© 2017 Nintendo
Spielekonsolen

Nin­ten­do Switch: Hard­ware-Spe­zi­fi­ka­tio­nen geleakt?

Nintendo verrät zwar, welche Spiele für die Switch erscheinen werden, zur Hardware ist jedoch weiterhin wenig bekannt.

In nicht ein­mal mehr einem Monat kommt die Nin­ten­do Switch in den Ver­kauf. Zur ver­bau­ten Hard­ware in ihren Spiel­kon­so­len aber hal­ten sich die Japa­ner erfah­rungs­ge­mäß bedeckt. Doch gleich meh­re­re gele­ak­te Doku­men­te im Netz sol­len nun die Spe­zi­fi­ka­tio­nen der Nin­ten­do Switch Hard­ware ver­ra­ten. Ein Aus­zug: 4 GB RAM, 32 GB inter­ner Spei­cher und ein NVI­DIA-Max­well-Chip der zwei­ten Generation.

Mit der offi­zi­el­len Vor­stel­lung der Switch am 13. Janu­ar hat Nin­ten­do bereits die Fea­tures und die zum Ver­kaufs­start am 3. März erschei­nen­den Spie­le der neu­en Kon­so­le bekannt­ge­ge­ben. Bedeckt hal­ten sich die Japa­ner dage­gen noch bei Aus­sa­gen zu der in der Nin­ten­do Switch ver­bau­ten Hard­ware. Wäh­rend Sony oder Micro­soft sel­ten einen gro­ßen Hehl dar­aus machen, wel­che Tech­nik in Play­Sta­ti­on oder Xbox arbei­tet, ist Nin­ten­do der gro­ße Geheim­nis­krä­mer unter den Spielkonsole-Herstellern.

Gele­ak­te Hard­ware-Spe­zi­fi­ka­tio­nen der Nin­ten­do Switch sind aus dem Juli 2016

In dem Video­spie­le-Forum Neo­GAF wur­den nun aller­dings gleich drei inter­ne Doku­men­te ver­öf­fent­licht, die Spe­zi­fi­ka­tio­nen zur Hard­ware der Nin­ten­do Switch ver­ra­ten. Dem­nach treibt ein ARM Cor­tex-A57-Pro­zes­sor mit vier Ker­nen und 2 GHz die Kon­so­le an. Wie bereits ver­mu­tet, kommt die Gra­fik von einem NVI­DIA-Chip der zwei­ten Genera­ti­on mit Max­well-Archi­tek­tur. Die­se tak­tet mit einem Maxi­mal-Speed von 1 GHz. Von den ins­ge­samt 4 GB Arbeits­spei­cher sol­len etwa 3,25 GB zur Ver­fü­gung ste­hen, der inter­ne Spei­cher umfasst 32 GB.

Im Leak wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die Infor­ma­tio­nen teil­wei­se aus dem Juli 2016 stam­men und even­tu­ell schon ver­al­tet sein könn­ten. Damals wur­de die Switch schließ­lich noch als Nin­ten­do NX bezeich­net. Die Hard­ware-Spe­zi­fi­ka­tio­nen sind also unter Vor­be­halt zu betrach­ten. Nach dem Release der Nin­ten­do Switch in weni­ger als einem Monat haben die Fans dann aber Gewissheit.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!