Smartphones

OnePlus 7 soll sich in Ren­der­bil­dern und 360-Grad-Video zeigen

Sehen wir in diesem Renderbild das OnePlus 7?

Zu den bis­he­ri­gen Leaks zum OnePlus 7 gesellt sich eine wei­te­re Quel­le. Dies­mal soll sich das Flagg­schiff neben neu­en Ren­der­bil­dern auch in einem 360-Grad-Video zei­gen, die unter ande­rem eini­ge Specs bestä­ti­gen sollen.

Die Prä­sen­ta­ti­on des OnePlus 7 war eigent­lich bereits für den MWC 2019 im Gespräch. Doch der chi­ne­si­sche Kon­zern ent­schied sich, die Vor­stel­lung wei­ter nach hin­ten zu schie­ben. Nun soll es Bran­chen­ken­nern zufol­ge im April so weit sein.

Solan­ge das Gerät noch nicht offi­zi­ell ist, ist die Leak-Gemein­de dem­nach wei­ter­hin am Zug. Und die hat angeb­lich neben neu­en Ren­der­bil­dern auch ein 360-Grad-Video des Flagg­schiffs auf­ge­tan, wie Pri­ce­b­a­ba in Zusam­men­ar­beit mit dem Lea­ker Ste­ve H.McFly ali­as OnLeaks berichtet.

Ren­der­bil­der und Video sol­len Pop-up-Kame­ra bestätigen

Bereits frü­he­re Leaks hat­ten über eine Pop-up-Kame­ra spe­ku­liert. Die Ren­der­bil­der und das 360-Grad-Video schei­nen sie nun zu bestä­ti­gen. Der Vor­teil der auf­pop­pen­den Cam: Das OnePlus 7 könn­te dadurch einen Full­screen erhal­ten, wie er auch auf den Ren­der­bil­dern und im Video zu sehen ist.

Das Dis­play soll dabei über 6,5 Zoll ver­fü­gen, bei bis­her aller­dings unbe­kann­ter Auf­lö­sung. Insi­der erwar­ten jedoch, dass der Bild­schirm mit HD+ aus­ge­stat­tet ist. Ins­ge­samt soll das Flagg­schiff dann 162,5 x 76 x 8,8 mm groß sein. Auf Höhe der  Pop-up-Cam ist es dabei angeb­lich am dicks­ten und misst dort 9,7 mm.

Snap­dra­gon 855 und gro­ßer Akku

Die Leak-Gemein­de setzt bei den Specs zudem dar­auf, dass das OnePlus 7 einen Snap­dra­gon 855 an Bord hat. Dazu soll das Smart­pho­ne mit 6 GB Arbeits­spei­cher aus­ge­stat­tet sein und als Betriebs­sys­tem bereits mit Android 9 Pie arbeiten.

Der Akku könn­te mit 4.150 mAh rela­tiv üppig aus­fal­len. Für den neu­en 5G-Stan­dard wird das OnePlus 7 aller­dings noch nicht gerüs­tet sein, wie der chi­ne­si­sche Kon­zern bereits frü­her bestätigte.

Mehr ist zu den Specs bis­her offen­bar nicht durch­ge­si­ckert. Wir dür­fen daher trotz zahl­rei­cher Leaks wei­ter­hin gespannt sein, was das Gerät alles zu bie­ten haben wird.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!