Smartphones

Oppo F9: Offen­bar Smart­pho­ne mit Mini-Notch geplant

Oppo ist auf die neue Anzeige im Oppo F9 offenbar ziemlich stolz.

Oppo berei­tet alles für die Prä­sen­ta­ti­on des neu­en Oppo F9 und des­sen Pro-Able­ger vor. Offen­bar ist der Bild­schirm eines der High­lights, wie Tea­ser-Bil­der bei Twit­ter ver­mu­ten lassen.

Mit dem Oppo F9 und dem Oppo F9 Pro dürf­ten sehr bald zwei neue Mit­tel­klas­se-Pha­blets erschei­nen. Dar­an lässt der chi­ne­si­sche Her­stel­ler kei­nen Zwei­fel, denn auf Twit­ter wur­den mitt­ler­wei­le schon drei Tea­ser-Bil­der ver­öf­fent­licht, die sich alle­samt um das glei­che The­ma dre­hen: die Form des Displays.

Neu­ar­ti­ge Notch?

Der auf den Bil­dern unter­ge­brach­te Slo­gan “The brea­king new visi­on” (auf Deutsch: “Die brand­neue Sicht”) lässt aller­dings ver­mu­ten, dass es um mehr geht als nur um eine gewöhn­li­che Notch, wie sie mitt­ler­wei­le eini­ge neue Smart­pho­nes mit­brin­gen. Womög­lich unter­schei­det sich die Aus­spa­rung am obe­ren Dis­play-Rand des Oppo F9 und der Pro-Vari­an­te ja von denen der Konkurrenz.

Auf den ver­öf­fent­lich­ten Tea­ser-Bil­dern fällt auf, dass die Notch mal eine eher abge­run­de­te Form besitzt und dann wie­der etwas ecki­ger in das sym­bo­lisch dar­ge­stell­te Dis­play hin­ein­ragt. Ob es sich hier­bei um Absicht oder viel­leicht auch nur um eine unbe­wuss­te Unge­nau­ig­keit der Bild­be­ar­bei­ter han­delt, wird viel­leicht schon bald geklärt.

Mit­tel­klas­se mit AI-Chipsatz?

Im Begleit­text für die Bil­der schrieb Oppo selbst, das Oppo F9 sei “näher als ihr denkt.” Die Prä­sen­ta­ti­on soll­te also wirk­lich schon bald erfol­gen. Dann erfah­ren inter­es­sier­te Nut­zer auch, wo und wann das Mit­tel­klas­se-Smart­pho­ne mit Notch sowie der wohl etwas bes­ser aus­ge­stat­te­te Pro-Able­ger zu haben sein wer­den. Auch die Aus­stat­tung der Gerä­te ist bis­her nur lücken­haft bekannt.

Laut Giz­Chi­na soll im Oppo F9 Pro ein Helio P60-Chip­satz ver­baut sein. Der ist in etwa mit dem Snap­dra­gon 660 ver­gleich­bar, doch bringt der Media­Tek-Chip auch ein Zusatz­mo­dul für KI-Anwen­dun­gen mit. Wei­ter soll das Pro-Modell mit einem 6,3 Zoll gro­ßen LCD-Bild­schirm mit einer Auf­lö­sung von 2.280 x 1.080 Pixeln, 6 GB RAM, einem 3.400-mAh-Akku, einer 25-MP-Front­ka­me­ra und einer Dual-Kame­ra mit jeweils 16 Mega­pi­xeln aus­ge­stat­tet sein.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!