sich­ti­ges Dis­play planen.

Ins­ge­samt hat die zustän­di­ge Behör­de in den USA Sam­sung offen­bar 180 Paten­te auf ein­mal zuge­spro­chen, wie Patent­ly Mobi­le berich­tet. Dazu gehö­ren auch eini­ge Gerä­te, wie zum Bei­spiel zwei unter­schied­li­che falt­ba­re Smart­pho­nes und ein Smart­pho­ne mit durch­sich­ti­gem Dis­play. Zum Ver­gleich: Im Durch­schnitt bean­tragt das Unter­neh­men aus Süd­ko­rea vier­mal so vie­le Paten­te pro Jahr wie etwa Apple.

Zwei­fach und drei­fach gefaltet

Die bei­den falt­ba­ren Smart­pho­nes unter­schei­den sich in ers­ter Linie durch die Anzahl der Gelen­ke: Das eine Gerät kann dem Patent zufol­ge in der Mit­te gefal­tet wer­den. Um die­sen Vor­gang ein­zu­lei­ten, muss der Nut­zer offen­bar bestimm­te Punk­te am Gehäu­se berüh­ren. Dabei han­delt es sich ver­mut­lich um eine Sicher­heits­maß­nah­me, damit sich das Gerät wäh­rend der Nut­zung nicht aus Ver­se­hen zusammenfaltet.

Das ande­re Patent beschreibt ein Smart­pho­ne, das drei­fach gefal­tet wer­den kann. Es nutzt die glei­che Tech­no­lo­gie wie das oben beschrie­be­ne Gerät, ver­fügt aber über drei Glie­der. Auf die­se Wei­se kann es noch klei­ner gefal­tet wer­den – oder in auf­ge­fal­te­tem Zustand ein grö­ße­res Dis­play bie­ten. Das Patent wur­de offen­bar bereits im Jahr 2014 ein­ge­reicht und nun gewährt.

Gerüch­ten zufol­ge arbei­te­te Sam­sung an sei­nem falt­ba­ren Smart­pho­ne unter dem Code­na­men “Pro­ject Val­ley”. Nun soll das Unter­neh­men den Code­na­men geän­dert haben, wie Sam­Mo­bi­le berich­tet. Dem­nach wird das Gerät jetzt intern als “Win­ner” bezeich­net – und könn­te auf dem MWC 2019 vor­ge­stellt werden.

Dis­play für Aug­men­ted Reality

Ein ande­res Patent von Sam­sung beschreibt ein Smart­pho­ne mit einem durch­sich­ti­gen Dis­play. Damit könn­te Sam­sung künf­tig Aug­men­ted-Rea­li­ty-Fea­tures ermög­li­chen: Der Nut­zer sieht zum Bei­spiel durch das Dis­play ein Gebäu­de dahin­ter. Auf dem Bild­schirm wer­den dann Infor­ma­tio­nen zu dem Gebäu­de eingeblendet.

Das Prin­zip ist ähn­lich wie das, das Apple mit iOS 11 ein­ge­führt hat; nur, dass dazu die Kame­ra des Smart­pho­nes benö­tigt wird. Mit einem durch­sich­ti­gen Dis­play könn­te die­ser Umweg über­flüs­sig wer­den – vor­aus­ge­setzt, Sam­sung erfin­det gleich­zei­tig den Akku neu.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!