© 2017 Philips
Gadgets

Phil­ips Hue Enter­tain­ment: Farb­lam­pen syn­chro­ni­siert mit Multimedia

Die smarten Lampen von Philips Hue lassen sich per Smartphone steuern

Phil­ips ent­wi­ckelt sein smar­tes Lam­pen­sys­tem Phil­ips Hue wei­ter: Hin­ter dem Namen “Phil­ips Hue Enter­tain­ment” ver­birgt sich die Mög­lich­keit, farb­fä­hi­ge Hue-Lam­pen mit Fil­men, Video­spie­len und Musik zu syn­chro­ni­sie­ren. Die­se erstrah­len dann auto­ma­tisch in der pas­sen­den Far­be zu den jewei­li­gen Inhalten.

Bis es soweit ist, dau­ert es aller­dings noch ein paar Mona­te: Erst im Dezem­ber wird “Phil­ips Hue Enter­tain­ment” offi­zi­ell vor­ge­stellt. Doch auf der IFA in Ber­lin hat der Kon­zern schon mal einen ers­ten Ein­blick gewährt. Phil­ips spricht in einer Pres­se­mit­tei­lung von einer “Sur­round Beleuch­tung”, die “Home Enter­tain­ment in einer neu­en Dimen­si­on” mög­lich macht. Hue soll so zu einem natür­li­chen Bestand­teil von Gaming‑, Film- und Audio-Erleb­nis­sen werden.

Wie das kon­kret aus­sieht, teil­te der Kon­zern noch nicht mit. Aber es ist anzu­neh­men, dass ein Film, der unter Was­ser spielt, dann von blau­em Licht beglei­tet wird, das den gan­zen Raum ein­nimmt. Oder düs­te­re Musik eher von dunk­len Farb­tö­nen beglei­tet wird. Die Ent­wick­lung fin­det zumin­dest in enger Zusam­men­ar­beit mit der Unter­hal­tungs­in­dus­trie statt. Auch gestream­te Inhal­te wer­den unterstützt.

“Phil­ips Hue Enter­tain­ment” kommt per Update auf die App

“Phil­ips Hue Enter­tain­ment” erfor­dert weder zusätz­li­ches Equip­ment noch kom­men sons­ti­ge Kos­ten auf die Nut­zer zu. Vor­aus­sicht­lich im Dezem­ber sol­len Hue-Nut­zer ein ent­spre­chen­des Update auf ihre App bekom­men und das neue Fea­ture nut­zen können.

Phil­ips hat auf der IFA zudem noch wei­te­re Neu­hei­ten sei­ner Beleuch­tungs-Spar­te ange­kün­digt: So wer­den Schal­ter und Sen­so­ren der smar­ten Lam­pen mit der Heim­au­to­ma­ti­sie­rungs­an­la­ge Apple Home­Kit kom­pa­ti­bel. Zudem erwei­tert der Kon­zern sein Phil­ips-Hue-Sor­ti­ment um neue Leuch­ten für das Bade- und Schlaf­zim­mer. Neue Lam­pen-Sets mit Hue-Dimm­schal­tern sol­len vor allem Ein­stei­gern den Weg in die ver­netz­te Beleuch­tung leich­ter machen – auch ohne Inter­net­ver­bin­dung, Smart­pho­nes oder wei­te­res Zubehör.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!