© 2017 Omate
Gadgets

Oma­te stellt auf MWC sei­ne ers­te 4G-LTE-Smart­watch vor

Die wasserfesten Omate O4VC unterstützen den modernsten Mobilfunkstandard.

Tele­fo­nie­ren von Ange­sicht zu Ange­sicht – über das Hand­ge­lenk. Mit der O4VC hat Oma­te eine Smart­watch auf dem MWC vor­ge­stellt, die den moderns­ten und schnells­ten Funk­stan­dard 4G unter­stützt. Damit kön­nen die Uhren­trä­ger jetzt auch Video­te­le­fo­nie nutzen.

Pop­pig rosa und blau sowie ele­gant grau sind sie, die O4VC Smart­wat­ches von Oma­te. Das sper­ri­ge Kür­zel steht für “Oma­te 4G Video Call”. Denn die Uhr unter­stützt – als ers­te Smart­watch aus dem Hau­se Oma­te – den LTE-Funk­stan­dard 4G für beson­ders schnel­le Daten­über­tra­gun­gen, berich­tet Andro­idHead­lines. Damit wird Video­te­le­fo­nie mög­lich: Mama ruft die spie­len­den Kin­der zum Essen, der Opa wünscht sei­ner Enke­lin kurz viel Glück vor der Klas­sen­ar­beit, der Mann beweist sei­ner Frau mit sei­nem ver­schwitz­ten Gesicht, dass er wirk­lich jog­gen ist. Alles über einen klei­nen Bild­schirm am Handgelenk.

Dafür ist in der Oma­te O4VC ein Snap­dra­gon-2100-Pro­zes­sor von Qual­comm ver­baut, der auf 512 MB RAM Arbeits­spei­cher sowie 4 GB inter­nen Spei­cher zugreift. Das 1,3 Zoll gro­ße Farb­dis­play bie­tet eine Auf­lö­sung von 240 x 240 Pixel. Der Akku mit sei­nen 600 mAh soll laut Oma­te drei Tan­ge lang Power lie­fern, bevor er wie­der auf­ge­la­den wer­den muss. Alles liegt geschützt in einem was­ser­fes­ten, schmutz­ab­wei­sen­den und robus­ten Gehäuse.

Die Oma­te O4VC ist mit 4G nicht alleine

Die Oma­te O4VC soll im Juli die­ses Jah­res zunächst in den USA auf den Markt kom­men und umge­rech­net 140 Euro kos­ten. Wann die Uhr in Deutsch­land her­aus­kommt, ist noch nicht bekannt.

Vor­bild für die 4G-Smart­watch ist die Hua­wei Watch 2, die eben­falls in Bar­ce­lo­na vor­ge­stellt wur­de und für die laut Mobi­le­ge­eks optio­nal ein LTE-Modul erhält­lich ist. Mit 390 x 390 Pixel ist das Dis­play etwas grö­ßer, hin­zu kom­men außer­dem WLAN, ein SIM-Slot, Puls­mes­ser und GPS.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!