© 2018 HDM Global
Smartphones

Nokia: Kei­ne Updates, um Nokia‑8.1‑Verkauf zu boosten?

Angeblicher Nutznießer der Pie-Warteschleife: Das Nokia 8.1.

HDM Glo­bal hat angeb­lich eine Stra­te­gie ent­wi­ckelt, um den Ver­kauf des neu­en Nokia 8.1 ein wenig attrak­ti­ver zu gestal­ten. Die dürf­te Smart­pho­ne-Besit­zern aller­dings nicht son­der­lich gefal­len: Updates auf das neu­es­te Betriebs­sys­tem Android Pie wür­den zurück­ge­hal­ten. Dadurch soll der Griff zum Nokia 8.1, das ab Werk mit Android 9 läuft, leich­ter fallen.

Bis­lang galt Nokia als einer der zuver­läs­sigs­ten und schnells­ten Her­stel­ler in Sachen Soft­ware­up­dates. Das könn­te sich mit dem Launch des Nokia 8.1 aller­dings ändern. Aber nicht etwa, weil Nokia es nicht schaf­fen wür­de, sei­ne älte­ren Model­le erfolg­reich zu aktua­li­sie­ren. Meh­re­re (Beta-)Testläufe zeig­ten auf Smart­pho­nes wie Nokia 5, Nokia 6 oder Nokia 8 eine wei­test­ge­hend rei­bungs­lo­se Inte­gra­ti­on von Android Pie.

Wie GSMAre­na berich­tet, soll Noki­as Mut­ter­kon­zern HDM Glo­bal Android Pie absicht­lich zurück­hal­ten. So könn­te das Nokia 8.1 für so man­chen frus­trier­ten User zu einer attrak­ti­ven Alter­na­ti­ve wer­den und der Kauf leich­ter fallen.

Update erst im Janu­ar 2019

All­zu lan­ge will Nokia sei­ne treu­en Fans aber nicht hin­hal­ten. Wie ein unbe­kann­ter Insi­der berich­tet, soll der klei­ne Boost für das Nokia 8.1 zeit­lich begrenzt blei­ben: Janu­ar 2019 lau­te die Deadline.

Obwohl die Akti­on gar nicht all­zu weit in die Zukunft reicht – die knall­har­te Mar­ke­ting-Offen­si­ve dürf­te bei so man­chem Nokia-Lieb­ha­ber und Smart­pho­ne-Besit­zer einen bit­te­ren Bei­geschmack haben. Der sei laut GSMAre­na HDMs Chief Finan­cial Offi­cer Juho Sar­vi­kas zu verdanken.

Demen­ti kommt per Kurznachricht

Besag­ter Finanz­chef lässt die Vor­wür­fe aber nicht auf sich sit­zen. Bei Twit­ter ant­wor­te­te er GSMAre­na prompt, dass Nokia nie zu sol­chen Metho­den grei­fen wür­de. Das Unter­neh­men sei stets bemüht, Updates so schnell wie mög­lich auf alle Gerä­te zu spie­len. Er gibt dabei aber zu beden­ken, dass die Inte­gra­ti­on neu­er Betriebs­sys­te­me auf ver­schie­de­ne Chip­sets unter­schied­lich kom­plex aus­fal­len kann. Ver­zö­ge­run­gen in der Aktua­li­sie­rung sei­en hier nicht auszuschließen.

Ob die Gerüch­te über Noki­as unchar­man­te Mar­ke­ting-Linie der Wahr­heit ent­spre­chen oder nicht, wis­sen wohl nur die Ver­ant­wort­li­chen selbst. Klar ist ledig­lich eines: Nokia-Nut­zer wür­den sich über eine bal­di­ge Soft­ware­ak­tua­li­sie­rung auf Android Pie sicher­lich freu­en – auch wenn das eige­ne Smart­pho­ne nicht mehr das jüngs­te ist.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!