Smartphones

Oppo soll zwei Smart­pho­nes in Euro­pa veröffentlichen

Oppo bringt das R15 Pro und das A3 in Italien heraus.

Gleich zwei Smart­pho­nes von Oppo könn­ten in naher Zukunft nach Euro­pa kom­men: das R15 Pro und das A3. Zumin­dest in Ita­li­en sol­len die Gerä­te des chi­ne­si­schen Unter­neh­mens noch im Juli 2018 erhält­lich sein.

Sowohl das Flagg­schiff Oppo R15 Pro als auch das Mit­tel­klas­se-Smart­pho­ne A3 wer­den angeb­lich ab dem 18. Juli offi­zi­ell in Ita­li­en ver­kauft, berich­tet Giz­Chi­na. Aller­dings sol­len die Gerä­te zum Release-Datum exklu­siv in den Geschäf­ten von Medi­a­World ange­bo­ten wer­den – die Bestel­lung über das Inter­net ist dem­nach nicht mög­lich. Ob das Unter­neh­men die bei­den Smart­pho­nes auch in ande­ren euro­päi­schen Län­dern anbie­ten wird, ist der­zeit nicht bekannt.

Dual-Kame­ra hier, klei­ner Preis da

Das R15 Pro ist das aktu­el­le Vor­zei­ge­mo­dell von Oppo, das der chi­ne­si­sche Her­stel­ler im März 2018 offi­zi­ell vor­ge­stellt hat. Es bie­tet einen Bild­schirm mit der Dia­go­na­le von 6,28 Zoll, der mit 2.280 x 1.080 Pixel auf­löst. Als Antrieb nutzt das Gerät einen Snap­dra­gon 660, dazu kom­men ein 6 Giga­byte gro­ßer Arbeits­spei­cher und 128 Giga­byte inter­ner Spei­cher­platz. Die Dual-Kame­ra auf der Rück­sei­te löst mit 20 und 16 Mega­pi­xel auf, die Front­ka­me­ra mit 20 MP. Der Preis liegt zum Release bei 649 Euro, als Farb­va­ri­an­ten gibt es Rot und Violett.

Das Mit­tel­klas­se-Smart­pho­ne Oppo A3 ist etwas weni­ger hoch­wer­tig aus­ge­stat­tet: Im Inne­ren arbei­tet ein Helio P60 von Media­Tek, der auf 4 Giga­byte RAM und 128 Giga­byte Spei­cher­platz zugrei­fen kann. Die ein­fa­che Kame­ra auf der Rück­sei­te löst mit 16 Mega­pi­xel auf, vor­ne steht eine 8‑Me­ga­pi­xel-Kame­ra für Sel­fies zur Ver­fü­gung. Der Akku hat die Kapa­zi­tät von 3.400 mAh, als Far­ben ste­hen Schwarz und Sil­ber zur Ver­fü­gung. Der Release-Preis beträgt in Ita­li­en 299 Euro.

Euro­pa-Expan­si­on aus China

Oppo ist ver­mut­lich vie­len Nut­zern aus hie­si­gen Brei­ten­gra­den (noch) kein Begriff. In Chi­na ist das Unter­neh­men nach Hua­wei und Xiao­mi einer der größ­ten Smart­pho­ne-Her­stel­ler. Xiao­mi hat bereits den Schritt nach Euro­pa gewagt und ist zumin­dest im Osten stär­ker ver­tre­ten als zuvor. Auch phy­si­sche Läden sol­len fol­gen. In die­se Fuß­stap­fen tritt nun also auch Oppo. Es wird sich zei­gen, wel­ches der bei­den Unter­neh­men sei­ne Smart­pho­nes zuerst auch nach Deutsch­land bringt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!