Das ehemalige Handy-Schwergewicht Nokia will mit aller Macht wieder auf den Markt und bringt dafür unter anderem das Nokia P1 in den Verkauf. Es soll in diesem Jahr als High-End-Produkt mit dem Samsung Galaxy S8 konkurrieren. Noch vor der erwarteten Vorstellung auf dem Mobile World Congress Ende Februar tauchte nun ein Konzeptvideo auf, das das P1 zeigen soll.

Der YouTube-Channel mit dem Namen „Concept Creator“ hat den Film auf Basis von bisher bekannten Daten erstellt. Dort ist das gläserne P1 von einem Metallrahmen eingefasst zu sehen, auf der Vorderseite erscheint ein Home-Button, der wohl auch als Fingerabdrucksensor dient.

Das Display des 7.0 Nougat Smartphones soll 5,3 Zoll messen und mit einer 23-Megapixel-Hauptkamera mit Carl-Zeiss-Zertifizierung ausgestattet sein. Energie liefert ein gut bestückter 3.500-mAh-Akku, der schnellladefähig ist.

Auch das Innenleben kann sich sehen lassen: Das P1 soll laut der russischen Seite vk.com über 6 GB Arbeitsspeicher verfügen, wahlweise 128 oder 256 GB internen Speicher und wie Nokia schon bestätigt hatte, sorgt ein Snapdragon 835 Prozessor im P1 für Power.

Üppiger Preis

Das wirft jedoch Fragen auf, wann das Handy tatsächlich in den Regalen liegt. Denn wie Samsung bereits angekündigt hatte, möchte das Unternehmen den leistungsstarken Prozessor in das neue Galaxy S8 integrieren. Da die Koreaner den Chip für Qualcomm herstellen, haben sie auch ein Vorrecht auf die ersten Bestände, die bis April reichen sollen.

Und auch über den Preis wird noch spekuliert: Die letzten Gerüchte gingen von rund 800 US-Dollar für die 128-GB-Version aus, die 256-GB-Version soll sogar 950 Dollar kosten. Bei diesen saftigen Preisen dürfte es für die Finnen schwierig werden, an die alten Verkaufszahlen heranzukommen.