Smartphones

Neue Pri­vat­sphä­re-Grund­la­gen für Face­book + Wer­bung im Messenger

In vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen führt Facebook durch seine Privatsphäre-Einstellungen.

Pünkt­lich zum heu­ti­gen “Euro­päi­schen Daten­schutz­tag” hat Face­book eine neue Sei­te zu sei­nen Pri­vat­sphä­re-Grund­la­gen ver­öf­fent­licht. In ein­fa­cher Spra­che und vie­len Unter­ka­pi­teln will das Netz­werk sei­ne Nut­zer ani­mie­ren, die eige­nen Ein­stel­lun­gen zu prü­fen und gege­be­nen­falls anzu­pas­sen, um ihre Pri­vat­sphä­re zu schützen.

Der “Euro­päi­sche Daten­schutz­tag” (oder “Data Pri­va­cy Day”) wur­de auf Initia­ti­ve des Euro­pa­rats ins Leben geru­fen und soll Sen­si­bi­li­tät für das The­ma Daten­schutz wecken. Da am 28. Janu­ar 1981 die Euro­päi­sche Daten­schutz­kon­ven­ti­on unter­zeich­net wor­den war, fin­det der Akti­ons­tag immer an einem 28. Janu­ar statt.

Die­ses Jahr leis­tet auch Face­book einen Bei­trag, indem das Netz­werk das Feed­back sei­ner Nut­zer und die häu­figs­ten Fra­gen ana­ly­siert und dar­auf­hin sei­ne Pri­vat­sphä­re-Grund­la­gen umfas­send über­ar­bei­tet hat. Her­aus­ge­kom­men ist ein aus­führ­li­ches Online-Nach­schla­ge­werk. Hier kön­nen sich User Schritt für Schritt, erläu­tert in ein­fa­cher Spra­che und unter­stützt von Gra­fi­ken und inter­nen Ver­lin­kun­gen, über die Mög­lich­kei­ten zu den Pri­vat­sphä­re-Ein­stel­lun­gen bei Face­book informieren.

Face­book könn­te Daten für Wer­bung im Mes­sen­ger nutzen

Wer wel­che Bei­trä­ge und per­so­nen­be­zo­ge­nen Infor­ma­tio­nen sehen kann, kön­nen User mit der “Über­prü­fung der Pri­vat­sphä­re” che­cken. Außer­dem rät Face­book, eine zusätz­li­che Sicher­heits­stu­fe fürs Log­in ein­zu­rich­ten, indem man die Anmel­de­be­stä­ti­gun­gen akti­viert. Dar­über hin­aus ist es jetzt mög­lich, einen USB Secu­ri­ty Key für ein gesi­cher­tes Ein­log­gen zu benut­zen. Die Anlei­tung dafür liegt aller­dings noch nicht in deut­scher Spra­che vor.

Dafür fin­det sich auf der deut­schen Sei­te eine Anlei­tung, inwie­weit man den Zugriff auf sei­ne per­sön­li­che Daten zulässt, um per­so­na­li­sier­te, nut­zer­rele­van­te Wer­bung ange­zeigt zu bekom­men. Das The­ma könn­te schon bald grö­ße­res Inter­es­se her­vor­ru­fen. Denn wie mobiF­lip berich­tet, hat Face­book in Aus­tra­li­en und Thai­land einen Test­lauf gestar­tet, um zukünf­tig Wer­bung in den Face­book Mes­sen­ger zu inte­grie­ren. Inner­halb der Kon­ver­sa­tio­nen sol­len die Anzei­gen aber nicht auf­tau­chen, ver­spricht das Netzwerk.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!