© 2018 Facebook
Gadgets

Ocu­lus Go: Kommt Face­books VR-Bril­le zum 1. Mai?

Facebook könnte das VR-Headset Oculus Go im Mai 2018 veröffentlichen.

Der Release von Ocu­lus Go naht offen­bar mit gro­ßen Schrit­ten: Gerüch­ten zufol­ge soll Face­book sein Vir­tu­al-Rea­li­ty-Head­set im Mai 2018 ver­öf­fent­li­chen. VR-Fans müs­sen sich also vor­aus­sicht­lich nicht mehr all­zu lan­ge gedul­den, ehe sie das Gad­get end­lich in den Hän­den hal­ten können.

Anfang Mai fin­det Face­books Ent­wick­ler­kon­fe­renz f8 statt, in des­sen Rah­men das Unter­neh­men angeb­lich den Launch von Ocu­lus Go ver­kün­den soll, wie Varie­ty berich­tet. Face­book selbst woll­te sich zu sei­nen Plä­nen nicht offi­zi­ell äußern. Im Okto­ber 2017 hat­te das Unter­neh­men die VR-Bril­le erst­mals ange­kün­digt. Zu die­sem Zeit­punkt hieß es noch, dass Nut­zer mit dem Gad­get “Anfang 2018” rech­nen können.

Ocu­lus Go ab 199 Dollar

Ocu­lus Go basiert auf der glei­chen Soft­ware wie das VR-Head­set Sam­sung Gear VR. Ent­spre­chend unter­stützt das Gerät von Beginn an Tau­sen­de Spie­le und 360-Grad-Vide­os. Apps mit sol­chen Inhal­ten gibt es aktu­ell unter ande­rem von Net­flix und HBO. Im Gegen­satz zu der Kon­kur­renz von Sam­sung han­delt es sich bei Ocu­lus Go um ein “Stan­da­lo­ne-Head­set” mit eige­nem Dis­play. Das bedeu­tet, dass Nut­zer kein Smart­pho­ne oder einen PC brau­chen, um in vir­tu­el­le Rea­li­tä­ten abtau­chen zu können.

Aller­dings gibt es kei­ne Erfas­sung der Bewe­gung – anders als bei dem Gad­get Ocu­lus Rift, das aller­dings auch deut­lich teu­rer ist. Die Go-Bril­le mit 32 GB Spei­cher­platz soll zum Markt­start ab 199 Dol­lar erhält­lich sein. Die Prei­se für den euro­päi­schen Markt oder die Ver­si­on mit 64 GB Spei­cher sind bis­lang noch nicht bekannt.

Grund für Ver­spä­tung unbekannt

Ent­wick­ler haben 2017 Ein­hei­ten von Ocu­lus Go erhal­ten, die dem fer­ti­gen Pro­dukt schon sehr ähn­lich sehen sol­len. Auf der CES 2018 hat Face­book dann für die Pro­duk­ti­on eine Part­ner­schaft mit Xiao­mi und dem Chip­her­stel­ler Qual­comm ver­kün­det – das Gad­get selbst gab es auf der Show aller­dings nicht zu sehen.

Es ist unklar, was für den ver­zö­ger­ten Launch von Ocu­lus Go tat­säch­lich ver­ant­wort­lich ist. Mög­li­cher­wei­se will Face­book ein­fach die Kon­fe­renz f8 eta­blie­ren, um dort eine bedeu­ten­de Key­note für Pro­duk­te abzu­hal­ten. Erst kürz­lich teaser­te das Unter­neh­men die Ver­an­stal­tung selbst an: Dort sol­le es die “bis­lang größ­ten News zu AR/VR von Face­book” geben.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!